Phoenix Suns – New Orleans Pelicans 11.11.2013

Phoenix Suns – New Orleans Pelicans – Die Suns konnten im letzten Spiel gegen die Nuggets noch so durchkommen und haben somit noch keine Heimniederlage in dieser Saison kassiert. Alles in allem haben sie aber die neue Saison gut gestartet. Ähnlich ist es auch mit den Pelicans, die in der Vorsaison fantastisch gespielt haben und sie haben in den ersten sechs Spielen des regulären Saisonteils drei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Beginn: 11.11.2013 – 02:00 MEZ

Phoenix Suns

Die Suns haben gleich am Saisonauftakt ihren Centerspieler Gortat gehen lassen, um so Platz für Rookie Plumlee zu machen. Das war vielleicht nicht besonders clever, da sie jetzt auf der Position fünf keine Alternative haben. Aber sie erzielen zurzeit gute Ergebnisse und nach sechs Spielen haben sie vier Siege geholt (davon drei Heimsiege). Ein großer Schlag für sie war die Verletzung von Goran Dragic, der bereits seit ein paar Spielen nicht dabei ist. Der Neuzugang Bledsoe hat alles auf sich genommen. Er hat bereits bei den Clippers bewiesen, dass er ein Starting Five-Spieler ist (zurzeit hat er einen Schnitt von 21 Punkten, 5 Rebounds und über 7 Assists pro Spiel). Auch der Centerspieler Frye hat sich endlich erholt. Er ist ein spitzenmäßiger Schütze von der Dreipunktelinie aus, aber er muss noch in Form kommen.

Auf der Ersatzbank haben die Suns die Brüder Morris, die auf den Positionen vier spielen. Außer diesen zwei Spielern ist da kein bedeutender Spieler mehr zu finden. Die meiste Arbeit macht also die Starting Five und nachdem sich Dragic verletzt hat, hat sich auch Gerlad Green in der Starting Five gut eingespielt. Die Suns haben ähnliche Ergebnisse wie die Pelicans, besonders was den Angriff und die Abwher angeht. Man kann also sagen, dass zwei ähnliche Teams aufeinandertreffen.

Voraussichtliche Aufstellung Suns:  Bledsoe, Green, Tucker, Frye, Plumlee

New Orleans Pelicans

New Orleans hat die Saison mit nur einem Sieg aus vier Spielen gestartet, aber jetzt haben sie zwei Siege in Folge geholt (Memphis und Lakers) und haben somit die Hälfte der Spiele gewonnen. Die Mannschaft ist vielversprechend, besonders wenn das Duo Gordon-Davis gesund bleibt und die erwartete Leistung liefert. Sie haben die Erwartungen bis jetzt ausgefühlt, besonders Anthony Davis, der einen Schnitt um die 21,5 Punkte und 11,5 Rebounds pro Spiel hat. Darüber hinaus hat er auch über 4 Blocks und 2 Steals! Er zeigt Vielfältigkeit, hat ein tolles Gefühl für die Rebounds und die Blocks, während er eine große Hilfe vom Guard Gordon hat, der einen Schnitt von ca. 17 Punkten hat. Gordon war nie ein guter Assist, aber dafür wurde Playmaker der 76ers Holiday dazu geholt, der die Mannschaft mit einem Schnitt von 6 Assists pro Spiel anführt. Sogar sieben Spieler der Pelicans haben einen Schnitt von über 8 Punkten pro Spiel, was auch das gute Zusammenspiel der Mannschaft in dieser Saison beweist.

Sie spielen als Team auch eine gute Abwehr und erlauben den Gegnern nur etwas über 95 Punkte pro Spiel und darauf basieren sie auch ihr Spiel. In den anderen Kategorien sind sie durchschnittlich, also ist da noch viel Raum für Fortschritte. Sie spielen ähnlich wie die Suns, also kann man objektiv gesehen ein schnelles Spiel erwarten, wo New Orleans die Chance über Davis anpeilen sollte. Davis kann es nämlich mit den großen Spielern der Suns aufnehmen. Wir erwarten auch ein starkes Duell zwischen Gordon und Bledsoe.

Voraussichtliche Aufstellung Pelicans:  Holiday, Gordon, Aminu, Davis, Smith

Phoenix Suns – New Orleans Pelicans TIPP

Wie wir schon gesagt haben, können diese Teams ein sehr schnelles spiel liefern, mit vielen Konterangriffen, obwohl die Pelicans Angriffe für Davis organisieren sollten. Die Suns spielen zuhause wo sie immer noch nicht verloren haben und da beide Teams eine solide Abwehr haben, erwarten wir kein besonders punkteeffizientes Spiel.

Tipp: unter 193 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!