Spanien – Brasilien 09.08.2016, Basketball Olympische Spiele

Spanien – Brasilien / Basketball Olympische Spiele – Obwohl diese zwei Rivalen als Hauptfavoriten auf den ersten Platz in der Gruppe A gegolten haben, wurden der aktuelle Europameister Spanien und der südamerikanische Vizemeister Brasilien in der ersten Runde überraschend von Kroatien bzw. Litauen bezwungen. Die Niederlage in diesem Match würde für eines der Teams auch einen heftigen Kampf um das Weiterkommen ins Viertelfinale bedeuten sowie das vorzeitige Aufeinandertreffen mit den USA, was sich sicherlich niemand wünscht. Argentinien hat im dritten Match der Gruppe A locker gegen den Außenseiter Nigeria gefeiert. Beginn: 09.08.2016 – 19:15 MEZ

Spanien

Die Spanier könnten nach der Niederlage gegen Kroatien (70:72) große Probleme bei diesem olympischen Turnier haben, die Silbermedaille von den letzten zwei OS in Peking und London zu verteidigen. Kroatien verfügt definitiv nicht über die nötige Qualität, um am Kampf um eine Medaille teilzunehmen, weshalb die Niederlage des spanischen Teams umso sensationeller ist. Die Spanier haben jetzt eine neue Chance gegen die Brasilianer, die ebenfalls nicht überzeugend sind. Es wäre für Spanien sicherlich gut, wenn jetzt M. Gasol dabei wäre, aber auch die anderen Gegner sind nicht vollzählig und das kann also keine Rechtfertigung sein.

Der spanische Trainer Scariolo sagte nach dem ersten Match, dass sie berücksichtigen mussten, dass Kroatien im Qualifikationsturnier in Turin auf die gleiche Art gegen Italien und Griechenland gefeiert hat, aber sie lernten ihre Lektion daraus nicht. Es war auch schwer den Sieg zu erwarten, weil Abrines und Calderon nicht gespielt haben, während Navarro, Fenandez, Rubio und der junge W. Hernangomez punktlos blieben. Das wäre zu viel für jedes Team. Gute Partien lieferten nur P. Gasol (26 Punkte und 9 Rebounds; Index 29) und Mirotic (19 Punkte, 6 Rebounds und 3 Assists; Index 20) ab. Nur noch Rodriguez war zweistellig (10 Punkte).

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Llull, Rubio, Fernandez, Mirotic, P. Gasol

Brasilien

Kaum jemand erwartete, dass die Brasilianer vor eigenem Publikum das Spiel gegen den Europa-Vizemeister Litauen schlecht eröffnen werden, zumal sie die Litauer schon vor einigen Tagen in der Generalprobe 64:62 bezwungen haben. Es ist unglaublich die Tatsache, dass die Brasilianer in der Pause mit 29 Punkten im Rückstand lagen (29:58). Angeführt von Barbosa haben sie im dritten Viertel angefangen, den Rückstand zu reduzieren und im Spielfinish hatten sie nur noch vier Punkte weniger. Es gab aber nur noch wenig Zeit um eine der größten Wendungen an den Olympischen Spielen in der Geschichte zu schaffen und so wurden sie letztendlich 76:82 bezwungen.

Die Brasilianer hatten am Ende gleich viele Rebounds wie Litauen – 33:33, aber im Bereich der Assists waren sie viel schlechter als ihr Gegner (12:23). Playmaker Huertas scheiterte vollkommen (5 Punkte, 3 Assists), während Neto viel besser gewesen ist (14 Punkte, 3 Rebounds, 2 Assists). Hilario wachte ebenfalls zu spät auf (11 Punkte, 8 Rebounds), obwohl er neben Barbosa (21 Punkte) der beste Spieler im brasilianischen Team war.

Voraussichtliche Aufstellung Brasilien: Huertas, Barbosa, Garcia, Felicio, Hilario

Spanien – Brasilien TIPP

Die Spanier gelten in diesem Duell gegen Brasilien als Favoriten, aber es ist schwer zu glauben, dass die Gastgeber der Olympischen Spiele im zweiten Match in Folge so schlecht spielen werden. Sollten die Brasilianer den Anschluss halten können, obwohl sie das Match gegen Litauen sehr erschöpfe, könnten sie vielleicht den Widerstand des erfahrenen spanischen Teams brechen. Den Spaniern mangelt es offenbar an Energie, aber wenn sie dieses Mal einen guten Distanzwurf haben sollten, werden sie dann gewinnen können. Wir schlagen vor, Handicap auf Brasilien zu spielen.

Tipp: Brasilien +6,5

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,91 bei Betsson (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€