Russland – Bosnien-Herzegowina 31.08.2016, EuroBasket

Russland – Bosnien-Herzegowina / EuroBasket – Die Basketball-Europameisterschaft 2017 findet dieses Jahr in Finnland, Israel, Rumänien und der Türkei statt und am Anfang der Qualifikationsspiele treffen Russland und Bosnien aufeinander. Die Teams spielen im Rahmen der Gruppe C, die als einzige drei Teams hat. Alle anderen Gruppen haben jeweils vier Teams. Mit Russland und Bosnien ist auch noch Schweden in der Gruppe. Die erstplatzierten Teams jeder Gruppe sowie die vier besten zweitplatzierten Teams nehmen an der Meisterschaft teil. Beginn: 31.08.2016 – 17:00 MEZ

Russland

Russland und Bosnien waren auch im Jahr 2015 beim EuroBasket in der gleichen Gruppe. Die Russen haben damals ihren einzigen Sieg gegen die Mannschaft aus Bosnien erzielt (81:61). Aber keines der Teams ist weitergezogen. Die Russen waren am Ende Tabellenfünfter und Bosnien war auf dem sechsten Platz der Gruppe A. Das ganze Turnier beendeten die Russen auf dem 17. Platz, weswegen Trainer Evgeny Pashutin seinen Job gekündigt hat. Sein Nachfolger war Sergey Bazarevich und er hat das Team völlig verändert. Die Russen haben jetzt trotz der Probleme mit den Verletzungen ein sehr respektvolles Team.

Das sieht man auch an den neun Vorbereitungsspielen, die sie alle gewonnen haben. Der tolle Monya hat die Nationalmannschaft verlassen, während auch Kurbanov aus persönlichen Gründen aufgehört hat. Bei den Vorbereitungen haben sich Fridzon und Shved verletzt. Die Russen werden aber von NBA-Centerspieler Mozgov angeführt und können dieses heutige Spiel gewinnen. Sie haben eine starkbesetzte Ersatzbank bzw. Spieler mit einer großen internationalen Erfahrung. Auch die Fans sind natürlich wichtig, während die Spieler auch ihren schlechten Auftritt bei der letzten Europameisterschaft wieder gut machen möchten.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Khvostov, Bykov, Kulagin, Vorontsevich, Mozgov

Bosnien-Herzegowina

Bosnien landete bei der letztjährigen Europameisterschaft auf dem 23. Platz und bekam danach auch einen neuen Trainer. Der Verein wollte zwar den erfahrenen Dusko Ivanovic aus Montenegro behalten, aber er wollte nicht bleiben und die Mannschaft hat dann Damir Mulaomerovic übernommen. Er war zu seiner Zeit ein toller Aufbauspieler, hat auch eine tolle Zukunft vor sich, aber als Trainer ist er immer noch sehr unerfahren. Wegen seiner ständigen Kommentare den Schiedsrichtern gegenüber bekommt er oft technische Fauls.

Seine Liste der eingeladenen Spieler war wirklich beeindruckend, vor allem da die zwei NBA-Spieler, Teletovic und Nurkic wieder dabei sind, während Sulejmanovic und Karahodzic jetzt auch für dieses Land spielen dürfen. Karahodzic hat seinen Auftritt dann nachträglich abgesagt, während Teletovic dieses heutige Spiel verpassen wird. Der tolle Nihad Djedovic wird nicht dabei sein, während sein Vereinskollege aus Bayern, Renfroe verletzt ist. Centerspieler Stipanovic hat die Mannschaft vor zwei Wochen aus persönlichen Gründen verlassen. Das alles wäre auch für stärkere Teams ein großer Verlust. Bosnien hat bei den Vorbereitungen Portugal und Mazedonien bezwungen, während es gegen Belgien zwei und gegen Montenegro eine Niederlage gab.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina: Gordic, Musa, Milosevic, Kikanovic, Nurkic

Russland – Bosnien-Herzegowina TIPP

Die Russen sind hier in klarer Favoritenrolle, aber die Bosnier werden auch ziemlich motiviert sein, vor allem das NBA-Spieler Nurkic das erste Mal mit diesem Team auftritt.

Tipp: Bosnien-Herzegowina +15,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,87 bei Unibet (alles bis 1,79 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€