Tipp Euroleague: Panathinaikos – Maccabi

basket_euroleagueEs gibt nicht viel Ausruhzeit zwischen den Spielen der letzten Playoff-Phase. PAO und Maccabi spielen nach dem Spiel am Dienstag das zweite Spiel schon am Donnerstag und zwar wieder in Athen. Beim ersten Spiel hat das griechische Team absolut dominiert und es schien so als ob sie mit den Gästen aus Israel nur „spielen“ würden und sie in manchen Momenten sie sogar „erniedrigt“ haben. Jetzt ist das zweite Spiel auf dem Programm und sie müssen das Erste so schnell wie möglich vergessen. Beginn: 22.03.2012. – 20:00

Der aktuelle Europameister hat ein großartiges erstes Spiel absolviert. Dies war wirklich unglaublich, wie sie ganz sachte den Punktevorsprung erarbeitet haben und dann das Spiel ruhig zu Ende gebracht haben. Obwohl der Spielanfang ein ungewisses Spiel angekündigt hat, ist es nur bis zum Spielstand 18:18 der Fall gewesen. Dann hat das Team aus Athen eine Serie von sogar 22:0 erspielt und im zweiten Viertel ist es schon 40:18 für die Gastgeber gewesen. Später im Laufe des Spiels, haben die Gastgeber sogar 33 Punkte Vorsprung gehabt, aber am Ende sind es dann 93:73 gewesen. Eine sicherer Sieg, der aber PAO kurz vor diesem zweiten Spiel nicht zu sehr entspannen sollte. Etwas Ähnliches hat Olympiacos gegen Siena angestellt und später hat sich dies gerächt. Objektiv gesehen können wir uns nicht daran erinnern, wann das letzte Mal ein Team in zwei Spielen in Folge Maccabi auseinandergenommen hat. PAO kann sich schwer noch mehr steigern, zumindest was den Angriff angeht. Sie haben wirklich ein tolles Spiel hinter sich. Sie haben 59 Prozent von der Zwei- und 56 Prozent von der Dreipunktelinie geworfen (10 verwandelte Dreier), während das einzige Manko der Freiwurf gewesen ist, der gerademal bei 56 Prozent lag. Sie haben 35 Rebounds und sogar 22 Assists gehabt oder besser gesagt, doppelt so viele wie der Gegner. Es ist wichtig ist, dass Trainer Obradovic allen Spielern eine Chance gegeben hat und dadurch bestimmte Spieler ausgeruht wurden. Alle außer Kaimakoglou haben getroffen, während Diamantidis wieder bewiesen hat, warum er als einer der besten europäischen Spieler gilt. Er hat 15 Punkte, 8 Assists, 5 Rebounds, 2 Blocks und 2 Steals, sowie 7 Personalfouls ihm gegenüber gehabt. Auch Calathes ist mit 13 Punkten und 8 Rebounds sehr gut gewesen und der Guard Logan hat 11 Punkte erzielt. PAO hat mit einem sehr gut abgestimmten Zusammenspiel, das eigentlich das Merkmal von Maccabi ist, den Gegner bezwungen und erwartet jetzt mit einem großen Vorteil das nächste Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung PAO: Calathes, Diamantidis, Sato, Smith, Marić

Werbung2012

Maccabi hat bei der Saisoneröffnung eine Katastrophe erlebt, aber die Israelis sind ein Team, das aus solchen Niederlagen lernt. Deswegen glauben wir, dass es im zweiten Spiel ganz anders aussehen wird. Das Spiel von Maccabi ist kurz vor dem Ende des ersten Viertels zusammengebrochen und sie konnten sich anschließend einfach nicht mehr zusammenreißen. Dies war eine schwere Niederlage für den „Stolz von Israel“ und sicherlich eines der schlechtesten Spiele in dieser Saison. Aber sie haben im Angriff gar nicht mal so schlecht gespielt. Sie haben 73 Punkte erzielt, was nicht wenig ist. Sie haben respektvolle 54,5 Prozent von der Zweipunktelinie geworfen, aber sie haben genau wie PAO viele Probleme mit den Freiwürfen gehabt. Das muss jetzt verbessert werden, aber sie müssen auch mehr Pässe spielen. Dieses Mal haben sie nur 11 erfolgreiche Assists gehabt, also halb soviele wie der Gegner und den aktuellen Europameister kann man mit so einem Spiel schwer bezwingen. Es ist auf jeden Fall viel Raum für Fortschritte da. Von den Spielern ist nur Langford auf einem zufriedenstellenden Niveau gewesen. Er hat 21 Punkte erzielt und Smith ist mit 17 Punkten der effizienteste Spieler gewesen. Die Anderen waren weit unter dem Niveau. Mallet hatte nur 3 Punkte, Eliyah 6, Big Sofa 6, Blu 5, Hendrix 6. Papaloukas hat weniger als drei Minuten Einsatzzeit gehabt, obwohl er das griechische Team sehr gut kennt. All diese Spieler können viel mehr zeigen und deswegen glauben wir auch, dass das zweite Spiel anders laufen wird. Maccabi kennt jetzt die eigenen Fehler und diese Fehler müssen sie am Donnerstagabend korrigieren.

Voraussichtliche Aufstellung Maccabi: Smith, Blu, Langford, Burstein, Schortsanitis

Wir erwarten noch ein weiteres punktereiches Spiel, aber dieses Mal auch ein ungewisses Spiel. Man kann nicht davon ausgehen, dass Maccabi siegen wird, aber wir glauben, dass ihre Abwehr dieses Mal viel besser und kompakter sein wird. Dazu sollte auch der Wurf von der Dreipunktelinie anfangen zu funktionieren.

Tipp: Maccabi +8,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei gamebookers (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010