Real Madrid – Olympiacos 25.04.2014

Real Madrid – Olympiacos – Am Freitag treffen zwei Teams aufeinander die ins diesjährige Final-Four-Turnier in Mailand einziehen werden. Die griechischen Teams PAO und Olympiacos haben zwei Heimspiele gewonnen und werden dadurch die Endspiele in Moskau bzw. Madrid spielen. Der Gewinner dieses heutigen Duells trifft im Halbfinale auf Barcelona, während der Gewinner des Duells zwischen CSKA und PAO gegen Maccabi spielen wird. Beginn: 25.04.2014 – 20:45 MEZ

Real Madrid

Real wurde zum ersten Mal in dieser Saison zweimal  in Folge bezwungen und darüber hinaus ist Olympiacos der einzige Gegner der sie in dieser Saison zweimal bezwingen konnte. Die Madrilenen werden das alles und auch die Niederlage im Finale letzte Saison nicht vergessen. Das sollte sie auch in diesem entscheidenden Heimspiel zusätzlich motivieren. Sie werden jetzt auch mehr unter Druck stehen und zwar nicht nur wegen dieser zwei erwähnten Niederlagen, sondern auch wegen diesem gemeinsamen Finalspiel letztes Jahr. Real hat in Griechenland nur einen Sieg gebraucht, den hat er aber nicht geholt. Die Spieler von Real hatten damals auch die gegnerischen Fans gegen sich, genau wie eine starke Abwehr der Gastgeber.

Die Madrilenen dürfen nicht im Angriff so vorpreschen, sie müssen etwas ruhiger vorgehen. Sie erzielen viele Assists, besonders Rodriguez, aber im vierten Spiel hatten sie nur 10 Assists. Das ist wenig um den aktuellen Euroleague-Champion zu bezwingen. Mirotic spielt wie unter Handbremse, während Rodriguez und Llull sehr schlecht waren. Die Wurfquote war nicht besonders gut und ohne die kann Real kaum gewinnen.

Voraussichtliche AufstellungReal:  Llull, Darden, Fernandez, Mirotić, Bourousis

Olympiacos

Olympiacos hat das dritte und vierte Duell in dieser Serie hervorragend gespielt. Die Griechen konnten somit mit zwei geholten Siegen das entscheidende fünfte Spiel erkämpfen. In diesem fünften Duell sind sie auch, trotz der Gastrolle, ein gleichberechtigter Gegner Real gegenüber. Die Spieler von Olympiacos haben bewiesen, dass sie Real stoppen und ihn auch in der Abwehr überspielen können. Das letzte gemeinsame Duell haben sie mit der eigenen Abwehr gewonnen und zwar haben sie Real nur 62 Punkte erlaubt! Sie haben den Spanier nicht erlaubt die Dreipunktelinie auszunutzen und haben ihnen nur fünf verwandelte Dreier aus 22 Versuchen erlaubt. Die Griechen wurden von Spanoulis mit 12 Punkten, 7 Assists und 6 Rebounds angeführt, während Lojeski 13 Punkte erzielt hat und Printezis sowie Mantzaris jeweils 10 Punkte. Die Fans des Teams aus Piräus haben sich ein wenig vor der Rückkehr des gegnerischen Schützen Carroll gefürchtet, aber der Trainer von Real, Laso hat diesem keine so große Einsatzzeit gegeben.

Olympiacos hatte eine Wurfquote von 54,5 Prozent, während Real bei 41,9 Prozent lag. Die Griechen müssen auch ihre Freiwürfe verbessern, da sie im vierten Duell zehn Freiwürfe versiebt haben. Sie werden in Madrid den Titel des Europameisters verteidigen, aber sie sind keine Außenseiter, denn sie sind jetzt wegen den zwei Siegen in Folge auch mental im Vorteil.

Voraussichtliche AufstellungOlympiacos: Spanoulis, Mantzaris, Lojeski, Petway, Dunston

Real Madrid – Olympiacos TIPP

Wie bereits gesagt, gibt es in diesem Spiel keinen Favoriten. Es handelt sich um zwei Basketballriesen, die in einem Duell alles entscheiden können. Wir erwarten ein hartgeführtes Spiel ohne viel Vorpreschen und das sollte sich dann auch auf das Ergebnis auswirken.

Tipp: unter 154,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,79 bei  bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!