Panathinaikos – Real Madrid, 15.11.12 – Euroleague

Wenn die beiden Teams die gleichen Spielerkader wie im letzten Jahr hätten, dann wäre dieses Duell ein Spitzenspiel. Jetzt hat aber PAO sehr stark nachgelassen, somit Real der klare Favorit ist. Das griechische Team hat eine wirklich schwere Zeit und der Einzug in die zweite Gruppenphase wäre ein wirklich großer Erfolg. Beginn: 15.11.2012 – 20:45

Die Griechen haben kein richtiges Team, obwohl sie versuchen die Spieler, die sie haben, einzuspielen und auch ein paar neue Namen werden als Verstärkungen angekündigt. Das bezieht sich vor allem auf den NBA Spieler Jason Kapon, der zu PAO kommen sollte. Momentan dreht sich alles um Diamantidis, der zwar fantastisch ist, aber er kann nicht alles alleine machen. Es sind ein paar erprobte Namen dazu geholt worden, aber es braucht einiges an Zeit, bis sich die Neuzugänge gut eingefügt. Jetzt haben die Griechen eine Leistung von zwei Siegen und drei Niederlagen und teilen sich den vierten Platz der Gruppe A. Sie verlassen sich auf ihre treuen Fans, die immer noch hinter ihnen stehen, da ihnen bewusst ist, dass es eine schwere Zeit für das Team ist. Momentan hat PAO zwei Niederlagen in Folge kassiert und wenn das Team jetzt eine weitere Niederlage kassiert, folgt ein schwerer Kampf um den vierten Platz. Am Saisonanfang hat Real in Madrid die Griechen 85:78 bezwungen. Real hatte mehr Rebounds und PAO hatte sogar 23 Ballverluste. Diese Zahl muss kleiner werden und zwar unter 15, wenn die Griechen Real bezwingen möchten. Man merkt, dass die Mannschaft noch nicht richtig eingespielt ist und auf der anderen Seite bestätigt der Schnitt von 17 Ballverlusten das sehr gut. Das Team wird von Schortsanitis mit 13 Punkten pro Spiel angeführt, während Lasme der beste Rebounder ist. Alles hängt aber von Diamantidis ab und von seinem Einspielen der Spieler. Wenn PAO gewinnen möchte, muss er die offensiven Rebounds von Real stoppen, genau wie die großen Spieler, von denen es wirklich viele gibt.

Voraussichtliche Aufstellung PAO: Diamantidis, Kitchen, Maciulis, Panko, Lasme

Real kommt nach Griechenland mit dem Wunsch die guten Ergebnisse fortzusetzen, da das Team zurzeit eine Serie von drei Siegen in Folge hat. Bis jetzt haben die Madrilenen in fünf Runden 4 Siege geholt und jeder Sieg ist natürlich sehr wichtig. Die Madrilenen sind eine der besten Offensivmannschaften der Liga. Sie erzielen 84,4 Punkte pro Spiel. Fernandez erzielt 18,2 Punkte, Mirotic 12,8 und Carroll 12,2 Punkte. Dank dem schnellen Spiel, sowie den vielen Konterangriffen und Ballabgaben erzielen sie die meisten Zweier und zwar im Schnitt 24,4 Zweierwürfe pro Spiel. Die offensiven Rebounds laufen bei Real ebenfalls sehr gut, da pro Spiel 13,8 Offensivrebounds geholt werden. Niemand in der Euroleague holt mehr Offensivrebounds als Real und das Quartett Begic, Mirotic, Reyes und Slaughter sind einfach sehr stark in diesem Spielsegment. Wenn man jetzt bedenkt, dass sie auf der anderen Seite Lasme stehen wird, der der beste Blocker der Liga ist, dann wird es sehr interessant zu sehen, wie stark Real wirklich ist unter dem Korb. Auf den Außenpositionen haben sie auch ein paar sehr gute Spieler, somit es schwer ist, ein echtes Manko bei Real auszumachen. Sie müssen eine gute Abwehr auf Diamantidis spielen, weil sie damit die Hälfte der Arbeit erledigt haben. Es würde ihnen auch passen, wenn sie ihr schnelles Spieltempo aufdrängen würden, das von vielen Fernschüssen begleitet wird. Darüber hinaus müssen die Madrilenen mit den Fans von PAO klar kommen, die in jedem Spiel das Maximum aus ihren Lieblingen rausholen.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Fernandez, Carroll, Mirotić, Begić

Wir sind uns sicher, dass es ein punktereiches Spiel wird. Viele schnelle Spielzüge würden Real passen und mal sehen ob sich auch der Gastgeber dieser Taktik anpassen wird.

Tipp: über 154,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!