Russland – Frankreich 09.09.2015, EuroBasket

Russland – Frankreich / Europameisterschaft – Vor ein paar Jahren wären die Russen hier in der Favoritenrolle, aber jetzt sind sie in der Außenseiterrolle und treten gegen die aktuellen Europameister an. Nach drei abgelegten Runden sind die Franzosen mit drei Siegen Tabellenerster, während sich die Russen am Tabellenende befinden. Beginn: 09.09.2015 – 21:00 MEZ

Russland

Die Russen sind in nur ein paar Jahren vom Europameister zu einem Team geworden, das sich am Tabellenende befindet. Es ist schwer zu behaupten, ob der Grund dafür die vielen ausländischen Spieler sind. Tatsache ist aber, dass die Russen nicht mehr so spielen wie früher und sie haben keine richtig guten Einzelspieler. Das alles wirkt sich auf die Ergebnisse aus. Nach drei Runden haben die Russen drei Niederlagen auf dem Konto und wenn sie auch diesesDuellhier verlieren sollten, werden sie wahrscheinlich nicht weiterkommen. Wenn man alle Probleme berücksichtigt, die sie im Laufe des Sommers hatten, war so ein Ergebnis auch zu erwarten.

Das Team wird von Zubkov angeführt. Gleich hinter ihm ist Vorontsevich, mit 13,3 Punkten, 10 Rebounds und 3,7 Assists. Der erfahrene Fridzon ist der drittbeste Schütze des Teams. Er hat aber in drei Spielen keinen einzigen Rebound erzielt. Erwähnenswert sind noch Khvotsov und Monya. Es sieht teilweise so aus, als ob die Russen gar kein eingespieltes Team wären und dabei auch keine Motivation hätten. Das war in den früheren Jahren definitiv nicht der Fall. Man muss natürlich berücksichtigen, dass Kirilenko, Khryapa, Kaun, Mozgov und Karasev nicht mehr dabei sind. Das ist natürlich ein großes Handicap für dieses Team.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Zubkov, Vyaltsev, Monya, Vorontsevich, Khvotsov

Frankreich

Die aktuellen Europachampions spielen so, wie man es von  ihnen auch erwartet. Die Gruppe ist eigentlich auch nicht besonders schwer und deswegen sind die drei geholten Siege auch gar nicht überraschend. Die Franzosen dürfen sich aber nicht entspannen, da die richtig schweren Spiele erst noch bevorstehen. Sie hatten mit Finnland und Polen zwar ihre Probleme, aber Bosnien-Herzegowina haben sie deklassiert. Das Wichtigste ist, dass sie keine Probleme mit den Verletzungen haben, wie in der Vorbereitungsphase. Die Centerpositionen sind wieder nicht besonders stark (Noah, Seraphin, Mahimi sind nicht dabei), aber Gobert spielt unter dem Korb immer besser. Parker ist der beste EP-Schütze aller Zeiten und er führt sein Team gut an, während die Kraft der französischen Mannschaft in dem tollen Zusammenspiel liegt.

Parker hat die längste Einsatzzeit, zusammen mit De Colo und Diawa, während Batum genug Beitrag für ein positives Ergebnis leistet. Unter dem Korb sind Lauvergne und Gobert, die ganz solide sind, während man von Fournier mehr erwartet hat. Für Diaw, Pietrus und vielleicht auch Parker ist, was ihr Alter angeht, dies hier vielleicht die letzte Meisterschaft. Deswegen möchten sie unbedingt bei den Olympischen Spielen mitmachen.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Parker, De Colo, Batum, Diaw, Gobert

Russland – Frankreich TIPP

Beide Teams sind offensiv orientiert. Russland macht sich nichts aus der eigenen Abwehr und das wirkt sich natürlich negativ aus, während die Franzosen über 82 Punkte pro Spiel erzielen. Deswegen erwarten wir ein offenes Spiel auf beiden Seiten.

Tipp: über 148,5Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,86 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€