basket_euroleagueIm zweiten Halbfinale der Euroleague treffen das griechische Olympiacos und die spanische Barcelona aufeinander. Während man das spanische Team in der Schlussphase erwartet hat, denken wir, dass nicht mal die Spieler von Olympiacos  geglaubt haben, dass sie zu dem Final-Four-Turnier schaffen können, vor allem nach den vielen finanziellen Problemen und Problemen mit dem Spielkader, die sie im Laufe des letzten Sommers hatten. Beginn: 11.05.2012 – 20:00

Genau deswegen ist das griechische Team der erste große Gewinner, da es bewiesen hat, dass man mit starker Willenskraft und gutem Spiel, sowie einem tollen Trainer Ivkovic, alle Probleme überstehen kann. Es ist den Griechen natürlich klar, dass sie im Spiel mit Barcelona keine Favoriten sind, aber das bedeutet nicht, dass man den spanischen Riesen nicht bezwingen kann. Es würde vielleicht ausreichen, Lorbek oder Navarro aufzuhalten und gleich würde vieles leichter werden. Olympiacos hat in den früheren Phasen des Wettbewerbs nicht gerade brilliert, aber in den wichtigsten Spielen wurden immer Siege geholt. In der ersten Gruppenphase haben die Griechen 6 Spiele gewonnen, obwohl sie in die Saison mit drei Niederlagen aus den ersten vier Spielen gestartet sind. In der nächsten Phase haben sie jeweils drei Siege und drei Niederlagen gehabt und das Weiterkommen haben sie durch den 88:81-Sieg gegen Galatasaray erreicht. Viele haben Olympiacos schon in der Top-8-Phase abgeschrieben und zwar als bekannt wurde, dass der Gegner Siena ist. Aber den Griechen ist es gelungen, was Siena ein Jahr davor geschafft hat. Sie haben die Serie 3:1 gewonnen und sich so für das Final-Four-Turnier qualifiziert. Die Griechen haben ein solides Team, das vielleicht nicht so stark ist, wie die übrigen drei Teams, aber doch gut genug sein sollte. Der beste Spieler von Olympiacos ist Spanoulis mit 16,5 Punkten und 4 Assists pro Spiel. Gleich hinter ihm liegen Printezis und Hines und auch die Rückkehr von Sloukas ins Team hat alle sehr erfreut. Auch der Playmaker Law hat sich im zweiten Saisonteil als gut erwiesen, während Olympiacos dazu noch eine sehr gute innere Reihe hat. Aber die Griechen müssen eine gute Abwehr auf den Spielern von Barcelona spielen und zwar vor allem auf Navarro und Huertas, denn wenn sie in Fahrt kommen, wird es für die Griechen sehr schwer werden.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Mantzaris, Spanoulis, Papanikloaou, Antić, Dorsey Werbung2012

Die Spanier sehen hier ihre Chance. Sie sind wahrscheinlich glücklich darüber, dass sie PAO und CSKA aus dem Weg gehen konnten, obwohl sie es auch gegen Olympiacos nicht leicht haben werden. Wie wir schon gesagt haben, wenn einer der Schlüsselspieler versagt oder einen schlechten Tag hat, kann alles schief gehen. Barcelona ist ein gutes Teams, aber vielleicht auch zu sehr auf das Spiel seiner Veteranen (Mickeal, N´Dong, Navarro) angewiesen. Es wird schon angekündigt, dass Lorbek sie im Laufe des Sommers verlassen könnte, genau wie Vasquez. Das hier ist vielleicht die letzte Gelegenheit, um noch eine Trophäe zu holen. Barcelona hat die Saison mit neun Siegen und einer Niederlage in der Gruppenphase angefangen. Es folgten dann sechs Siege in der Top-16-Phase, sowie der 3:0-Sieg gegen Unics in der Top-8-Phase. Also haben die Spanier bis jetzt 18 von 19 Spielen gewonnen, was definitiv die beste Leistung der Euroleague in der aktuellen Saison ist. Aber die Spanier müssen all das so schnell wie möglich vergessen und sich dem Halbfinalspiel widmen. Im Laufe der Saison ist das Duo Lorbek-Navarro am besten gewesen und zwar mit 13,8 bzw. 13,3 Punkten pro Spiel. Der Slowene hat dazu noch 4,7 Rebounds beigesteuert und Navarro 3,2 Assists. Hervorragend waren auch Huertas (8,1 Punkte, 4,6 Assists), Mickeal (9,8 Punkte und 4,3 Rebounds), sowie Eidson (8,4 Punkte, 3,5 Rebounds und 2,6 Assists). Die Spanier sind unter dem Korb nicht so stark, obwohl sie Vasquez, Perovic und N´Dong haben. Auch Wallace, Sada oder Ingles können manchmal brillieren, obwohl wir der Meinung sind, dass sich wieder alles um das erwähnte Duo Lorbek-Navarro drehen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Huertas, Navarro, Lorbek, Mickeal, Perović

Fast jeder sieht Barcelona im Vorteil, was viel Druck auf die Spanier erzeugen wird und dabei Olympiacos helfen kann, da die Griechen immer sehr guten spielen, wenn man es von ihnen am wenigsten erwartet. Aber Barcelona weiß, was dieses Spiel für alle bedeutet und wird somit die Favoritenrolle mutig an sich reißen. Wenn beide Mannschaften, oder zumindest Barcelona, in Fahrt kommen, dann sollte es ein punktereiches Spiel werden.

Tipp: über 141 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,83 bei Bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010