Partizan – Lietuvos Rytas, 29.11.12 – Euroleague

Partizan hat vor zwei Runden durch den Sieg gegen Besiktas wieder die Chance auf die zweite Runde bekommen, obwohl diese Chance wirklich klein ist, aber solange sie besteht, sollte man um sie kämpfen. In diesem Spiel muss Partizan gewinnen und dieser Sieg sollte möglichst mit einem Vorsprung von mehr als 8 Punkten sein. Die Gäste haben die gleiche Leistung wie Partizan und für sie ist dieses Spiel ebenfalls entscheidend. Beginn: 29.11.2012 – 20:45

Partizan und Lietuvos haben jeweils einen Sieg aus sieben Spielen geholt. Die heutigen Gastgeber brauchen also unbedingt weitere Siege. Wenn sie mit einem Vorsprung von neun oder mehr Punkten gewinnen würden, wären sie am Ende trotz einer ausgeglichenen Listung immer noch vor Rytas. Sie haben bis zum Ende noch die Duelle gegen Barcelona und Brose Baskets zu spielen. Somit hoffen sie, dass die Siege gegen Lietuvos und Brose in Deutschland mit einem Vorsprung von mehr als vier Punkten für den vierten Platz ausreichen würden (natürlich wenn andere Ergebnisse ebenfalls passen). Sie hoffen, dass sie Barcelona in Belgrad bezwingen könnten, so wie es in den früheren Saisons gewesen ist. Deswegen haben sie immer noch Hoffnung auf die zweite Runde. Im Unterschied zum ersten Spiel, das Rytas 69:61 gewonnen hat, ist jetzt bei Partizan Playmaker Thomas nicht dabei und anstatt ihm ist Gordic dazugekommen. Wahrscheinlich wird verletzungsbedingt Guard Bogdanovic wieder nicht dabei sein, aber dafür erfreut das immer bessere Spiel von Bertans und Gordon, während man am meisten von Westermann und Lucic erwartet. Auch die Dreierwürfe von Milosavljevic und Andusic könnten für Überraschungen sorgen. Was sich Partizan auf keinen Fall erlauben darf, sind die Blackouts, die in dieser Saison schon öfters passiert sind. Gerade deswegen haben die heutigen Gastgeber das Spiel gegen CSKA verloren (Westermann hat nicht mitgespielt), aber dafür haben sie am Wochenende gegen Cedevita vor eigenen Fans einen Sieg geholt. Die Fans werden jetzt eine große Unterstützung sein, so wie es immer der Fall ist, wenn in der Pionir Arena gespielt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Partizan: Westermann, Milosavljević, Lučić, Gordon, Musli (Milutinov)

Die heutigen Gäste haben ein sehr unangenehmes Team, aber offensichtlich stimmt vieles innerhalb der Mannschaft nicht, da nur ein Sieg aus sieben Spielen für so eine Mannschaft wirklich zu wenig ist. Sie kommen nach Belgrad nach der 79:90-Heimniederlage gegen Zalgiris, was sich auf die Psyche der Basketballer sicherlich auswirken kann. Das erste Spiel gegen Partizan haben sie mit einem Vorsprung von 8 Punkten gewonnen, aber jetzt können sie diesen Vorsprung nicht verteidigen, da sie gleich viele Siege wie die Gastgeber haben. Sie haben in den vorherigen Saisons ähnlich gegen diesen Gegner gespielt. Sie gewinnen in Litauen und erleben dann eine Katastrophe in Belgrad. Wir können nicht sagen, ob es auch dieses Mal so sein wird, aber wir wissen, dass ihnen der heißblütige Empfang von 8000 Partizan-Fans nicht leicht fallen wird. Vor allem Nedovic sollte viele Buh-Rufe bekommen, da er früher beim Partizan-Erzrivalen Crvena Zvezda gespielt hat. Die Gäste verlassen sich hauptsächlich auf Seibutis, der der beste Schütze des Teams mit einem Schnitt von 13 Punkten ist. Er ist auch gegen Zalgiris der beste Einzelspieler gewesen. Nedovic erzielt 9,6 Punkte und Radosevic 8,7 Punkte. Sie haben keine besonders guten Rebounder, genauso wenig wie keinen guten Passgeber. Veteran Blums ist ein wichtiger Spieler, obwohl seine Zahlen das nicht bestätigen. Vieles hängt von Katelynas ab, während Samardzik unter dem Korb gefährlich werden kann. Rytas darf sich von der Atmosphäre nicht einschüchtern lassen und vielleicht wäre es am besten, dass Spiel zu verlangsamen und so die Chance gegen Partizan anzupeilen.

Voraussichtliche Aufstellung Lietuvos: Seibutis, Nedović, Buterlevicius, Katelynas, Samardžiski

Rytas ist in einer Serie von vier Niederlagen und Partizan ist aufgrund des Sieges gegen Cedevita und der Rückkehr von Westermann hochmotiviert. Die Gastgeber aus Belgrad verlieren selten vor eigenen Fans und wenn sie verlieren, geben sie bis zum Ende nicht auf. Die Punkte sollten somit in Belgrad bleiben.

Tipp: Partizan -6,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei Unibet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!