Real Madrid – Panathinaikos 22.01.2015, Euroleague

Real Madrid – Panathinaikos / Euroleague – Im Rahmen der vierten Runde der zweiten Wettbewerbsphase treffen in Madrid zwei erstplatzierte Mannschaften der Gruppe E aufeinander, Real und der griechische PAO. In der aktuellen Saison sind sie bis jetzt nicht aufeinandergetroffen, aber in der Vergangenheit haben sie eine Vielzahl an gemeinsamen Duellen abgelegt. Real hat in der zweiten Wettbewerbsphase noch nicht verloren, während PAO zwei Siege geholt hat. Beginn: 22.01.2015 – 20:45 MEZ

Real Madrid

Obwohl Real vielleicht nicht mehr so gut wie am Saisonanfang spielt, hat die Mannschaft in allen drei bisherigen Runden der zweiten Phase Siege geholt, und zwar mit einem Gesamtvorsprung von 40 Punkten. Real hat auf allen Positionen fantastische Spieler und ist auch wieder einer der Hauptfavoriten auf den Titel. In dieser Saison der Euroleague haben die Madrilenen 11 Siege geholt und 2 Niederlagen kassiert, während sie zurzeit eine Serie von sechs Siegen in Folge haben. In den ersten drei Runden der zweiten Phase haben sie zwei Auswärtssiege geholt, und zwar in Belgrad gegen Zvezda sowie in Deutschland gegen ALBA. Zuhause haben sie gegen Galatasaray einen klaren Sieg geholt.

Der beste Schütze des Teams, Reyes erzielt 10,9 Punkte pro Spiel und ist auch der beste Rebounder der Mannschaft. Llull ist der beste Passgeber, während Fernandez die meisten Steals erzielt. Bourousis ist der beste Blocker, während man den tollen Schützen Carroll auf keinen Fall vergessen darf. Er erzielt 43,5% von der Dreipunktelinie aus. Und ohne Rodriguez kann das Spiel von Real schwer funktionieren und das hat man am besten gesehen als er verletzt war.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Rivers, Fernandez, Reyes, Ayon

Panathinaikos

PAO spielt zuhause und auswärts ganz unterschiedlich. In dieser Saison der Euroleague haben die Griechen nur einen Auswärtssieg geholt. Die erste Wettbewerbsphase beendeten sie mit drei Niederlagen in Folge und dadurch hatten sie insgesamt fünf Siege und fünf Niederlagen auf dem Konto. In der zweiten Wettbewerbsphase haben sie zwei Siege geholt und eine Niederlage kassiert. Sie verloren nämlich gegen den größten Gegner von Real, Barcelona, und zwar wurden sie auswärts mit vier Punkten Rückstand bezwungen. Sie haben zwei Heimsiege geholt, und zwar gegen Maccabi und Zalgiris. Gegen Zalgiris haben sie ihre bekannte Abwehr demonstriert und nur 58 Gegenpunkte kassiert. PAO ist ja wie immer bekannt für seine Abwehr, aber es ist fraglich, ob das jetzt gegen Real ausreichen wird.

Das Team wird vom Schützen Slaughter mit 12,3 Punkten pro Spiel angeführt und Gist ist der beste Rebounder. Diamantidis ist der führende Assist von PAO und erzielt 5,8 erfolgreiche Assists pro Spiel. Insgesamt erzielt PAO fast zehn Punkte weniger als Real, während die Madrilenen auch mehr Rebounds erzielen. Auch was die Ballabgaben (22,2-16,3 zu Gunsten der Spanier) und die Steals angeht, kann PAO gegen Real nicht halten. PAO ist nur von der Dreipunktelinie aus etwas besser. Der Effektivitätswert ist bei Real um 20 Punkte besser.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Slaughter, Diamantidis, Giankovits, Gist, Batista

Real Madrid – Panathinaikos TIPP

Die Gesamtstatistik und die bisherigen Leistungen sprechen zu Gunsten von Real. Darüber hinaus spielen die Madrilenen auch zuhause und der Sieg sollte somit nicht fraglich sein. PAO kann sich Real gegenüber zwar behaupten, aber einen Sieg werden die Griechen wohl kaum holen können. Sie werden aber sehr viel Gegenwehr zeigen und dementsprechend nicht völlig untergehen.

Tipp: PAO +10,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei Unibet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€