San Antonio Spurs – Oklahoma City Thunder, 02.11.2012 – NBA

Nachdem die Führung der NBA entschieden hat, dass das Spiel zwischen den Nets und den Knicks wegen Wirbelsturm „Sandy“ verschoben wird, ist das Spiel Spurs – Oklahoma das einzige, das in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag gespielt wird. Dieses Match ist nicht weniger attraktiv, denn hier werden die Top-Teams der Western Conference in dieser Saison ihre Kräfte messen. Beginn: 02.11. 2012 – 03:30

Die Spurs machen mit ihrer Taktik, die ihnen in den vergangenen Saisons gute Ergebnisse und einige Titel brachte, weiter. Sie verändern fast gar nichts im Team. Von Zeit zu Zeit holen sie einen oder zwei neue Spieler ins Team, die sie auf den bestimmten Positionen brauchen und das ist alles. In diesem Sommer haben sie nur den Guard De Colo, der während der Sommer-Liga gute Partien ablieferte sowie den Flügelspieler Byars verpflichtet. Anderson hat das Team verlassen und man kann behaupten, dass die Spurs auch in dieser Saison die Anwärter auf den Titel sind. Small Forward, Kawhi Leonard könnte in dieser Saison brillieren. Er hat in letzter Saison wirklich gut gespielt und viele sind der Meinung, dass er eine große Rolle bei den Spurs in dieser Saison spielen könnte. Der größte Feind der Spurs ist aber ihr Alter. Duncan ist 36, Gonobill 35 und Parker 30 Jahre alt, aber sie besitzen jede Menge Erfahrung, sodass man sie einfach nicht abschreiben darf.  Genau dies hat Duncan in der vergangenen Saison bewiesen. In der Reserve haben sie die großartigen Green und Neal, die sehr leicht in die Starkfünf kommen können und die Frage ist, ob der sehr gute Schütze Jackson sein Temperament zügeln kann. Da sind noch Blair und Splitter, die für das Spiel unter dem Korb zuständig sind. All diese Reservespieler werden die Spurs brauchen, um die erfahrene Spieler von der Startfünf erholen zu können. Die Spurs haben in der Nacht vor diesem Spiel einen 99:95-Auftaktsieg gegen die Hornets gefeiert. Das Team wurde von Duncan und Parker angeführt, während Ginobili nicht dabei gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Green, Leonard, Duncan, Diaw

Oklahoma wurde in der vergangenen Saison im großen Finale von Miami bezwungen und zwar ganz locker. Oklahoma ist ein junges Team, sodass diese Niederlage nicht so tragisch genommen werden soll. Viele Analysten sind der Meinung, dass gerade Oklahoma ein richtiger, legitimer Nachfolger der Spurs ist. Durant und Westbrook sind eines der besten Duos der NBA und diese beiden Spieler werden die Thunder in dieser Saison anführen, aber vor dem Beginn der Saison hat sie die Nachricht, dass die Vereinsführung und James Harden keine weitere Zusammenarbeit vereinbaren konnten, sodass er nach Houston getradet wurde, betroffen. Harden war ein phantastischer Spieler, der kaum zu kompensieren ist. Jetzt ist er weg und das stellt ein Problem dar, weil sie einen neuen Joker finden müssen und vielleicht wird das gerade der Neuzugang Martin sein. Außer diesem Trade haben sie während des Sommers nicht viel verändert.  Auf der Reservebank sitzen Collison und Maynor, die viel mehr für die defensiven Aufgaben zuständig sein werden als für das Punkteschießen. Unter dem Korb soll Ibaka agieren. Im Oklahoma-Team hoffen, dass sie in dieser Saison von den Verletzungen wieder umgegangen werden. In den letzen drei Saisons hatten die Thunder nämlich viel Glück was die Verletzungen der Spieler angeht. Durant, Ibaka und Westbrook haben insgesamt nur 13 Spiele verpasst (Westbrook gar keins), was wirklich respektabel ist.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westobrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins

Oklahoma und die Spurs sind bereit für ein großes Spiel. Wahrscheinlich werden sich die beiden Teams viel mehr auf den Angriff konzentrieren, da sie sehr gute Schützen in ihren Reihen haben. Dementsprechend erwarten wir ein Match mit einer größeren Anzahl von Punkten.

Tipp: über 201 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!