Phoenix Suns – Denver Nuggets, 13.11.2012 – NBA

Zwei ziemlich ausgeglichene Teams mit einer ähnlichen Spielweise werden in Phoenix, Arizona aufeinandertreffen. Die Suns werden nämlich die Nuggets aus Denver zuhause empfangen. Die Nuggets spielen auswärts solide, während die Suns auf der anderen Seite in drei Heimspielen zwei Siege verbucht haben. Beginn: 13.11. 2012 – 03:00

Die Suns haben momentan drei Siege und vier Niederlagen auf dem Konto und dies ist eine solide Leistung in der sehr ausgeglichenen Pacific Division. Die Suns haben es nicht leicht, weil  sie noch die Clippers, Lakers, Warriors und die Kings in ihrer Division haben und die Unterschiede untereinander sind recht klein. Vor diesem Duell wurde Phoenix bezwungen und zwar von Utah Jazz (81:94), obwohl L. Scola eine gute Partie ablieferte, indem er 21 Punkte und 11 Rebounds verbuchte. Allerdings sind Beasley (7 Punkte) und Gortat (1 Punkt in 30 Minuten) gescheitert. Dragic hat seiner Mitspieler aufgebaut, aber es reichte nicht für ein positives Ergebnis aus. Gerade dieser Slowene ist momentan der beste Schütze, Assistent und Stealer im Team und anscheinend funktioniert er am besten mit Scola zusammen. Scola ist der zweitbeste Schütze des Teams und zurzeit spielt er viel besser als der erste Center-Spieler Gortat, der der beste Rebounder und Blocker im Team ist. Shannon Brown hat bisher seine Einsatzzeit gut genutzt, was man von Dudley, von dem man viel mehr erwartet hat, nicht behaupten kann.  Michael Beasley erzielt im Durchschnitt 12,9 Punkte und 5,7 Rebounds, aber er muss viel konstanter werden. Die Suns müssen anfangen, in der Abwehr bessere Partien abzuliefern, denn in diesem Segment sind die auf dem Platz 28 in der Liga. Auf der anderen Seite sind sie im Bereich der Rebounds viel besser. Man erwartete, dass sie beim Assistieren viel besser sind, aber momentan sind die nur auf dem Platz 25.

Voraussichtliche Aufstellung Suns: Dragič, Dudley, Beasley, Scola, Gortat

Denver ist eine Mannschaft, die ähnlich wie die Suns immer um einen Punkt mehr spielt. Die Abwehr war nie etwas besonders, weil sie ein schnelles Spiel bevorzugen, mit vielen Würfen von allen Positionen aus, sodass sie in fast jeder Saison über 100 Punkte im Durchschnitt erzielten. Zu Beginn dieser Saison erzielten sie ungefähr 99 Punkte pro Spiel (8. Platz), aber wir bezweifeln nicht, dass dieser Durchschnitt mit der Zeit besser wird. Im letzten Match haben sie die Warriors mit 107:101 bezwungen und zwar nach zwei Verlängerungen. In diesem Match haben sie Gelassenheit in den entscheidenden Momenten bewiesen. Gallinari hat 21 Punkte erzielt, Faried hat 17 Rebounds, während Lawson 10 Assists verbucht hat. Denver hat derzeit vier Siege und drei Niederlagen auf dem Konto. Auswärts haben sie zwei Siege und drei Niederlagen eingefahren. Es ist sehr wichtig zu erwähnen, dass Denver mit Abstand das beste Rebounder-Team der NBA ist und im Durchschnitt erzielen sie die unglaublichen 52, 1 Rebounds pro Spiel. Während des Sommers haben sie im Spielerkader gewisse Änderungen vorgenommen. Andre Inguodala (die 76-ers) wurde verpflichtet und momentan ist er mit 15,1 Punkten pro Spiel der beste Schütze des Teams. Darüber hinaus erzielt er noch 7,3 Rebounds, 4 Assists und 1,29 Steals im Durchschnitt. Er ist also ein vielseitiger Spieler, der seinem Team sehr viel helfen kann, obwohl er nicht so ein Schütze ist wie Afflalo, der die Nuggets verlassen hat. Faried weist darauf hin, dass dies seine Saison werden könnte, weil er im Angriff einfach brilliert, vor allem beim Sprung. Von JaVale McGee erwartet man einen größeren Beitrag, während der Italiener Gallinari im Einklang mit den Erwartungen spielt (13,8 Punkte und 6,8 Rebounds pro Spiel). Lawson ist immer noch der erste Playmaker des Teams (7,7 Assists). Der Veteran Miller hilft von der Bank aus.

Voraussichtliche Aufstellung Nuggets: Lawson, Iguodala, Gallinari, Faried, Kuofos

Diese beiden Teams haben immer lieber einen guten Angriff als eine gute Abwehr gespielt und dementsprechend waren ihre Matches oft sehr effizient. Wahrscheinlich werden sie sich auch diesmal für eine ähnliche Spieltaktik entscheiden, aber wir bezweifeln, dass beide Teams in diesem Match jeweils über 100 Punkte erzielen werden.

Tipp: unter 205,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!