San Antonio Spurs – Memphis Grizzlies, 22.05.13 – NBA

Die Spurs haben die Finalserie der Western Conference gegen Memphis sehr gut eröffnet. Sie haben den Grizzlies zu keinem Zeitpunkt die Chance gegeben, um im ersten Match zu einem positiven Ergebnis zu kommen, während sie selber ihre Macht von allen Positionen aus demonstriert haben. Nun führen sie die Serie 1:0 an und das zweite Match spielen sie wieder auf dem eigenen Parkett in Texas. Danach wird die Serie in Memphis fortgesetzt. Beginn: 22.05.2013 – 03:00

Die Spurs standen seit 2007. nicht im großen NBA-Finale und sicherlich sind sie sehr hungrig nach Erfolg und der Platzierung ins Finale. Als Gegner haben sie ein Team, das in seiner Geschichte noch nie im Conference-Finale gespielt hat. Außerdem haben die Spurs gegen diesen Gegner vor zwei Jahren eine der schwersten Niederlagen in den Playoffs kassiert und zwar als sie bereits in der ersten Runde der Playoffs eliminiert wurden. Dies können die Spurs nicht so leicht vergessen, zumal dies damals eine der größten Überraschungen in der Geschichte gewesen ist. Die Spurs haben ihre Besatzung im Vergleich zu damals nicht drastisch geändert, aber nun sind sie viel besser vorbereitet und haben dabei eine sehr gut entwickelte Taktik, denn wie sonst sollte man die Tatsache, dass sie Randolph in 28 Minuten nur zwei Punkte erlaubt haben, erklären. Die Spurs waren sehr inspiriert und hatten einen sehr guten Dreierwurf, weil alle Spieler von allen Position aus getroffen haben und auf diese Weise haben sie den Klubrekord im Dreierwurf in den Playoffs gebrochen. Duncan war auf die Abwehr orientiert und er machte seine Aufgabe großartig, während Parker sehr gut im Angriff gespielt hat. Leonard, Green, Bonner und Neal haben ebenfalls eine sehr gute Partie abgeliefert und somit war San Antonio nicht auszuhalten.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Green, Leonard, Duncan, Splitter

Die Grizzlies kassierten eine überzeugende Niederlage im ersten Match (83:105). Mit dieser Niederlage wurde die Tradition aus der Regulär-Saison fortgesetzt als in Duellen zwischen Memphis und den Spurs immer die Gastgeber gesiegt haben. In der Regulär-Saison sind diese beiden Teams vier Mal aufeinandergetroffen und beide Teams haben jeweils zwei Siege verbucht. Die Playoffs sind etwas ganz anderes, aber im ersten Match war wieder der Heimvorteil entscheidend. Memphis hat dem Gegner zugelassen, dass er sogar 28 Assists verbucht und dass sein Dreierwurf zum fast 50% erfolgreicher wird. Fast alle Grizzlies-Spieler wurden aufgehalten, vor allem Randolph, während Conley viel langsamer als sonst gewesen ist. Gerade den Paymaker der Grizzlies findet Trainer der Spurs, Popovich, am gefährlichsten im Spiel von Memphis, weil er die Innenlinie angeführt von Randolph und Gasol aufbaut. Conley hat den besten Durchschnitt in seiner Karriere (17,6 Punkte und 7,6 Assists), wobei er gegen Parker und seinen 22,4 Punkten kämpfen muss. Memphis muss in den nächsten Spielen den Außenwurf des Gegners verhindern und Parker verlangsamen, während sie in den eigenen Reihen Randolph dringend wach kriegen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Memphis: Conley, Allen, Prince, Randolph, Gasol

Die Spurs haben im ersten Match ihre Macht demonstriert, vor allem mit dem großartigen Dreierwurf. Die Spurs sind auch in diesem Match die Favoriten und nach der bisherigen Tradition in Duellen dieser beiden Teams zu urteilen, können wir wieder den Gastgebersieg erwarten.

Tipp: Spurs -4,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!