basket_euroleagueDas einzige übriggebliebene Match der dritten Runde der Euroleague werden am Freitag der griechische Panathinaikos und der bis jetzt nicht überzeugende Zalgiris spielen. Das Match wird in der OAKA Arena gespielt. Ob auch nach dieser Runde PAO unbesiegt bleiben wird oder ob Zalgiris eine Überraschung, sowie ein Sieg gelingen werden, werden wir am Freitag um ca. 23 Uhr wissen. Beginn: 04.11.2011. – 20:45

Panathinaikos spielt auch diese Saison sehr gut, obwohl viele angekündigt haben dass sie abwärts gehen werden, vor allem wegen der Krise im griechischen Basketball, aber der aktuelle Europameister hat nach zwei Runden genauso viele Siege. Sie befinden sich momentan in einer Serie von fünf Siegen hintereinander gegen Zalgiris, der sie das letzte Mal im Jahr 2003. besiegt hat. PAO hat in der ersten Runde Unicaj mit 98:77 besiegt, während er in dem zweiten Match in Zagreb mit 62:81 besser als der kroatische Meister gewesen ist. Also sichere Siege mit einem Schnitt von 20 Punkten zeigen, dass PAO auch dieses Jahr unter den besten Mannschaften ist und für sie spricht auch die Tatsache dass sie, im Gegensatz zur letzten Saison nicht viel verändert haben (unter anderem sind Fotsis und Tepis nicht mehr da). Also hat Trainer Obradovic auch weiterhin eine eingespielte Mannschaft die im Stande ist bis zum Ende zu gehen. Momentan wird das Team von Sato (14,5 Punkte pro Match) angeführt, der auch der beste Rebounder ist (6,5). Diamantidis ist auch weiterhin „die Seele und der Körper“ von PAO und dieses Jahr ist er ziemlich gutgelaunt, was die Pässe betrifft. Somit hat er in den ersten zwei Matches insgesamt 15 Assists gehabt. Teammäßig gesehen ist PAO momentan die beste Mannschaft in der Euroleague, denn was die Steals betrifft nehmen sie pro Match 12,5 Bälle weg und haben einen relativ kleinen Ballverlust von 13 Bällen. Im Schnitt treffen sie 89,5 Punkte, aber diese Zahl wird, wenn die besseren Gegner kommen sicher sinken. Sie haben auch einen tollen Dreierwurf, 47,1 Prozent. Aber bei den Rebounds sind sie viel schlechter als ihre Gegner, weil Zalgiris 7 Rebounds mehr in einem Match hat. Dafür kompensieren sie das alles mit einem guten Wurf (für zwei Punkte sogar 56 Prozent). Perperoglua, der verletzt ist wird nicht dabei sein, während die übrigen Spieler fit für das Match sind.

Voraussichtliche Aufstellung PAO: Diamantidis, Calathes, Sato, Smith, Marić{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Zalgiris hat immer noch keinen Sieg in der Euroleague. Die Fans haben wenigstens einen Sieg beim Saisonanfang erwartet, aber dazu kam es nicht. In der ersten Runde wurden sie von CSKA auf eigenem Terrain besiegt, während sie in der zweiten Runde den Sieg Unicaja „verschenkt“ haben. Sie wurden in der Verlängerung mit 78:85 besiegt. In diesem Match sind sie die meiste Zeit in Führung gewesen, aber am Ende haben sie verloren. Lawson hat wieder versagt, der auf eine bestimmte Weise auch mit den Fans in eine Auseinandersetzung geraten ist und diese glauben ihm nicht mehr. Aber er ist, als ein sehr guter Spieler aus der NBA Liga gekommen, aber bis jetzt hat er sich in Zalgiris nicht zurechtgefunden, was  die Fans, aber auch ihn selber zu nerven anfängt. Viel besser ist Sonny Weems gewesen, noch eine NBA Spieler mit Erfahrung. Er ist der beste Spieler des Teams mit 18,5 Punkten und 7 Rebounds pro Match. Er ist ein richtiger Teamplayer und ein Mann der sein Team nach vorne führt, also das was mehr von Lawson erwartet wurde. DeJuan Collins ist im ersten Match großartig gewesen, während er sich in der zweiten Runde eine Verletzung zugeführt hat und musste das Spiel früh verlassen. Nach den neuesten Informationen sollte er für das Match in Griechenland fit sein (er ist auch der beste Assistent des Teams). Das wird ein interessantes Duell zweier Tams werden, die eine gute Außenlinie haben, da gegenüber von Diamantidis und Calathes Lawson, Popovic und Kalnietis stehen werden. Javtokas, der in seiner Karriere auch für PAO gespielt hat, wird zusammen mit Jankunas und Rakovic starke Duelle mit Maric und Batista führen. Weems wird von Sato gedeckt werden und das könnte das interessanteste Duell werden, vielleicht auch das entscheidende in diesem Match.

Voraussichtliche Aufstellung Zalgiris: Lawson, Delininkaitis, Weems, Jankunas, Javtokas

Den früheren Ergebnissen nach richtend, ist das griechische Team hier ein großer Favorit. Aber die Litauer sollte man nie ganz abschreiben und somit zweifeln wir auch jetzt nicht an dem Sieg des griechischen Teams, aber wir bezweifeln dass er mit einem großen Punkteunterschied passieren wird.

Tipp: Zalgiris +16,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,76 bei bet365 (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010