Real Madrid – Fuenlabrada 19.02.2016, Copa del Rey

Real Madrid – Fuenlabrada / Copa del Rey – Fuenlabrada ist in einer hervorragenden Spielform und erreichte völlig verdient, und zwar das erste Mal nach 2012, den Einzug in den Königspokal. Genau in diesem Jahr wurden sie im Viertelfinale von Real eliminiert (66:75), das in den letzten zwei Saisons diese Trophäe geholt hat. Beginn: 19.02.2016 – 19:00 MEZ

Real Madrid

Der aktuelle Europameister verteidigte im letzten Jahr auch den Königspokal und den Meistertitel in der Endesa Liga, in der sie am 17. Januar eine überraschende 85:91-Auswärtsniederlage von Fuenlabrada einstecken mussten. Real teilt in der spanischen Meisterschaft mit der Ergebnisbilanz 16-4 mit Laboral Kutxa die dritte Tabellenposition, verbuchten aber in der letzten Runde des ersten Teils der Top-16-Phase der Euroleague einen sehr wichtigen Auswärtssieg beim russischen Khimky. Somit könnten sie sich einigermaßen für die Heimniederlagen in der EL von den spanischen Teams Barcelona und Laboral rechtfertigen.

Real kann schon eine längere Zeit lang verletzungsbedingt nicht auf Fernandez zählen und verletzt haben sich auch Nocioni und der erfahrene Centerspieler Reyes, der gegen Khimky und in den letzten zwei Matches der Endesa Liga ausfallen musste. Reyes (35) könnte, wenn Real den Titel im Königspokal holt, der Spieler sein, der vor 5865 Tagen seinen ersten Titel geholt hat, und somit den Rekord vom pensionierten Epifanio „Epi“ von 5754 Tagen brechen. Wegen seiner Rückenverletzung wurde aus Mursia der brasilianische Centerspieler Lima geholt, der durchschnittlich 7,3 Punkte, 5,7 Rebounds und 1,3 Blocks pro Match erzielt und nach der Pause seinem Team in der EL behilflich sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Real Madrid: Rodriguez, Llull, Carroll, Taylor, Ayon

Fuenlabrada

Fuenlabrada ist ein sehr kompaktes Team, das zuhause vier besser spielt und in diesem Jahr die Heimbilanz 9-2 hat. Mit insgesamt 11-9 befinden sie sich momentan auf der 6. Tabellenposition und somit könnten sie ja den Einzug ins Playoff schaffen. Nachdem sie mit dem Sieg gegen Real die Serie von 4-1 begonnen haben, bestätigten sie mit dem Heimsieg aus der letzten Runde gegen den zweiten spanischen Euroligisten Unicaja, die Tatsache, dass sie auch weiterhin auf der aktuellen Tabellenposition bleiben können. Interessant ist, dass sie in der Ferne nur Zargoza und San Sebastian bezwungen haben, das ja von ihrem aktuellen Trainer Ponsarnau angeführt wurde. Der ehemalige Trainer der heutigen Gäste Tabak, hat sich dazu entschieden, die Einladung aus dem israelischen Maccabi Tel Aviv anzunehmen.

Fuenlabrada wird von den Spielern aus dem Ex-Jugoslawien angeführt und zwar von den Serben Paunic und Stevic und den Kroaten Popovic und Sobin. Popovic (34) ist der statistisch beste Spieler und Anführer des Teams, der seit dem letzten Jahr bei den heutigen Gästen mit dabei ist und kürzlich einen zweijährigen Vertrag unterschrieben hat. Popovic erzielt im Durchschnitt 12,2 Punkte, 2,8 Assists, 1,4 Rebounds und 1 Steal und er hat schon einige Male erwähnt, dass ihm in seinem Alter ein Match pro Woche genügt. Gerade das hat er in Fuenlabrada, das bei den europäischen Pokalwettbewerben nicht mitmacht.

Voraussichtliche Aufstellung Fuenlabrada: Tabu, Popovic, Paunic, Wear, Sobin

Real Madrid – Fuenlabrada TIPP

Real ist in diesem Match zweifellos in großer Favoritenrolle und dieses Team wird versuchen, sich für die Meisterschaftsniederlage zu revanchieren, wobei auch die erfahrenen Gäste nicht ganz so leicht aufgeben werden. Vor allem weil es sich ja um das erste, und für sie wahrscheinlich auch das letzte Match handelt, so dass sie sicherlich ihr Bestes geben werden. Für dieses Match haben sie sich spezielle rote Trikots mit dem Wappen des Königspokals, und nicht der Endesa Liga, ausgesucht, weil sie sich somit beim zehnjährigen Hauptsponsor Monakit bedanken möchten. Ein Handicap auf Fuenlabrada ist somit in diesem Match eine sinnvolle Entscheidung.

Tipp: Fuenlabrada +13,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei Unibet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€