Real Madrid – Valencia 02.06.2016, Endesa Liga

Real Madrid – Valencia / Endesa Liga – Das zweitplatzierte Real (Ergebnisbilanz 29-5) und die drittplatzierte Valencia (28-6) sind im Playoff-Viertelfinale erfolgreich weitergekommen und erreichten somit den Einzug ins Halbfinale, in dem sie auch im letzten Jahr gespielt haben, als Real 3-1 gefeiert hat. Sie spielten nur noch zweimal im Playoff-Viertelfinale (1998 und 2007) und Real war beide Male ebenfalls mit 3-1 in Serie besser. Beginn: 02.06.2016 – 21:00 MEZ

Real Madrid

Die Madrilenen hatten eine Serie von 11 Siegen in Folge in der Endesa Liga, als sie ganz unerwartet im Viertelfinale im zweiten Match eine Auswärtsniederlage von Murcia einstecken mussten. Im letzten Match verbuchten sie eine überzeugende 93:72-Niederlage und eine fantastische Partie lieferte Ayon ab, der 18 Punkte und acht Rebounds erzielt hat (Effizienzwert von 33 Punkten). In diesem zweiten Match in Murcia spielte Ayon nur zwei Minuten lang, so dass sie vielleicht auch deswegen geschlagen wurden. Real muss im Playoff auf Fernandez, K. C. Rivers und Lima verzichten, aber Trainer Laso stehen viele sehr gute Spieler zur Verfügung, die Valencia parieren können, die in der ersten Runde in Madrid für Überraschung sorgte und einen Auswärtssieg geholt hat.

Real revanchierte sich vor dem Ende des regulären Teils mit einem knappen Sieg in Valencia und somit konnten sie nicht mehr um die führende Tabellenposition kämpfen. Die Madrilenen sind nach drei Saisons in Folge, in denen sie nach dem regulären Teil letztendlich Tabellenführer waren, jetzt am Anfang des Playoffs und der Titelverteidigung zweitplatziert. Mit der Niederlage im Viertelfinale der Euroleague von Fenerbahce (0-3) haben sie sich vom Europameistertitel verabschiedet, konnten aber die Trophäe des Königspokals verteidigen. Jetzt bleibt nur noch zu versuchen, den Meistertitel der Endesa zu behalten.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Rodriguez, Llull, Maciulis, Reyes, Ayon

Valencia

Valencia hat sich im Viertelfinale zuhause gegen Unicaja lange gequält, hat allerdings in Malaga ihre ganze Kraft und Eingespieltheit gezeigt und im zweiten Match problemlos einen 88:59-Sieg verbucht. Centerspieler Hamilton (22 Punkte und sechs Rebounds), der neugebackene kroatische Nationalspieler, war einfach brillant und für ihn interessieren sich Real und andere große europäische Teams. Im zweiten Viertelfinalmatch hatten, neben Hamilton, auch Diot und Stefansson eine zweiziffrige Bilanz und zwar erzielten sie jeweils 12 Punkte, während das bei Dubljevic 10 waren. Trainer Martinez kann noch immer nicht auf den verletzten Belgier Van Rossom zählen, während alle anderen gesund und bereit sind.

Valencia ist ein sehr kompaktes und eingespieltes Team, das die Saison in Endesa mit sogar 18 Siegen in Folge eröffnet hat und im Eurocup mit 12. Bis zur Hälfte des Monats März waren sie das einzige niederlagenlose Team in Europa. Nach den anfänglichen 12 Siegen kassierten sie allerdings drei Niederlagen in Folge im Eurocup und wurden ganz unerwartet in der Top-32-Phase eliminiert. Somit hatten sie nicht mehr die Chance, durch diesen Wettbewerb den Einzug in die Euroleague zu schaffen, was sie ja nicht durch die Endesa erreichen können. Valencia holte fürs Playoff Centerspieler Peterson aus dem russischen Avtodor, der im zweiten Match gegen Unicaja eine Einsatzzeit von nur sieben Minuten bekommen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diot, Martinez, Shurna, Sato, Hamilton

Real Madrid – Valencia TIPP

Valencia kann dem unvollzähligen Real sicherlich schon in Madrid Probleme bereiten, das sie in der aktuellen Saison ja schon einmal auswärts geschlagen haben. Es scheint, als ginge es bei Valencia wieder bergauf und sie weisen eine ähnliche Spielform wie beim Saisonauftakt auf, so dass wir diesmal auf ein Handicap auf die Gäste tippen.

Tipp: Valencia +7,5

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€