Serbien – Italien 10.09.2015, Europameisterschaft

Serbien – Italien / Europameisterschaft – In der letzten Runde der Gruppenphase wird darüber entschieden, welche Nationalteams ins Achtelfinale einziehen werden und auch darüber von welcher Position aus die Teams die zweite Wettbewerbsphase starten werden. Serbien und Italien spielen um den ersten Platz der Gruppe B und der Gewinner sollte in der Fortsetzung einen leichteren Gegner haben. Beginn: 10.09.2015 – 14:30 MEZ

Serbien

Die Serben haben in den bisherigen vier Spielen ihre ganze Kraft dargelegt und bewiesen, dass der zweite Platz bei der letztjährigen Weltmeisterschaft kein Zufall war. Trainer Aleksandar Djordjevic hat sein Team offensichtlich großartig vorbereitet, denn die Gruppe B ist sehr stark. Durch den Erstrundensieg gegen Spanien sind die Serben noch selbstbewusster geworden und haben der Reihe nach Deutschland, Island und die Türkei bezwungen. Dieses heutige Duell gegen Italien wird gar nicht leicht sein. Die Teams ähneln sich auch sehr und zwar haben sie große Allroundspieler auf den Positionen vier, unangenehme Guards und konzentrieren sich mehr auf das Außenspiel und gute Ballabgaben.

In den ersten vier Runden hat Serbien durch ihr gutes Zusammenspiel Siege geholt. Alle Spieler haben nämlich ihren Beitrag geleistet, und zwar Bjelica, Teodosic, Raduljica und auch die mit wenig Einsatzzeit, wie Milosavljevic und Milutinov. Beide Teams spielen diese Meisterschaft sehr punkteeffizient, während die Italiener fünf Punkte mehr als Serbien haben (83-88). Wir können also jetzt wieder ein punktereiches Spiel erwarten. Die Serben haben aber auch eine sehr gute Abwehr und müssen hier vor allem die Außenwürfe der Italiener bzw. Belinelli und Gallinari untermauern.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Teodosic, Markovic, Kalinic, Bjelica, Kuzmic

Italien

Wir haben ja bereits früher gesagt, dass die Italiener dieses Jahr wirklich gut sind und sie kämpfen nicht nur um die Teilnahme an den Olympischen Spielen, sondern auch um die Medaille. Die Niederlage gegen die Türkei nicht eingeschlossen, bestätigen die Siege gegen Spanien, Deutschland und Island die Qualität der Italiener. Wenn sie es jetzt schaffen Serbien zu bezwingen, werden sie Tabellenerster sein und würden dann auf die viertplatzierte Mannschaft der Gruppe A treffen. Das wird wahrscheinlich Finnland oder Polen sein. Wenn die Italiener aber verlieren, können sie, abhängig von anderen Ergebnissen, auf der zweiten, dritten oder vierten Position landen. Sie werden also sicher den Sieg anpeilen.

Wir haben ja bereits gesagt, dass sie sehr gut und punkteeffizient spielen, während sie auch viele Fernwürfe erzielen. Es ist wichtig, dass die großen Spieler präzise von der Dreipunktelinie aus werfen und dass der Gegner oft nicht weiß, wie er in der Abwehr vorzugehen hat. Die Italiener erzielen über 36 Prozent von der Dreipunktelinie aus (Serbien um die 30%), während von der Freiwurflinie ganze 87,4% erzielt werden! Serbien ist von der Zweipunktlinie aus und wenn es um die Rebounds geht besser. Italien erzielt auch im Schnitt 5 Assists weniger als der heutige Gegner.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich:  Belinelli, Cinciarini, Gentile, Gallinari, Bargnani

Serbien – Italien TIPP

Dies hier sollte ein richtig gutes Duell für alle Basketballfans sein. Serbien ist in leichter Favoritenrolle, aber Italien ist auf jeden Fall ein gleichwertiger Gegner. Wie bereits oben gesagt, spielen beide Teams offensiv und punkteeffizient, aber da es sich um ein wichtiges Spiel handelt und Serbien auch eine gute Abwehr hat, könnte es dieses Mal in eine ganz andere Richtung gehen.

Tipp: unter 154,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€