Sacramento Kings – Minnesota Wolves, 28.11.2012 – NBA

Die Kings empfangen in ihrer Sleep Train Arena die Wolves, die sich in einer Serie von Niederlagen befinden und zwar trotz der Tatsache, dass der beste Spieler Kevin Love ins Team zurückgekehrt ist. Die Kings gehen in dieses Spiel nach dem 108:97-Sieg gegen Utah Jazz, obwohl sie sich immer noch auf dem letzten Tabellenplatz in ihrer Division befinden. Beginn: 28.11.2012 – 04:00

Die Kings sind mit vier Siegen aus 13 Matches hinter den Clippers, Golden State, Lakers und den Suns. Allerdings haben sie Utah Jazz bezwungen, wodurch ihr Selbstvertrauen ein wenig gestiegen ist. Zum Sieg führte sie Evans mit 27 Punkten und jeweils 5 Rebounds und Assists. Es ist interessant, dass er der erste Spieler bei den Kings ist, der in den letzten zehn Jahren geschafft hat, in einem Match über 25 Punkte und jeweils 5 Rebounds und Assists zu verbuchen. Der letzte, der das geschafft hat war Chris Webber im Dezember 2002. Damals hat der populäre C-Web 27 Punkte, 13 Rebounds und 5 Assists verbucht. Nach der Statistik zu urteilen spielen die Kings in dieser Saison sehr schlecht, weil sie bisher nur vier Siege verbucht haben. Im Bereich der Assists sind sie die schlechteste Mannschaft in der gesamten Liga. Gegen die Wolwes werden sie viele Probleme haben, vor allem unter dem Korb. Cousins muss dringend ruhiger werden, denn im Match gegen Utah Jazz wurde er vom Spiel ausgeschlossen und wenn er für ein Spiel suspendiert wird, bedeutet das, dass er im Match gegen die Wolves nicht dabei sein wird. Er ist der beste Schütze, Rebounder und Stealer im Team, aber in seiner Karriere hat er oft Probleme gemacht und er muss sein Temperament dringend unter Kontrolle bekommen. Das Spiel der Gastgeber wird vom Thornton (15 Punkte) und Evans (14,5 Punkte) viel abhängen. Joker ist Aaron Brooks, während man noch auf die besseren Partien von Hayes, Salmons und Fredette wartet.

Voraussichtliche Aufstellung Kings: Brooks, Evans, Salmons, Thompson, Cousins (Hayes)

Die Wolves haben vor ein paar Tagen das bestmögliche Geschenk bekommen und zwar den wiedergenesenen Kevin Love, den Leader dieses Teams. Er ist in drei gespielten Matches nach der Rückkehr gezeigt, dass er der beste Spieler des Teams ist. Momentan erzielt er durchschnittlich 24,3 Punkte und 14 Rebounds pro Spiel, sodass er Pekovic unter dem Korb ein wenig entlastet hat (15,2 Punkte und 6,5 Rebounds). Trotz seinen guten Partien haben die Wolves nicht geschafft, die negative Serie von fünf Niederlagen zu beenden. Wegen dieser negativen Serie haben die Wolves momentan fünf Siege und sieben Niederlagen auf dem Konto. Die Wolves haben ein vielversrechendes Team zur Verfügung, aber es passiert halt öfters, dass sie sich in einer negativen Serie befinden, wodurch sie den Gesamteindruck kaputtmachen. Sie konzentrieren sich sehr auf das Spiel unter dem Korb, wo Kirilenko sehr gut zurechtkommt, wobei er auch gute Unterstützung von den Flügelspielern bekommt. Sie haben viele Probleme mit den Verletzungen, sodass viele Spieler einige Matches verpasst haben (Peković, Budinger, Barea, Love, Rubio, Howard, Roy) und das muss sich negativ auf ihre Ergebnisse auswirken. Der NBA-Rückkehrer Brandon Roy hat sich eine neue Verletzung zugezogen, sodass dies Ende seiner Karriere bedeuten könnte. Bei den Wolves ist die Qualität des Teams nicht fraglich sondern die Gesundheit ihrer Spieler, aber mit der Rückkehr von Rubi und Budinger hoffen sie, dass sich einige Dinge zum Positiven ändern werden.

Voraussichtliche Aufstellung Wolves: Ridnour, Lee, Kirilenko, Peković, Love

Die Kings könnten den Wolves dazu dienen, um die negative Serie zu beenden. Vor allem wenn die Centerspieler gute Partie abliefern sollen und dem Cousins verweigern, dasselbe zu tun. Wir sind der Meinung, dass die Wolves dazu in der Lage sind und daher tippen wir auf eine kleine Überraschung in der Hauptstadt von Kalifornien.

Tipp: Sieg Wolves

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!