Portland Trail Blazers – Indiana Pacers 03.12.2013

Portland Trail Blazers – Indiana Pacers – In Oregon erwartet uns sicherlich ein attraktives Match zweier Mannschaften, die zum Saisonauftakt brilliert haben sich somit an der Spitze der jeweiligen Conferencen befinden. Die Einführung in dieses Match hatten diese beiden Teams in Los Angeles, da Portland am Sonntag gegen die Lakers gespielt hat, während Indiana Pacers gegen die Clippers antreten musste. Das ist ihr einziges Match in Portland in dieser Saison, während das Rückspiel im Februar in Indianapolis stattfinden wird. Beginn: 03.12.2013 – 04:00 MEZ

Portland Trail Blazers

Die Blazers überraschen niemanden mehr bzw. ihre gute Ergebnisse, die die Bestätigung des großen Engagement im Team und einer sehr guten Strategie sind. Sie spielen sehr gut, sowohl zuhause als auch in der Ferne. Auf dem eigenen Parkett haben sie bisher nur eine Niederlage in sieben gespielten Matches kassiert. Obwohl sie vor kurzem ihre Serie von sogar 11 Siegen in Folge beendet haben, hat sich das auf das Team nicht negativ ausgewirkt. Sie stehen nicht mehr unter enormem Druck und somit sind sie bereit für eine neue positive Serie. Die Blazers befinden sich zusammen mir den Spurs an der Spitze der Western Conference und es ist interessant, dass sie gegen die Teams aus der Eastern Conference noch keine Niederlage kassiert haben, da sie in allen sieben Matches gewonnen haben. Nun werden sie gegen das beste Team in der Liga,was die Bilanz angeht, spielen. Indiana kann nämlich mit Portland in allen Mannschaftsbereichen mithalten.

Die Blazers spielen sehr gut im Angriff. Sie bewegen sich, assistieren und springen sehr viel, weshalb 104 erzielte Punkte im Schnitt keine Überraschung sind, während sie fünf Punkte weniger kassieren. Der Rookie aus der letzten Saison, Lillard bekommt immer noch keine Unterstützung vom diesjährigen Rookie McCollum, weil er verletzt ist, aber dafür unterstützen ihn Williams und Batum auf der Außenlinie sehr gut. Aldridge erzielt fast Double-Double (über 22 Punkte und fast 10 Rebounds), aber auch in allen anderen statistischen Kategorien ist seine Leistung bemerkenswert.

Voraussichtliche Aufstellung Portland: Lillard, Matthews, Batum, Aldridge, Lopez

Indiana Pacers

Indiana Pacers haben bisher hauptsächlich gegen die Teams aus der Eastern Conference gespielt, aber man sollte bedenken, dass die Western Conference derzeit viel stärker und hochwertiger ist. In Duellen gegen die Teams aus der Western Conference, vor allem gegen die stärksten Teams der Western Conference können die Pacers ein wahres Bild ihrer Stärke bekommen. Vor diesem Match haben sie bei den Clippers, die sehr gut in dieser Saison spielen, zu Gast gespielt. Die Pacers  haben in dem Match versucht, ihre Serie von 6 Siegen in Folge fortzusetzen. Die Pacers spielen die beste Abwehr in der Liga und im Schnitt kassieren sie weniger als 86 Gegenpunkte pro Match (Portland 99).

Der verletzte Granger wird selten erwähnt, weil das Team ohne ihn perfekt spielt, obwohl er vor seiner Verletzung der beste Spieler im Team gewesen ist. In nächster Zeit sind Trades nicht ausgeschlossen. George erzielt im Schnitt 23,6 Punkte und über 6 Rebounds. Unter dem Korb wird Hibbert zusammen mit West agieren, wobei sie Unterstützung von Scola bekommen werden. Hill und Stephenson müssen Lillard aufhalten, während sie gleichzeitig ihre Angriffe besser organisieren müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers: Hill, Stephenson, George, West, Hibbert

Portland Trail Blazers – Indiana Pacers TIPP

Es erwartet uns ein tolles Duell und zwar ein Duell, das die Abwehr entscheiden wird und unabhängig vom Portlands Wunsch, das eigene Tempo aufzuzwingen, können wir kaum ein punkteeffizientes Match erwarten.

Tipp: unter 190 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!