Panathinaikos – Real Madrid, 25.01.13 – Euroleague

Ein großes Match erwartet uns am Freitagabend in Athen. Die mehrfachen Europameister treffen aufeinander, obwohl die Gastgeber nicht mehr so überzeugend wie in den letzten Jahren sind. Real ist immer noch ungeschlagen und zusammen mit CSKA teilt er sich den ersten Platz in der Gruppe E. Beginn: 25.01.2013 – 20:00

PAO hat also kein Team mehr, das nur aus den Stars und dem Trainer Obradovic besteht, aber sie haben eine respektable Mannschaft, die nach vier Runden in Top16-Phase drei Siege verbucht hat. Dieses Duell gegen Real wird aber eine echte Herausforderung sein, weil die Madrilenen in dieser Phase des Wettbewerbes keine einzige Niederlage kassiert haben. PAO hat bereits in dieser Saison gegen Real gespielt und zwar in der ersten Wettbewerbsphase und in zwei gespielten Duellen verbuchten sie einen Sieg und eine Niederlage. Zuerst kassierten sie in Madrid eine 78:85-Niederlage, um danach in einem für sie sehr wichtigen Spiel in Athen einen 79:68-Sieg zu feiern. Also, sie kennen das Spiel und die Stärke der Madrilenen und sie wissen, was sie von ihnen in diesem Match erwarten können, sodass PAO zumindest ein gleichberechtigter Gegner sein kann. In der Top16-Phase haben sie gegen Zalgiris, Unicaja und Alba gewonnen, während sie in der Türkei von Efes bezwungen wurden. Dieses und das nächste Match (gegen Brose in Athen) sind ihnen sehr wichtig, denn nach diesen Begegnungen sind sie zu Gast in Moskau und Litauen und da werden sie es äußerst schwer haben. Die Frage ist, ob der Schlüsselspieler Diamantidis, der sich verletzte, für dieses Spiel fit sein wird. Wenn er nicht spielen sollte, wird das ein großes Handicap für PAO darstellen und deshalb werden Maciulis, Banks und vor allem Kapono und Ikic ihr Bestes geben müssen.

Voraussichtliche Aufstellung PAO: Ukić, Banks, Mačiulis, Lasme, Gist

Real ist ein Team, das sich sehr viel auf den Angriff und den Wurf konzentriert. Am letzten Spieltag wurden sie fast geschlagen. Unicaja spielte sehr gut und hatte einen 13-Punkte-Vorsprung, aber dann wachte Real auf und nahm Unicaja regelrecht auseinander, sodass die Madrilenen am Ende einen Sieg mit acht Punkten Vorsprung feierten. Mit vier Siegen auf dem Konto befindet sich Real nämlich an der Gruppenspitze. Nach diesem Duell folgt das Derby, in dem sie CSKA zuhause empfangen werden. In der Top16-Phase bezwang Real Alba, Brose Basket, Zagliris und Unicaja, sodass ihnen die schwierigeren Matches gegen PAO, CSKA und Efes erst bevorstehen. In den ersten zwei Duellen gegen PAO wurde der Sieger durch die Rebounds entschieden, weil das Team mit der besseren Rebounds-Statistik am Ende auch gefeiert hat. Beide Teams haben keine richtige Center-Spieler, sondern bewegliche und starke Spieler auf Position Vier  (Slaugher, Gist, Lasme, Mirotić, Reyes), sodass die offensiven Rebounds von großer Bedeutung in diesem Match sein werden. Real ist auf allen Positionen gefährlich und in den ersten beiden Matches gegen PAO haben sie 16 Dreierwürfe verbucht. Die größte Gefahr für PAO wird diesmal Fernandez darstellen. Im zweiten Match, das PAO gewonnen hat, haben sie geschafft, diesen Spieler aufzuhalten. PAO lernte viel aus dem ersten Match und so haben sie Mirotic, Llull und Fernandez aus dem Spiel komplett rausgehalten, was Real einer Niederlage kostete.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Fernandez, Suarez, Mirotić, Begić

Real hat am vergangenen Wochenende Unicaja auswärts regelrecht auseinandergenommen und reist daher in guter Stimmung nach Griechenland. Die Griechen sind sich dessen bewusst, dass sie ihr Maximum geben müssen, wenn sie ein günstiges Ergebnis holen wollen. In Athen sind die Gäste selten Favoriten und deshalb erwarten wir ein ungewisses Match. Wenn aber Diamantidis nicht spielen sollte, dann haben die Gäste eine gute Chance auf den Sieg.

Tipp: Real -3,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,83 bei paddypower (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!