Panathinaikos – Barcelona, 16.04.13 – Euroleague

PAO hat einen guten Job gemacht, indem er das zweite Match in Barcelona gewonnen hat. Somit hat er einen der größten Favoriten anfällig gemacht und dazu noch den Heimvorteil bekommen. Nun haben sie die Chance mit zwei Heimsiegen ins Final-Four zu kommen, aber sie werden es auf keinen Fall leicht haben. Die Spanier haben bereits im ersten Spiel gezeigt, dass sie nicht in richtiger Form sind, während sie im zweiten Match einen Dreierwurf kassierten als sie es am wenigsten gebraucht haben. Dennoch darf Barcelona nie abgeschrieben werden, denn dies ist ein Team bestehend aus den erfahrenen und zuverlässigen Spielern. Beginn: 16.04.2013 –  20:45

Das Spiel und der Weg von PAO erinnern immer noch an den letztjährigen Weg ihres größten Gegners Olympiacos. Die Jungs von Piräus wurden nämlich in der vergangenen Saison abgeschrieben. Einige Spieler und Trainer haben das Team verlassen, die Ergebnisse waren schlecht, aber als sie es am meisten nötig hatten, haben sie angefangen, auf einem sehr hohen Niveau zu spielen und letztendlich haben sie den Europameistertitel gewonnen. Eine ähnliche Situation ist nun bei PAO. Zum Beginn der Saison haben sie ohne die meisten Spieler und den erfolgreichsten Trainer Obradovic geblieben. Verdient haben sie 1:1 in dieser Serie und die nächsten beiden Matches werden sie in der eigenen Arena in Athen spielen. Nach dem ersten Match, das sie in der Verlängerung verloren haben, waren sie auch im zweiten Match bis zum Finish sehr ausgeglichen, aber dann hat der legendäre Diamantidis die entscheidenden Punkte in diesem Match erzielt. PAO feierte einen 66:65-Sieg. Sie haben den Gegner zu einem schlechten Wurf gezwungen (vor allem Dreierwurf), während sie beim Sprung die Tatsache, dass einige große Barca-Spieler nicht dabei sind, sehr gut ausgenutzt haben. Es ist wichtig, dass sie nun eine große Unterstützung der eigenen Fans haben werden.

Voraussichtliche Aufstellung PAO: Diamantidis, Maciulis, Xanthopoulos, Tsartsaris, Schortsanitis

Barcelona wirkt irgendwie verloren, nach dem die Krankheit bei Mickeal entdeckt wurde und nach dem sich Rabaseda verletzt hat. Das sind die Spieler, die eine gewisse Sicherheit unter dem Korb verliehen haben. Dies konnte man im Duell gegen PAO beobachten, weil das griechische Team vier-fünf großartige Spieler unter dem Korb hat, die entscheidend im Duell gegen Barcelona waren. Gist und Lamse bereiteten ihnen große Probleme, sodass Tomic und Jawai es sehr schwierig hatten. Sie sind beweglich und sind brillante Blocker und gerade da patzt Barcelona. Aber wenn sie im zweiten Match den letzten Angriff gestoppt hätten, wäre das nun vielleicht eine andere Geschichte. Barcelona hat sich auf den eigenen Dreierwurf verlassen, aber sie haben wieder sehr viele Würfe verfehlt, sogar 16, während sie beim Zweierwurf ebenfalls nicht brilliert haben (Barcelona 42%, PAO 52%). Navarro konnte alleine nicht viel erreichen, denn alle anderen Spieler wurden aufgehalten. Tomic hat 6 Punkte erzielt, Huertas 5, Ingles 3 und Jawai 4. Barcelona muss nun eine viel bessere Partie abliefern und wir werden sehen, ob sie die Niederlage aus dem zweiten Match wachgerüttelt hat. Wenn sie ihren Wurf verbessern, sind wir sicher, dass sie ein günstiges Ergebnis holen werden, unabhängig davon, dass sie in Griechenland spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Navarro, Sada, Ingles, Lorbek, Tomic

Wir erwarten wieder ein ungewisses Match. Unabhängig von der großen Unterstützung der eigenen Fans kann es passieren, das PAO patzt. Barcelona verlässt sich auf seinen guten Wurf und wenn sie mit den Außenwürfen keine Probleme haben sollten, dann kann es leicht passieren, dass sie den Heimvorteil wieder bekommen und gerade dies prognostizieren wir.

Tipp: Sieg Barcelona

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bwin (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!