Hätte sich irgendjemand eine bessere Saisonschlussphase in der griechischen Basketballliga wünschen können. Fünf Finalspiele, ein Spiel das darüber entscheidet, ob Olympiacos nach vielen Jahren endlich den Titel holen wird oder ob PAO den Titel wieder verteidigen wird. Das Spiel wird im Stadion des Friedens und der Freundschaft ausgetragen. Beginn: 02.06.2012 – 18:00

Olympiacos hat den Heimvorteil, ist im regulären Saisonteil besser gewesen und deswegen wird dieses entscheidende Spiel in der Arena von Olympiacos gespielt. Das ist für das Team aus dem Piräus ein großer Vorteil, da wir uns sicher sind, dass die Arena zu klein sein wird, um alle interessierten zu empfangen. Es könnte vieles passieren, sogar Spielunterbrechungen und zwar insofern das Ergebnis nicht zu Gunsten der Gastgeber ausfällt. So ist es auch vor ein paar Saisons gewesen, aber wir hoffen, dass so etwas doch nicht passieren wird bzw. dass das Spiel ohne irgendwelche Zwischenfälle absolviert wird. Olympiacos ist sich bewusst, dass es sich hier um das entscheidende Spiel handelt und dass man nicht dem Druck unterfallen darf. Olympiacos hat jetzt die Favoritenrolle, was zu einer zuzüglichen Nervosität führt. Trainer Ivkovic muss das jetzt unter Kontrolle halten. Olympiacos hat auch im vierten Spiel bis zum letzten Viertel gut gespielt und zwar mit 3 Punkten Vorsprung, aber in den letzten 10 Minuten haben die heutigen Gastgeber mit einem Rückstand von 13 Punkten verloren und zwar für die endlichen 84:74 für PAO. Spanoulis hat bescheidene 8 Punkte, 8 Assists und 5 Rebounds erzielt, während auch Law mit 16 Punkten sehr gut gewesen ist. Antic hat 11 Punkte und nur einen Rebound erzielt, während Dorsey 8 Punkte und 8 Rebounds erzielt hat. Printezis hat 9 und Papanikolaou 8 Punkte erzielt, während Gecevicius, Sloukas und Mantzaris punktelos ausgegangen sind. Olympiacos hat keine Kontrolle bei den Rebounds gehabt und am Ende sind es sogar 15 Rebounds weniger als bei PAO gewesen und auch die Freiwürfe werden nicht besser, da 8 Versuche versiebt wurden.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Mantzaris, Spanoulis, Kešelj, Antić, Dorsey

PAO kommt nach Piräus als der aktuelle Champion von Griechenland. Die Gäste kommen mit dem Vorhaben alles zu geben und ein positives Ergebnis zu holen, das auch den neuen Titel bedeuten würde. Die Aussage von Trainer Obradovic, dass er wahrscheinlich PAO verlassen wird, hat für viel Wirbel gesorgt und danach haben sich die Klubbesitzer gemeldet und haben den Wunsch geäußert Obradovic zu behalten, um mit ihm zusammen das „neue starke Panathinaikos“ aufzubauen. Auch das könnte dem Team aus Athen eine zuzügliche Kraft verleihen und den Maximum aus den Spielern rausholen. PAO hat die Schlussphase des vierten Spiels fantastisch absolviert und zwar als die letzten 10 Minuten mit 29:16 zu eigenen Gunsten entschieden wurden. Mike Batiste ist phänomenal gewesen, der 23 Punkte und 11 Rebounds erzielt hat (7 im Angriff) und 9 Fouls wurden auf ihm ausgeübt. Diamantidis hat 15 Punkte, 6 Rebounds und 3 Assists erzielt, während Kaimakoglou und Jasikevicius jeweils 12 Punkte erzielt haben (Jasikevicius hat auch 7 Assists und 3 Rebounds erzielt). Die Spieler von PAO haben an den Sieg geglaubt, obwohl Maric und Logan nicht dabei gewesen sind. Sie müssen in Piräus gelassen sein, dürfen dem Druck nicht unterfallen und sie müssen versuchen das Spieltempo ein wenig zu verlangsamen und dem Gastgeber nicht erlauben, das eigene Spieltempo aufzudrängen.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Sato, Diamantidis, Calathes, Batiste, Kaimakoglou

Das wird ein bis zum Ende spannendes Spiel. Wir erwarten sicherlich kein schönes Spiel. Deswegen tippen wie auch auf etwas weniger Punkte und wie wir schon gesagt haben, erwarten wir, dass das Spiel vielleicht auch unterbrochen wird, zumindest für fünf Minuten.

Tipp: unter 155,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei Bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!