Mit dem Sieg im zweiten Match ist Barcelona nur einen Schritt vom neuen Titel entfernt. Das bedeutet natürlich, dass Bilbao einen Schritt vom Ausscheiden entfernt ist bzw. davon den Titel in dieser Saison definitiv zu verlieren. Barcelona führt mit 2:0 und kommt nach Bilbao mit dem Wunsch den Job zu Ende zu bringen. Wenn sie so spielen wie bei den letzten zwei Matches (außer in den letzten Vierteln) sollte die Serie schon nach drei Spielen zu Ende sein. Beginn: 14.06.2011 – 20:45

Bilbao verliert wieder das Spiel wegen eines schlechten Starts. Genau wie bei dem ersten Match, haben sie versucht im letzten Viertel wieder die Führung zu übernehmen, aber sie haben es wieder nicht geschafft. Dieses Mal sind sie sogar noch näher dran gewesen als im ersten Duell, da sie in einem Moment, dank zweier Drei-Punkte-Würfe hintereinander von Vasileiadis, auf -4 gewesen sind, aber Lorbek und Navarro haben gleich mit zwei Fernschüssen für 70:60 darauf geantwortet und damit war das Ergebnis bekannt. Bilbao sollte gleich am Anfang des Spiels mutig spielen, um Barcelona daran zu hindern, das eigene Spieltempo aufzuzwingen, denn danach kann sie schwer jemand besiegen. Bilbao wacht irgendwie immer schwer und spät auf, gerade wenn alles geregelt hat. Man kann nicht die gleiche Taktik bei Real und Barcelona anwenden, wie ähnlich sich diese beiden Mannschaften auch sind. Trotzdem hat Bilbao Barcelona überspielt (40-36), vor allem im Angriff, wo sie 14 Rebounds eingesammelt haben. Interessant ist, dass beide Teams die gleiche Anzahl an Versuchen und Treffern für drei Punkte gehabt haben (7-23), aber im Gegensatz zu Bilbao, der für zwei Punkte nur 34 Prozent geworfen hat, hat Barcelona in dieser Kategorie am Ende zu 50 Prozent Erfolg gehabt. Spielerisch gesehen ist einer der entscheidenden Gründe für zwei Niederlagen von Bilbao sehr schlechter Auftritt von Mark Banic gewesen, der im zweiten Spiel nur 3 Punkte erreicht hat und er ist einer der wichtigsten Spieler auf beiden Seiten des Parketts. Was kann man dann über Warren und Jackson sagen, zwei Spieler aus der Startfünf, die das zweite Match ohne Punkte beendet haben!? Durchschnittsnoten können Vasileadis und Blums bekommen, die jeweils 15 Punkte erzielt haben, dann Mumbru mit 12 und der kämpferische Hervell mit 8 Punkten und 10 Rebounds. Am Ende des Matches ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Spielern beider Teams gekommen und zwar auf dem Weg in die Umkleideräume. Wir hoffen dass man davon auf dem Parkett beim nächsten Match nichts bemerken wird.

Voraussichtliche Aufstellung Bilbao: Warren, Jackson, Mavroeidis, Hervelle, Mumbru{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft aus Barcelona kennt den Weg, der sie zum Titel führen wird. Obwohl sie die nächsten (eventuellen) zwei Matches in den Gästen spielen werden und dazu auch das Meisterschaftsspiel auf eigenem Terrain hat, wollen sie die ganze Arbeit schon im dritten Match beenden. Dafür werden sie das Spiel aus dem zweiten und dritten Viertel des zweiten Matches brauchen, als sie ihren Gegner völlig zerstampf haben. Aber zum Sieg werden sie in den Gästen nicht kommen wenn sie das Spiel wiederholen, das sie in den letzten Vierteln des ersten und zweiten Spiels gespielt haben. Die Wahrheit ist, wenn sie einen zu großen Unterschied haben, kann es passieren dass die Spieler sich entspannen und Barcelona hätte das teuer zu stehen kommen können, vor allem im letzten Match. Den Dreiern von Lorbek und Navarra dankend (aus den unmöglichen Positionen) haben sie es geschafft das ungewisse Endspiel zu vermeiden. Aber jetzt werden sie gegen sich die feurigen Fans von Bilbao haben, die viel kämpferischer sind als die Fans von Barcelona. Natürlich ist Barcelona gewohnt unter Druck zu spielen, vor allem in der Euroliga, aber wir werden sehen wie es im nächsten dritten Match sein wird, vor allem wenn das Spiel unentschieden gespielt wird. Man sollte auch die richterlichen Entscheidungen nicht vergessen, die in diesen Momenten entscheidend sein können. Aber Barcelona besitzt sicherlich die Qualität um alles schon im nächsten Match zu beenden, vor allem wenn man weiß dass z.B. im letzten Spiel der Trainer Pasqual alle Spieler genutzt hat und das bedeutet dass er auf alle zählen kann und dass jeder in der Lage ist auf seine Anforderungen zu antworten. Er verteilt die Einsatzzeit sehr schön (obwohl Navarro und Lorbek am meisten spielen), somit ruht er die wichtigsten Spieler in bestimmten Momenten aus. Im letzten Match hat Navarro 20 Punkte verzeichnet, während Ingles noch 10 dazugegeben hat.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Sada, Navarro, Lorbek, Anderson, Perović

Wir haben schon alles in der Analyse des Teams aus Barcelona gesagt. Wir denken dass sie mit allen Mitteln versuchen werden schon alles in diesem ersten Match in den Gästen zu beenden. Sie haben genug von den Matches in dieser Saison, sie haben schon auf mehreren Fronten gespielt und wahrscheinlich möchten sich alle ausruhen. Sie sollen nur ihr Spiel spielen, schnell, flatterhaft und der Titel kommt zurück nach Barcelona.

Tipp: Barcelona -4,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei Unibet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010