San Antonio Spurs – Miami Heat 09.06.2014

San Antonio Spurs – Miami Heat – Die Spurs haben das NBA-Finale mit einem Sieg gestartet und führen somit in der Serie. Sie haben den Heimvorteil ausgenutzt und haben 110:95 gewonnen. Die Verletzung von James hat auch dazu beigetragen, da dieser die Schlussphase des Spiels verpasst hat. Auch das nächste Spiel wird in San Antonio gespielt. Beginn: 09.06.2014 – 02:00 MEZ

San Antonio Spurs

Die Spurs haben statistisch gesehen ein sehr seltsames Spiel abgelegt. Aber das war kein Grund, das erste Spiel nicht zu gewinnen, so wie es die Spurs in den vorherigen fünf Finalen gemacht haben. Sie haben die jeweiligen Finalserien also immer wieder gut gestartet und bis jetzt haben sie dreimal in den ersten Spielen gewonnen, in denen sie gegen LeBron James gespielt haben (zweimal gegen Miami und einmal gegen die Cavs). Aber das Klima in der Arena war auch ein Problem und zwar war es teilweise auch +32 Grad und unter diesen Umständen haben die Spurs besser gespielt. In der Schlussphase waren sie mit 7 Punkten im Rückstand, haben dann eine 31:9 Serie erzielt und konnten einen Vorsprung von 15 Punkten holen. Sie hatten in dieser Phase einen perfekten Dreierwurf (6-6). Duncan hat 21 Punkte und 10 Rebounds erzielt, während er in den letzten drei Spielen einen Schnitt von 20,7 Punkten und 12,7 Rebounds hatte.

Die Spurs hatten auch die meisten Ballverluste in den Playoffs (22), aber dafür hatten sie auch 30 Assists. Darüber hinaus haben sie 13 von 17 Versuchen in Punkte verwandelt. Die Wurfquote betrug 59 Prozent und von der Dreipunktelinie aus 52 Prozent. Tony Parker ist fit für das Finale. Er hat in diesem Spiel 19 Punkte und 8 Assists erzielt.

Voraussichtliche AufstellungSpurs:  Parker, Green, Leonard, Duncan, Splitter

Miami Heat

Miami hat den größten Teils des Spiels gut abgelegt und neun Minuten vor dem Ende lagen die Heats 86:79 im Vorsprung. Aber dann hat James Probleme bekommen und zwar hatte er Krämpfe, weswegen eine ganze Körperseite von ihm fast völlig verkrampft gewesen ist. Einer der Gründe dafür ist sicherlich auch die kaputte Klimaanlage, da die Spieler ja viel Flüssigkeit verlieren, was auch James selber ausgesagt hat. Er wird für das zweite Duell wahrscheinlich fit sein. Nachdem James ausgewechselt wurde, hat vor allem die Abwehr von Miami nachgelassen. Bis dahin haben die Heats die Spurs zu vielen Ballverlusten gedrängt, aber nachdem James weg war, ist dieses ganze Konzept auseinandergefallen. James hat 25 Punkte, 6 Rebounds, 3 Assists und 3 Steals erzielt.

Wade spielt auch weiter eine schlechte Abwehr, während die Ersatzbank von Miami fast gar nichts vollbracht hat und zwar alle außer Allen, der alleine 26 Punkte erzielt hat. Miami hatte eine viel schlechtere Wurfquote als die Spurs, während die Heats auch 12 Punkte weniger in der Verteidigungszone erzielt haben. Auch was die Rebounds angeht, waren sie nicht so engagiert wie die Spurs. Aber die Heats haben auch gezeigt, dass sie den Spurs parieren können und zwar vor allem wenn sie ihren Dreierwurf stoppen.

Voraussichtliche AufstellungMiami: Wade, Chalmers, James, Lewis, Bosh

San Antonio Spurs – Miami Heat TIPP

Wenn Miami in diesem Duell vollzählig aufläuft, dann werden es die Spurs gar nicht leicht haben. Alles wird von der jeweiligen Wurfquote abhängen. Wenn Miami gewinnt, wird dieser Sieg für die Serienfortsetzung sehr entscheidend sein, aber egal welches Team gewinnen sollte, es wird nicht besonders punktereich sein.

Tipp: Miami +5,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei interwetten (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!