San Antonio Spurs – Oklahoma City Thunder 20.05.2014

San Antonio Spurs – Oklahoma City Thunder – Nach dem ersten Match im Finale der Eastern Conference beginnt auch das Finale im Westen, wo zwei besten Teams aus der Conference, San Antonio und Oklahoma, ihre Kräfte messen werden. Den Heimvorteil haben die Spurs, so werden die ersten zwei Matches in San Antonio stattfinden und danach wird die Serie in Oklahoma fortgesetzt. Beginn: 20.05.2014 – 03:00 MEZ

San Antonio Spurs

Die Spurs haben ihre ganze Kraft im Playoff-Halbfinale gezeigt als sie Portland problemlos eliminiert haben und somit nach einer harten Serie gegen Dallas in der ersten Runde den Einzig ins Finale der Western Conference locker geschafft. San Antonio ist so ein Team, von dem sie fast jedes Jahr minimal einen solchen Erfolg erwarten können und wenn man bedenkt, wie viel Erfahrung ihre Spieler und ihr Trainer besitzen, dann werden solche Erfolge auf jeden Fall erwartet. Die Spurs haben seit Mittwochabend ausruhen können als sie das letzte Match gegen Portland gespielt haben und so treten sie dieses Duell gegen Oklahoma erholt an. In der Regulär Saison trafen diese beiden Teams vier Mal aufeinander und es ist interessant, dass die Spurs kein einziges Match gewonnen haben. Das kann aber muss nicht etwas bedeuten vor dieser Serie, aber diese Information sollte man dennoch im Auge behalten.

Das Spiel der Spurs hängt hauptsächlich von der Leistung von Parker, der leicht verletzt ist. Er ist der beste Schütze und Assistent des Teams in den Playoffs. Als er im Duell gegen die Mavs eine gute Partie ablieferte, ging es gleich besser mit den Spurs. Duncan beweist immer noch, dass er nicht für den Ruhestand ist, ähnlich wir Ginobili, während sogar acht Spieler über 7,8 Punkte pro Match erzielen. Popovic teilt die Einsatzzeit unter den Spielern sehr gut auf und so verbringt Duncan die meiste Zeit auf dem Parkett und zwar nur 33,8 Minuten pro Spiel.

Voraussichtliche AufstellungSpurs: Parker, Green, Leonard, Duncan, Splitter

Oklahoma City Thunder

Oklahoma hat die Clippers eliminiert und sich den Einzug ins Finale der Western Conference gesichert.  Ähnlich wie im Osten, wo alle das Duell zwischen Miami und Indiana erwartet haben, wurde auch im Westen am meisten auf dieses Finale getippt. Oklahoma hatte einen Tag weniger Pause, aber die größte Sorge bereitet ihnen die Verletzung von Ibaka, dem besten Blocker der Liga, der im sechsten Match gegen die Clippers eine Verletzung erlitten hat. Für ihn sind diese Playoffs wahrscheinlich vorzeitig beendet. Das hat Schock unter den Fans verursacht, da Ibaka 12,2 Punkte, 7,3 Rebounds und 2,2 Blocks pro Match erzielt, aber viel wichtiger war sein Spiel unter dem Korb. Das wird nun zu den zusätzlichen Problemen führen was die Abwehr auf Duncan und Splitter angeht, weshalb Collison und Adams viel mehr Spielminuten bekommen werden.

Durant und Westbrook sind weiterhin die erste Option. Diese beiden Spieler erzielen zusammen im Schnitt 58 Punkte, 17,5 Rebounds und 12,7 Assists pro Match, weshalb sie zu den besten Duos in der gesamten Liga zählen. Durant erzielt sehr viele Punkte, während Westbrook jedes Match auf der Schwelle zu einer Triple-Double Leistung ist. Im Gegensatz zu den Spurs haben sie keine breite Ersatzbank, nur Jackson und einigermaßen Butler erzielen eine bemerkenswerte Leistung.

Voraussichtliche AufstellungOklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Collison, Perkins

San Antonio Spurs – Oklahoma City Thunder TIPP

Es wird interessant zu beobachten, wie Oklahoma ohne Ibaka zurechtkommen wird, vor allem in der Abwehr und auf der anderen Seite ist es fraglich, ob Parker trotz einer leichten Verletzung sein Team anführen kann. In jedem Fall erwarten wir Topspiele, mit vielen Punkten und attraktiven Spielzügen.

Tipp: über 208,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!