Die Madrilenen haben das verpasste aus dem ersten Match nachgeholt. So wie es Barcelona bei der Eröffnung der Serie die Wende geschafft hat, so gelang es Real im zweiten Match zum Ausgleich zu kommen (1:1). Die Serie zieht jetzt nach Madrid um, wo diese beiden Teams in den nächsten zwei Duellen ihre Kräfte messen werden und wenn es nötig wird, wird das fünfte und entscheidende Match in Barcelona gespielt. Beginn: 11.06.2012 – 22:00

Im letzten Viertel des zweiten Spiels sah es so aus, als ob die Madrilenen mit einem 0:2-Rückstand nach Madrid reisen werden, aber sie bewiesen jedoch Charakter und einen großartigen Dreierwurf, der sie ins Spiel zurückgebracht hat. Real spielte in der ersten Halbzeit gut (40:40), aber in der Fortsetzung ließen die Madrilenen nach und erlaubten dem Gegner in Führung zu gehen. Barcelona nutzte diese Situation natürlich aus und holte sich dabei einen großen Vorsprung. Real konnte Lorbek und Navarro nicht stoppen und Trainer Laso verlor die Beherrschung. Danach folgte totale Wende. Rodriguez erzielte zwei Dreierwürfe in Folge, Caroll einen weiteren Dreierwurf und dann auch noch Mirotic und so kam Real mit der 14:1-Serie zum Ergebnis 70:66. Barca war deprimiert und ohne zu wissen, wie sie ins Spiel zurückfinden sollen. Die Madrilenen wurden vom hervorragenden Rodriguez mit 14 Punkten angeführt (Dreierwurf 4/5), während Tomic 12 Punkte und 9 Rebounds verbucht hat. Jeweils 10 Punkte haben Mirotic und Carroll verbucht. Andere Spieler leisteten ebenfalls ihren Beitrag. In letzter Minute gab es zwei kontroverse Entscheidenden der Schiedsrichter und die erste ging auf die Kosten von Real Madrid, während die zweite Fehlentscheidung gegen Barcelona ausgesprochen wurde. Real nahm Barcelona mit dem Dreierwurf auseinander, vor allem im letzten Viertel. Barcelona hatte einen sehr schlechten Schuss hinter der 7,25-Linie. In den beiden Duellen hat Real (trotz der Niederlage im ersten Spiel) gezeigt, dass er ein gutes Rezept gegen Barcelona hat.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Singler, Suarez, Veličković, Tomić

Barcelona hatte alles unter Kontrolle und es ist einfach unglaublich, was für einen spielerischen Nachlass sie sich erlaubt haben bzw. wie sehr sie von Reals Abwehr zu den Fehlern gezwungen wurden. In der ersten Halbzeit hat Barcelona eine sehr gute Partie abgeliefert und verschaffte sich dabei einen Vorsprung. Lorbek hat sehr gute 30-35 Minuten gespielt. Am Ende verbuchte er 22 Punkte und 5 Rebounds, aber im Spielfinish war er nirgends. Navarro und Vazquez erzielten jeweils 11 Punkte, während Huertas und Mickeal jeweils 10 Punkte verbucht haben. Barca war über die Entscheidung der Schiedsrichter 46 Sekunden vor dem Spielschluss sehr wütend, weil diese die Mickeals Blockade über Carroll als Foul gekennzeichnet haben. So kassierten sie zwei Freiwürfe, die letztendlich den Sieger entschieden haben. Die Punkte von Eidson und N`Dong sowie von Sade haben gefehlt, weil diese drei Spieler punktelos blieben. Darüber hinaus hat Barcelona 5/24 Dreierwürfe verbucht und so mussten sie sich trotz einem 64%-gen Zweierwurf geschlagen geben. Jetzt muss sich Barcelona mental für das nächste Match vorbereiten. Ihnen ist es klar, dass sie den Heimvorteil verloren haben, sodass sie zumindest einen Sieg in Madrid holen müssen. Barcelona kann ins Spiel zurückfinden, aber wir sind der Meinung, dass sie eine abfallende Formkurve aufweisen und dass ihre Spieler nicht mehr auf dem gleichen Niveau wie vor einem oder zwei Jahre spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Huertas, Eidson, Lorbek, Mickeal, Vazquez

In den beiden Duellen haben die Teams großen Vorsprung abgegeben und wurden letztendlich bezwungen. Es ist schwer zu prognostizieren ob so etwas im nächsten Match passieren wird, aber in jedem Fall erwarten wir ein ungewisses Spiel, weil es diese Teams ihren Zuschauern leisten können.

Tipp: Barcelona +3,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei ladbrokes (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!