Partizan – Crvena Zvezda 09.06.2016, KLS

Partizan – Crvena Zvezda / KLS – Zvezda hat es nicht geschafft im Finale der Basketballmeisterschaft in Serbien den ersten Matchball auszunutzen und somit wird auch das vierte Spiel dieser Serie gespielt. Jetzt wird Partizan der Gastgeber sein und wird versuchen mit einem Sieg auch das fünfte und entscheidende Duell zu erkämpfen. Es wird spannend sein, während zwei von den bisherigen drei gemeinsamen Duellen die jeweiligen Gastgeber verloren haben. Beginn: 09.06.2016 – 21:00 MEZ

Partizan

Nach der Niederlage in der letzten Spielsekunde und der vielen Beschwerden gegenüber den Schiedsrichtern, haben die Schwarz-Weißen im dritten Duell auf alles oder nichts gesetzt. Aber im ersten Viertel erzielten sie nur fünf Punkte und man dachte eigentlich, dass Zvezda schon nach dem dritten Spiel den Titel verteidigen wird. Aber die Spieler von Aleksandar Dzikic waren nicht dieser Meinung und haben richtige Qualität bewiesen. Sie konnten trotz der Abwesenheit von Playmaker Cvetkovic aufholen und 75:72 gewinnen.

Partizan lag ein paar Minuten vor dem Ende mit zweistelliger Punktezahl im Vorsprung, hat aber unverständliche Fehler gemacht und dem Gegner so erlaubt, wieder ins Spiel zurückzukommen und sogar zwei Dreierversuche zu haben. Zum Glück für die Fans von Partizan erzielte der Gegner keine Punkte, womit die Fans mit der Feier anfangen konnten. Wilson hat wieder eine schlechte Partie geliefert und man merkt die Abwesenheit von Cvetkovic, während Williams und Jones das Spiel unter dem Korb ausgetragen haben. Velickovic hat wieder seine Erfahrung bewiesen und hat ein paar Dreierwürfe erzielt. Partizan muss das bevorstehende Spiel gewinnen und mit den gelieferten Partien in den letzten zwei Spielen, kann er dem aktuellen Champion definitiv parieren.

Voraussichtliche Aufstellung Partizan: Wilson (Cvetkovic), Marinkovic, Muric, Jones, Williams

Crvena Zvezda

Die Fans von Zvezda haben sich zu früh gefreut. Ihre Lieblinge haben nämlich in der zweiten Halbzeit unverständlicherweise einfach nachgelassen und müssen deswegen jetzt wieder ein Gastspiel ablegen. Partizan hat ihre schlechte Wurfquote ausgenutzt, während Zvezda dagegen die Dreierwürfe des Gegners nicht kontrollieren konnte. Zvezda hatte selber eine Wurfquote von 28 Prozent von der Dreiwurflinie aus. Interessant ist, dass beide Teams von der Zweipunktelinie aus eine Wurfquote von 17/35 hatten. In den letzten vier Minuten des Spiels schaffte es Zvezda über Simonovic fast aufzuholen, woran man auch die große Erfahrung des Teams von Dejan Radonjic sehen konnte. Die Spieler haben ruhig den Vorsprung aufgeholt und hatten am Ende auch den entscheidenden Wurf für die Verlängerungen in ihren Händen. Aber weder Lazic noch Simonovic haben getroffen.

Interessant ist auch die Tatsache, dass in den Serien zwischen Partizan und Zvezda, in denen eines der Teams 2:0 führt und das dritte Duell vor den eigenen Fans spielt, dieses Duell auch immer verliert. Das ist auch jetzt passiert. Nach dieser Regel gewinnt der Verlierer des dritten Duells meistens das vierte gemeinsame Spiel. Mal sehen ob Zvezda diese „Statistik“ befolgen kann. Zvezda hat eine wirklich gute Mannschaft, eine längere Ersatzbank, aber anscheinend keinen so großen Wunsch wie Partizan.

Voraussichtliche Aufstellung Zvezda: Jovic, Kinsey, Dangubic, Mitrovic, Zirbes

Partizan – Crvena Zvezda TIPP

Es ist viel im Spiel und wir dürfen nicht daran denken, was im eventuellen fünften Duell passieren kann. Nichts ist ausgeschlossen, auch nicht eventuelle Unterbrechungen wegen der Fans. Die Arena wird dieses Mal überwiegend Schwarz-Weiß sein, während Zvezda insgesamt 400 Tickets zur Verfügung hatte. Wir erwarten kein attraktives Spiel, denn der Sieg ist Priorität.

Tipp: unter 150,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bwin (alles bis 1,74 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€