Philadelphia 76ers – San Antonio Spurs 02.12.2014, NBA

Philadelphia 76ers – San Antonio Spurs / NBA – Die Gastgeber haben in dieser Saison noch keinen Sieg verbucht und sind auf dem guten Weg den negativen Rekord, den die Nets halten, zu brechen, zumal sie in diesem Duell gegen die Spurs kaum eine Chance haben werden, um diese negative Serie zu beenden. Auf der anderen Seite befinden sich die Spurs auf einer Minitour im Osten und nach Boston reisen sie nach Philadelphia. Beginn: 02.12.2014 – 01:00 MEZ

Philadelphia 76ers

Es ist schwer irgendetwas Positives über das Spiel der 76ers zu Beginn dieser Saison zu sagen. Wenn sie die letze Saison bewusst wegen dieser und der nächsten Saisons geopfert haben, so scheint es, dass sie keine Schritte nach vorne gemacht haben. In der Tat dürfte diese Saison noch schlechter sein als die vergangene. Die 76ers haben also noch keinen Sieg geholt, sie haben in allen 16 absolvierten Matches verloren und damit den negativen Vereinrekord gebrochen. Bisher waren es nämlich 15 Niederlagen in Folge. Sie sind auf dem guten Weg, um den NBA-Rekord von 18 Niederlagen zu Beginn der Saison zu brechen, der von den Nets vor fünf Saison aufgestellt wurde, aber vielleich wird es besser im Match nach diesem, weil sie auswärts gegen die Wolves spielen werden, eines der schlechtensten Teams in der Western Conference.

Die 76ers haben den schlechtesten Angriff in der Liga. Im Schnitt erzielen sie 90,8 Punkte pro Match, während ihre Abwehr 105,7 Gegenpunkte pro Match kassiert (27. Platz). Im Bereich der Rebounds sind sie auf Platz 26 und der Assists auf Platz 21. Es ist wirklich schwer etwas Positives über die 76ers in diesem Augenblick zu sagen. Der wiedergenesene Carter-Williams findet langsam in seine alte Form zurück und in seiner Abwesenheit wurde Wroten zum Teamführer. McDaniels ist nun der sechste Spieler im Team, während man vom jungen Noel viel mehr erwartet hat.

Voraussichtliche Aufstellung 76ers: Carter-Williams, Thompson, Mbah a Moute, Noel, Sims

San Antonio Spurs

Die Spurs sind auf Minitour im Osten. Sie begann am Sonntagabend mit dem Gastspiel in Boston, wo sie einen 111:89-Sieg holten und zwar nach dem tollen Spiel im der zweiten Spielhälfte, die sie mit 26 Punkte unterschied gewonnen haben. Es ist wichtig zu erwähnen, dass Trainer Popovich zurück ist (er wurde sehr gut von Messin vertreten), weil er zwei Matches wegen Gesundheitschecks verpasst hat. Jetzt reisen sie nach Philadelphia und es ist fraglich ob sie vollständig sein werden (Splitter wird verletzungsbedingt fehlen), denn es ist bekannt, dass Popovich auf Minitours seine ältere Spieler schonen mag und daher würde es nicht überraschen, wenn Duncan und Ginobili dieses Match verpassen würden, zumal die 76ers nicht überzeugend sind.  Dennoch werden die Spurs auf Sieg spielen. Bisher haben sie 12 Siege und 6 Niederlagen verbucht (auswärts 6-3) und nun spielen sie gegen eine Mannschaft, die in allen neun Heimmatsches bezwungen wurde.

Die Spurs befinden sich in einer positiven Serie von sieben Siegen in Folge und gelten somit als klare Favoriten in diesem Match. Sie haben die beste Abwehr in der Liga (92,7 Gegenpunkte pro Match). Sie wissen natürlich, wie sie die 76ers stoppen können, obwohl das Duell zwischen Parker und dem jungen Carter-Williams interessant sein wird. Wir wiederholen, es ist alles möglich was den Spielerkader von den Spurs betrifft und es wäre nicht das erste Mal, dass Popovic drei-vier Spieler erholt.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Green, Leonard, Duncan (Bayless), Diaw

Philadelphia 76ers – San Antonio Spurs TIPP

Natürlich gelten die Spurs als klare Favoriten in diesem Duell , weshalb ihr Sieg zu keinem Moment in Frage kommen dürfte.

Tipp: Spurs -13,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei betvictor (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€