Sacramento Kings – Utah Jazz, 10.02.13 – NBA

Sacramento Kings werden Utah Jazz zuhause empfangen. Diese beiden Teams sind in dieser Saison bereits drei Mal aufeinandergetroffen. In allen drei Matches feierten die Gastgeber und zwar zwei Mal die Jazz (104:102 und 98:91 nach der Verlängerung), während die Kings einen 108:97-Sieg holten. Nach den Ergebnissen zu urteilen sind also die Kings Favoriten, aber die aktuelle Form spricht gegen sie. Beginn: 10.02.2013 – 04:00

Die Kings haben die letzten vier Matches verloren und sind mit 17 Siegen und 33 Niederlagen auf dem Konto auf dem letzten Platz in ihrer Division. Zuhause haben sie eine Bilanz von 12 Siegen und ebenso vielen Niederlagen. In den ersten drei Duellen haben sie bewiesen, dass sie mit den Jazz mithalten können, denn die beiden Niederlagen waren knapp und es konnte leicht passieren, dass sie diese Matches zu eigenen Gunsten entscheiden. Sie müssen einen Weg finden, um aus der Krise rauszukommen. Vielleicht werden sie einige Trades tätigen, um eventuell Evans oder sogar Cousins loszuwerden. In der NBA gibt es kaum ein schlechteres Team als die Kings, zumindest was die Statistik angeht. Vor diesem Match haben sie gerade gegen die Jazz gespielt und dieses Match haben sie nach fünf Minuten Verlängerung mit sieben Punkten Rückstand verloren. Der Dreierwurf (3-20) war in diesem Match sehr schlecht. Sie haben die kurze Bank des Gegners nicht ausgenutzt und so reichten die 20 Punkte von Evans und 23 Punkte und 10 Rebounds von Thompson nicht aus zum Triumph. In diesem Match werden sie Teamspiel zeigen müssen, wenn sie ein gutes Ergebnis erzielen wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Kings: Thomas, Evans, Salmons, Thompson, Cousins

Utah Jazz werden versuchen, das Match vor ein paar Tagen als sie über die Kings triumphierten, zu wiederholen. Damals wurden sie vom Playmaker Foye mit 20 Punkten und 6 Assists angeführt, während Millsap und Jefferson ebenfalls sehr gut gespielt haben. Die Reservespieler Favors, Carroll und Brucks haben mit insgesamt 37 erzielten Punkten eine gute Partie abgeliefert. Die Jazz haben Probleme mit der Verletzung von Hayward, während den Fans ein geplanter Trade Kopfschmerzen bereitet, in dem Al Jefferson im Tausch für Splitter, Mills und Jackson zu den Spurs getradet werden soll. Es ist schwer zu sagen, ob die Jazz mit diesem Spielzug profitieren würden. Die Tatsache ist, dass sie ohne den besten Spieler bleiben würden und dass die jungen Kanter und Favros weitere Minuten unter dem Korb bekommen würden, aber es ist riskant, den besten Schützen und Rebounder des Teams abzugeben und zwar gerade dann, wenn sie für eine bessere Platzierung in der Western Conference kämpfen. Utah ist ein Team, dem ein Spieler wie Jefferson sehr viel bedeutet, aber es ist offensichtlich wieder das Geld dasjenige, das sehr viel über den Spielerkader entscheidet. Das Duell gegen die Kings passt ihnen wegen der schlechten Abwehr des Gegners auf den Außenpositionen sehr gut. Utah nutzte diese Situation gut aus und so haben die Jazz  im letzten Duell sieben Dreierwürfe aus 12 Versuchen verbucht. Momentan befinden sie sich in einer besseren Form und deshalb sind sie die leichten Favoriten in diesem Match.

Voraussichtliche Aufstellung Utah: Tinsley, Foye, Williams, Millsap, Jefferson

Utah Jazz sollen das Spiel aus dem Finish des letzten Matches wiederholen und auf diese Weise die Favoritenrolle rechtfertigen. Die Kings wirken oft sehr chaotisch aber trotzdem können sie überraschen. Allerdings geben wir den Gästen den Vorteil, weil sie im Allgemeinen ein viel besseres Team mit besseren Lösungen haben.

Tipp: Utah -3

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!