bball_GRDas zweite Spiel zwischen diesen zwei Gegnern wurde in der OAKA Arena in Athen gespielt, wo der Gastgeber die Mannschaft von PAO gewesen ist und was wahrscheinlich allen aufgefallen ist, ist, dass die Arena nicht so voll gewesen ist, wie man es erwartet hat. Später wurde es etwas voller, obwohl es nicht so aussah, als ob das Publikum die Spieler unterstützt hat. PAO hat einen 81:79-Sieg geholt und somit in der Serie auf 1:1 ausgeglichen. Beginn: 27.05.2012 – 18:00

 

Olympiacos hat die erste Halbzeit zu eigenen Gunsten 41:38 entschieden, aber einfach unglaublich hört sich die Tatsache an, dass die erste Halbzeit insgesamt 62 Minuten gedauert hat und zwar hauptsächlich wegen der großen Zahl von Fouls und Freiwürfen. Beide Teams haben in der ersten Halbzeit insgesamt 41 Freiwürfe gehabt (getroffen wurden insgesamt 29, davon hat Olympiacos 6 versiebt). Olympiacos hat in diesem Teil des Spiels viele sehr gute Angriffe gehabt und der geholte Vorsprung wurde auch gut gehalten. Aber in der zweiten Spielhälfte hat Olympiacos nachgelassen und PAO ist, durch ein besseres Spiel unter dem Korb motiviert gewesen und hat somit den großen Vorsprung von 16 Punkten geholt. Aber Olympiacos hat nicht aufgegeben, genauso wie gegen CSKA im Finale der Euroleague und fast hätte sich das gleiche Szenario wiederholt. Langsam ist Olympiacos wieder ins Spiel zurückgekommen und hat am Ende sogar die Chance auf den Sieg gehabt, aber die Würfe sind nicht präzise genug gewesen, also ist die Serie somit jetzt ausgeglichen. Hines hat ein tolles Spiel mit 18 Punkten absolviert, während Papanikolaou 11 Punkte erzielt hat und Spanoulis und Printezis haben jeweils 10 Punkte erzielt. Olympiacos fehlte ein gutes Spiel von Spanoulis, der im zweiten Spiel nicht auf seinem Niveau gewesen ist. Im ersten Spiel wurde dieses Manko kompensiert, aber im zweiten Spiel offensichtlich nicht mehr. Olympiacos ist auch bei den Rebounds nicht so gut gewesen und all das Erwähnte müssen die Spieler von Olympiacos kurz vor diesem dritten Spiel verbessern.

 

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Spanoulis, Mantzaris, Kešelj, Dorsey, Antić 

Werbung2012

PAO stand offensichtlich kurz vor dem zweiten Spiel wieder unter Druck. Die ersten paar Minuten sind gut gelaufen, aber dann hat PAO wieder nachgelassen und hat den Gästen erlaubt einen Vorsprung zu holen. Diamantidis ist mit 14 Punkten im ersten Teil des Spiels gut gewesen, aber die großen Spieler sind nicht in Fahrt gekommen und da lag auch das Problem. Dorsey und seine Mitspieler haben in den ersten paar Spielminuten sogar 4 Blocks gehabt, was die Spieler von PAO daran gehindert hat, etwas mutiger in die gegnerische Verteidigungszone einzudringen. Im zweiten Teil und zwar nach nur drei Minuten, ist PAO durch die Punkte von Batist zu einer 46:45-Führung gekommen und das hat die Fans wieder auf die Beine gebracht, die dann einfach verrückt geworden sind und sogar Fackeln in der Arena angezündet haben. Danach folgte eine Serie von 14:4 oder teilweise 12:0 für die 52:45 für PAO und das Time-Out von Dusan Ivkovic. Später hatte PAO einen Vorsprung von 16 Punkten, aber dann entspannte man sich. Die Mannschaft von Zeljko Obradovic darf sich so etwas nicht wieder erlauben. Die Spieler von PAO haben allen Angriffen der Gastmannschaft standgehalten und später das Spiel gewonnen. Die Schlussphase des Spiels hat PAO irgendwie nervös und ohne Ideen gespielt und nur dank Batist, der alleine geblieben ist und einen Dunking erzielt hat, hat PAO gewonnen. Im nächsten Spiel müssen die heutigen Gäste gelassener spielen, aber ohne sich zu sehr zu entspannen. Im zweiten Spiel haben sie viel mehr Rebounds als der Gegner gehabt und in bestimmten Spielmomenten sind sie wirklich übermächtig gewesen. Diamantidis hatte eine fantastische Leistung von 23 Punkten und 4 Assists, während Kaimakoglou und Batiste jeweils 11 Punkte und 17 Rebounds erzielt haben.

Voraussichtliche Aufstellung PAO: Diamantidis, Calathes, Sato, Kaimakoglou, Marić

Jetzt ziehen die Teams wieder nach Piräus um und zwar in das Stadion des Friedens und der Freundschaft, wo Olympiacos der Gastgeber sein wird und die Unterstützung der eigenen Fans haben wird. PAO hat durch den Sieg die Krise bewältigt (die Niederlagen gegen CSKA, Barcelona und Olympiacos) und kann jetzt aufatmen. Das nächste Spiel, obwohl auf drei gewonnene Spiele gespielt wird, ist vielleicht das Wichtigste für beide Teams. Deswegen erwarten wir, trotz der zwei punkteeffizienten Spiele, ein etwas ruhigeres Duell, mit wenigen Punkten.

Tipp: unter 149,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,87 bei Betsson (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010