Real Madrid – Barcelona, 09.06.13 – Endesa Liga

In Spanien haben wir am Saisonende wieder ein El Clasico. Wieder kämpfen um den Titel zwei Vereine die die meisten Trophäen in diesem Land haben und zwar Real Madrid und Barcelona. Real hat den Heimvorteil und die ersten zwei Spiele werden in Madrid gespielt. Danach zieht die Serie nach Barcelona um, wo gegebenenfalls die nächsten zwei Duelle ausgetragen werden. Wenn es zum Meisterspiel kommen sollte, wir das in Madrid stattfinden. Beginn: 09.06.2013 – 12:40

Das Finale wird also auf drei gewonnene Duelle gespielt und Real ist im Vorteil, da die Mannschaft nach dem regulären Saisonteil eine bessere Ergebnisbilanz als Barcelona hatte. Die Madrilenen sind sogar viel besser gewesen, da sie den regulären Saisonteil auf dem ersten Tabellenplatz mit 30 Siegen und 4 Niederlagen beendet haben, während Barcelona mit 23 Siegen und 11 Niederlagen Tabellendritter war. Diese zwei Mannschaften sind in dieser Saison schon ein paar Mal aufeinandergetroffen und zwar sowohl beim Königspokal als auch im Rahmen der Euroleague. Real ist in der Meisterschaft und in der Euroleague erfolgreicher gewesen und ist in diesem Finale in der Favoritenrolle. In den Playoffs sind die Madrilenen bis jetzt besser als Blusens (2:0) und Saragossa (3:0) gewesen. Sie haben in dieser Saison einen wirklich fantastischen Spielerkader. Die Spieler können jede Aufgabe von Trainer Las erledigen und es wird interessant sein zu sehen wie sie dieses Finale ablegen werden. Es ist schwer ein Manko zu finden, besonders was den Spielerkader angeht. Sie haben ein Zusammenspiel und verlassen sich stark auf ihren Wurf. Wenn sie in Fahrt kommen kann sie keiner aufhalten, aber wenn sie im Vorsprung sind passiert es auch manchmal dass sie sich entspannen und so etwas kann sich dann rechen (wie im Euroleague-Finale gegen Olympiacos).

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Fernandez, Suarez, Mirotić, Begić

Barcelona hat durch den 3:0-Halbfinlasieg das Finale erreicht. Die Katalanen sind besser als Gran Canaria gewesen, wobei sie aber in den ersten zwei Spielen der Serie Probleme hatten. Sie haben das Viertelfinale nicht sehr leicht absolviert, da sie erst im Meisterspiel Bilbao 79:70 bezwungen haben. Sie haben in dieser Saison viele Probleme und zwar sowohl gesundheitstechnisch als auch Probleme anderer Art. Aber sie haben trotzdem das Finale der spanischen Liga erreicht und werden versuchen sich ihrem großen Rivalen entgegenzusetzen. Den regulären Saisonteil haben sie sehr schlecht abgelegt, aber sie hatten auch viele Probleme mit den Verletzungen und Krankheiten der Spieler. Mickeal und Javai sind immer noch nicht dabei. Javai ist auch kein Mitglied dieser Mannschaft mehr. Anstatt ihm ist Mavrokefalidis gekommen (8 Punkte und 4,3 Rebounds im Schnitt), der die Position unter dem Korb besetzt. Was Fernandez bei Real darstellt ist Navarro bei Barcelona. Aber Barcelona hat noch ein paar erfahrene Spieler, die wissen wie man solche Duelle zu spielen hat. Tomic ist in dieser Saison auch sehr gut und er ist im Rahmen der Euroleague in der Starting Five.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Huertas, Navarro, Wallace, Rabaseda, Tomić

Dieses Spiel wird in einem sehr ungewohnten Termin gespielt, aber das ist der regelmäßige Sonntagstermin der Endesa Liga. Real hat den Heimvorteil, aber in solchen Spitzenspielen ist es sehr schwer ein Team zum absoluten Favoriten zu erklären. Wir glauben dass es ein gutes und punkteeffizientes Spiel auf beiden Seiten sein wird, denn diese zwei Teams können das ihren Fans bieten.

Tipp: über 149 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,82 bei Bet365 (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!