Panathinaikos – Fenerbahce 25.02.2016, Euroleague

Panathinaikos – Fenerbahce / Euroleague – Der Tabellenführer der Gruppe E und das einzige niederlagenlose Team des bisherigen Verlaufs der Top-16-Phase der Euroleague, das türkische Fenerbahce, spielt in der 8. Runde beim griechischen Panathinaikos, das einen Sieg nötiger hat. Im Hinspiel in Istanbul verbuchte Fener einen 82:75-Sieg und in den gemeinsamen Matches dieser zwei Teams verbucht ja immer der Gastgeber einen Sieg. Beginn: 25.02.2016 – 20:15 MEZ

Panathinaikos

Das griechische Spitzenteam ist nach der Pause, in der im Team für Erfrischung gesorgt wurde, jetzt einigermaßen ausgewechselt, obwohl Playmaker Haynes und Guard Williams schon einige Matches in der griechischen Meisterschaft gespielt haben. Auch in der letzten Runde waren sie in der Starting Five, in der die heutigen Gastgeber PAOK auswärts 90:67 zermürbt haben. In diesem Match war Williams mit 18 Punkten der beste Spieler, während Haynes 9 Punkte erzielte. Flügelspieler Hunter (203, 21) könnte auch unbekannt sein, der nach dem Universitäts-Basketball für Texas aus El Paso und der Senioren-Saison in Reno in der D-League (21,8 Punkte und 11,3 Rebounds) das erste Mal in Europa angekommen ist. Für Hunter und Williams könnte dies das Debüt in der Euroleague sein.

Obwohl es einige Gerüchte gab, dass Pao nach der Pause auf Centerspieler Kuzmic und Flügelspieler Pavlovic verzichten könnte, ereignete sich diesbezüglich bis jetzt nichts. Pavlovic spielte, im Unterschied zu Kuzmic, in den letzten zwei Matches der griechischen Liga nicht, so dass sein Schicksal jetzt ungewiss ist. Vielleich wäre Kuzmic das fünfte Rad am Wagen, hätte Pao aus dem türkischen Galatasaray den Centerspieler Dorsey geholt, der wieder nach Barcelona zurückgekehrt ist. Pao weist offensichtlich eine aufsteigende Formkurve auf, denn in den letzten drei Euroleague-Matches verbuchten sie Siege. Mit der Ergebnisbilanz 4-3, teilen sie zusammen mit Crvena Zvezda, von der sie eine Heimniederlage in Athen einstecken mussten, die 3. und 4. Tabellenposition in der Gruppe E. Die heutigen Gastgeber schlugen auch zwei türkische Teams und zwar Darussafaka in der Ferne und in der letzten Runde Anadolu Efes zuhause.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Calathes, Williams, Jankovic, Gist, Raduljica

Fenerbahce

Fenerbahce hat in der Pause keine Änderungen vorgenommen und es wäre auch seltsam, wenn sie das gemacht hätten, denn sie haben die Serie 9-0 in der Euroleague, in der sie in diesem Jahr nur zwei Niederlagen einstecken mussten. Der Tabellenführer der türkischen Liga (14-4) holte in der Pause den Titel im türkischen Pokal, beim Endturnier in Bursa, in dem sie im dramatischen Finale den Stadtrivalen Darussafaka 67:65 geschlagen haben. In diesem Match war nach einigen verpatzten Gelegenheiten der Dreier von Bogdanovic entscheidend für den Sieg. Trainer Obradovic konnte, wie gegen Unicaja im letzten Match der ersten Runde der Top-16-Phase, nicht auf die verletzten Antic und Sloukas zählen, die aber für dieses Match gegen Pao bereit sein sollten.

Interessant ist, dass Obradovic im bisherigen Verlauf der Euroleague mit 15 Spielern gespielt hat, von denen 10 in der Starting Five agierten, während keiner in allen 17 Matches in der Starting Five war. Auf der Trainerbank des griechischen Teams wird Dordevic sein, der ja der Freund von Obradovic ist, die zusammen in Partizan waren, das im Jahr 1992 in Istanbul den europäischen Meistertitel geholt hat. Fener ist mit 86,3 Punkten (Durchschnitt der Saison 80,8) der zweite Angriff der Top-16-Phase, während Pao mit kassierten 72,1 Gegenpunkten die zweite Abwehr ist. Der Italiener Datome ist mit einem Durchschnitt von 15 Punkten der effizienteste Spieler in der Top-16-Phase, in der er auch mit 61,9% Dreierwürfen in diesem Bereich der Beste in der EL ist. Udoh ist mit 2,9 Blocks der erste Blocker, während Vesely mit 9 Rebounds der zweite Rebounder der Top-16-Phase ist, in der ja beide Spieler in allen statistischen Kategorien eine bessere Leistung erbringen.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Dixon, Bogdanovic, Datome, Vesely, Udoh

Panathinaikos – Fenerbahce TIPP

Das griechische Team sorgte mit einigen Auswechslungen im Team für eine bessere Leistung im zweiten Saisonteil, in dem sie ja auch Siege verbuchen. Es ist ganz unwichtig, dass sie jetzt gegen das niederlagenlose Fener spielen, denn Pao ist zuhause in Favoritenrolle und wird unserer Meinung nach auch einen Sieg verbuchen und somit die große Serie von Fener stoppen.

Tipp: Sieg (incl. OT) Panathinaikos

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,67 bei Unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€