Serbien – Litauen 04.09.2013

Serbien – Litauen – Die Rivalität zwischen den beiden Teams hat 1995 angefangen und zwar seit dem EM-Finale in Griechenland, als das damalige Jugoslawien 96:90 gewonnen hat (Djordjevic 41 Punkte). Danach war jedes Duell der beiden Gegner wie ein Finalspiel. Die Litauer haben in den letzten Jahren mehr Erfolg auf der internationalen Szene gehabt. Sie sind bis jetzt im Rahmen der Europameisterschaften unter diesen Namen nur zweimal aufeinandergetroffen. 2009 hat Serbien in der Gruppenphase 89:79 gewonnen, während Litauen 2011 in der zweiten Wettbewerbsphase 100:90 besser gewesen ist. Beginn: 04.09.2013 – 21:00 MEZ

Serbien

Serbien spielt diese Meisterschaft mit einer stark veränderten Mannschaft. Von der Ausgangsmannschaft von Dusan Ivkovic sind nur noch ein paar Namen geblieben, während andere Spieler wiederum ihre Teilnahme aus verschiedenen Gründen abgesagt haben. Somit werden Macvan, Velickovic, Raduljica, Erceg, Micov, Savanovic, Teodosic, Lucic und noch ein paar andere Spieler nicht dabei sein. Damit haben andere Spieler ihre Chance bekommen, wie die jungen Micic, Kalinic oder Bogdanovic, für die diese Meisterschaft ein Karrierebrett darstellen könnte. Der erfahrene Trainer Ivkovic verspricht nicht viel (er hat nur seinen baldigen Rücktritt angekündigt), aber er glaubt an sein Team, besonders nach den letzten Vorbereitungsspielen, in denen die Serben ihre Kraft demonstriert und wichtige Punkte erzielt hat. Sie werden zu den Favoriten auf den Titel gehören, aber sie möchten unter die ersten Sechs kommen bzw. die WM-Teilnahme im nächsten Jahr sichern. Das Spiel wird sich auf Kapitän Nenad Krstic basieren, während auch von Nemanja Bjelica sowie dem neuen NBA-Spieler Nedovic viel erwartet wird. In der Vorbereitungszeit hat Katic hervorragend gespielt, während der Joker der tolle Werfer Andusic sein könnte. Aber die Frage ist trotzdem, wie sie das Spiel von Litauen verlangsamen und ihren Star Valanciunas stoppen sollen.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Marković, Nedović, Bjelica, Katić, Krstić

Litauen

Litauen hat wieder ein tolles Team und gehört wieder zu den Höchstanwärtern auf den ersten Tabellenplatz. Auch wenn im Team Veteran Jasikevicius sowie Jankunas und Jasaitis nicht dabei sein werden, haben die Litauer auf allen Positionen tolle Besetzungen (außer vielleicht auf der Position des Aufbauspielers). Wenn sie also erwartungsgemäß spielen, werden sie wieder attraktive Partien liefern. Bei der letzten Meisterschaft landeten sie auf dem fünften Tabellenplatz (nachdem sie überraschenderweise im Viertelfinale von Mazedonien bezwungen wurden) und zwar mit 8 Siegen sowie drei Niederlagen (Serbien landete auf dem achten Platz). Dieses Mal werden sie die Unterstützung des Publikums nicht haben, aber wie man die Fans von Litauen kennt, kann man trotz der Entfernung wieder viele von ihnen erwarten. Wie wir schon gesagt haben, werden sich die Spieler von Litauen auf ihr Spiel unter dem Korb verlassen, da sich da der junge Valanciunas befindet, der im Vergleich zum letzten Jahr wirklich sehr große Fortschritte gemacht hat. Da er auch nur 21 ist, hat Litauen einen Anführt für die nächsten zehn Jahre. Unter dem Korb wird ihm der junge NBA-Spieler Motiejunas Hilfe leisten und da sind auch die erfahrenen Brüder Lavrinovic, die vom starken Veteranen Javtokas unterstürzt werden. Angriffstechnisch wird Kleiz am gefährlichsten sein, während auch von Maciulis und Pocius viel erwartet wird.

Voraussichtliche Aufstellung Litauen: Kalnietis, Pocius, Maciulis, Kleiza, Valanciunas

Serbien – Litauen TIPP

Der erste Spieltag einer EM ist immer sehr spannungsbeladen und hält immer wieder Überraschungen bereit. Serbien befindet sich in einer guten Spielform und kann trotz des geschwächten Spielerkaders den hochfavorisierten Litauern eine gute Gegenwehr bieten. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass die Litauer die klaren Favoriten in diesem Duell sind, besonders wenn sie das Spiel unter dem Korb dominieren sollten. Alles in allem erscheint uns die Annahme, dass auf uns ein actionreiches Spiel mit vielen Punkten zukommt, viel realistischer und logischer.

Tipp: über 146,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei Bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!