Tipp A1-Liga: Olympiacos – Panathinaikos Athen

bball_GRDas große Finale der griechischen Basketball-Meisterschaft wird doch noch gespielt. Nachdem die Olympiacos-Fans vor dem ersten Match am 17. Mai den Bus mit den PAO-Spielern angegriffen haben und dabei zwei Spieler verletzten, war es fraglich, ob das Finale überhaupt stattfinden wird, aber am Ende wurde entschieden, dass es doch noch gespielt wird. Nach einer Verzögerung von vier Tagen wird das Finalspiel endlich stattfinden. Beginn: 21.05.2012 – 18:00

Olympiacos hat angeführt von Dusan Ivkovic im regulären Saisonteil eine hervorragende Arbeit geleistet und zwar als Tabellenerster mit 23 Siegen und nur einer Niederlage. Danach folgte der 2:0-Playoff-Sieg gegen PAOK, sowie der 3:0-Sieg gegen Panionios und so ist Olympiacos ohne eine einzige Niederlage im großen Finale. Aber man sollte all das vergessen, denn Olympiacos befindet sich in großer Euphorie und der Grund dafür ist natürlich der große Sieg in der Euroleague gegen CSKA. Jetzt müssen die Spieler von Olympiacos ein wenig abkühlen, da schwere Spiele gegen PAO im Kampf um den Meistertitel auf sie warten. Im regulären Saisonteil hat Olympiacos das erste Spiel gegen PAO 70:74 verloren, aber dafür das nächste Spiel 78:77 gewonnen. Also sind beide Spiele ziemlich interessant und ungewiss gewesen und so wird auch das Finalspiel sein. Schon seit Jahren sind die Finalspiele zwischen diesen zwei Teams aufregend und begleitet von vielen Unruhen auf den Tribünen gewesen und manchmal wurde sogar die Serie deswegen abgebrochen. Hoffentlich wird so etwas dieses Mal nicht passieren bzw. hoffentlich wird das Finale auf dem Parket und nicht unter den gewalttätigen Fans absolviert werden. Olympiacos wird von Spanoulis angeführt, während vieles auch von Papanikolaou und Printezis, sowie Dorsey abhängen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Spanoulis, Mantzaris, Kešelj, Antić, Dorsey Werbung2012

PAO hat das Final-Four-Turnier gut gespielt und nach Meinung von vielen Kennern hat diese Mannschaft die Qualifizierung fürs Finale der Euroleague verdient. Viele Basketballkenner sind der Meinung, dass es das letzte Finale von Zeljko Obradovic auf der Bank von PAO sein wird, obwohl sich die Fans wünschen würden, dass es nicht so ist. Den regulären Saisonteil haben die Athener auf der zweiten Tabellenposition beendet und zwar mit 22 Siegen und 2 Niederlagen. Die einzige Mannschaft neben Olympiacos, die PAO bezwingen konnte, ist Kavala gewesen. Was die Playoffs angeht, ist PAO im Viertelfinale besser als Aris gewesen, während im Viertelfinale gegen Kolossos vier Mal gespielt werden musste. Genau wie beim heutigen Gegner ist auch bei PAO die Hauptkraft auf der Bank und das ist Trainer Obradovic. Auf dem Parkett ist das Diamantidis, der ein großes Duell gegen Spanoulis führen wird. Wer von diesen zwei Spielern ein besseres Zusammenspiel unter seinen Mitspielern aufbaut, wird sein Team dem Sieg näher bringen. PAO ist ein wirklich gutes Team mit einer starken Ersatzbank. Aber unter den Umständen, unter denen die griechischen Teams spielen, kann man nie behaupten wer der Favorit ist. PAO hat keinen Heimvorteil und im eventuellen entscheidenden Meisterspiel wird Olympiacos der Gastgeber sein.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Diamantidis, Calathes, Perperoglou, Smith, Marić

Die Fans von PAO haben in Istanbul die Fans von Olympiacos angegriffen und diese haben danach die Spieler aus Athen angegriffen und das ist schon eine Ansage für dieses Spiel gewesen. Sicher wird es noch Vorfälle geben, obwohl die Gastgeber sich verpflichtet haben, eine bessere Organisation durchzuführen. Unter den Spielern soll es keine Intoleranz geben und es sollte einen fairen Kampf auf dem Parkett geben. Das erste Spiel ist sehr wichtig und Olympiacos sollte unter größerem Druck stehen und deswegen erwarten wir auch ein etwas defensiveres Spiel.

Tipp: unter 146,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,87 bei bwin (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010