basket_euroleagueIn Belgrad, in der sicherlich lautesten Halle der Europa „Pionir“, werden sich am Donnerstagabend der heimische Partizan und der belgische Spirou begegnen. Vielleicht finden einige dass es, was die Euroleague betrifft, interessantere Duelle als dieses gibt, aber dieses Match kann schon jetzt vieles entscheiden, was das Weiterkommen in die Gruppenphase-Top16 betrifft. Beginn: 03.11.2011. – 20:45 

Partizan hat die Saison in der Euroleague mit zwei Niederlagen angefangen, aber objektiv gesehen, wurden diese auch erwartet. Efes hat in der ersten Runde in der Halle „Pionir“ gefeiert, während man gegen Maccabi in Tel Aviv auf keinen Fall ein Sieg erwarten konnte. Also ist die belgische Mannschaft eine Gelegenheit für Partizan, um mit einem eventuellen Sieg auf den richtigen Weg zu kommen, wobei es auch hier nicht leicht sein wird. So wie das jedes Jahr passiert, verändert Partizan mehr als die Hälfte des Spielkaders und von dieser Tradition weichen sie jetzt auch nicht ab. Sie haben fast die ganze fünf verändert. So sind im Team nicht mehr Jerrels und Gisto (beide sind in Fener), Vesely (wartet auf die NBA Saison), sowie Jawai (ist nach Russland gegangen). Aber wenige haben erwartet dass Partizan die Löcher relativ schnell ausfüllen wird. Aber die Klubführenden haben mit einer tollen Arbeit alle überrascht. Pünktlich wurde der NBA Spieler Acie Law geholt, während auch Nikola Pekovic, dank der NBA-Lockout-Phase, wieder das „schwarz-weiße“ Trikot angezogen hat (obwohl er bessere Angebote hatte). Ausgeliehen wurden Raduljica (aus Efes) und Macvan (aus Maccabi), also scheint es so als ob Partizan, eines der stärksten Teams, was die innere Reihe betrifft, werden wird. Dass sie auch an die Zukunft denken haben sie mit den besten jungen Spielern in Serbien, die sie geholt haben bewiese und zwar Cakarevic, Andusic und Miljenovic. Trainer Jovanovic, der mit dem Erfolg seines Vorgängers auskommen muss, muss dieses Team so schnell wie möglich einspielen. In der ABA Liga haben sie bis jetzt jeweils 4 Siege und Niederlagen, aber es sieht so aus als ob ihre Form nachlassen würde. Gerade das Match gegen den belgischen Vertreter könnte ein Wendepunkt werden. Law hat bis jetzt noch nicht die Erwartungen rechtfertigen, während Pekovic als einziger ständig gut ist. Unter den Spielern fehlt noch ein wenig die Verständlichkeit was bestimmte Aktionen betrifft und somit ist Partizan wieder das Team mit den meisten Ballverlusten. Das was sie gar nicht lösen können ist, wenn der Gegner die Match-up Zonenverteidigung aufstellt. Was ihnen am meisten Hoffnung gibt, neben den Spielern, sind die Fans „Grobari“, die eine tolle Atmosphäre in der Halle „Pionir“ veranstalten. So ist es für jeden schwer ein gutes Ergebnis in Belgrad zu erreichen.

Voraussichtliche Aufstellung Partizan: Law, Milosavljević, Lučić, Mačvan, Peković{source}

<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Spirou ist ein Team das auch sich selber überrascht hat und durch die Qualifikationen die Platzierung in die Euroleague erkämpft hat. Sie haben keine großen Erwartungen, da ihnen bewusst ist dass sie in die schwerste Gruppe gekommen sind, aber das bedeutet sicherlich nicht dass sie schon im Voraus aufgeben. Nachdem sie in der ersten Runde zu Hause von Real katastrophal mit 76:100 besiegt worden sind, haben sie in der zweiten Runde die größte Überraschung veranstaltet und zu Gast das schon erwähnte starke Efes mit 80:79 besiegt. Dieser Sieg ist der Beweis dass Spirou nicht aufgibt, bzw. dass ihnen klar ist, dass sie es auch mit den stärksten Teams aufnehmen können. Deswegen kommen sie mit Energie und Enthusiasmus vollgeladen nach Belgrad, denn ein eventueller Sieg würde ihnen eine Leistung von 2:1 sichern und das ist weit über ihren Erwartungen vom Saisonanfang. Aber sie wissen dass es schwer sein wird in Belgrad zu spielen, vor allem wegen dem Druck der Fans von Partizan. Aber wenn sie Istanbul überlebt haben, können si auch Belgrad überleben. Das Team von Spirou ist interessant, da es hauptsächlich von Fremden besteht. Das Team wird von Demond Mallet angeführt, mit einem Schnitt von 20,5 Punkten und 3 Rebounds, sowie 3 Assists, während man auch Justin Hamilton (10,5 Punkte, 4 Rebounds und 5,5 Assists) nicht vergessen darf und den Veteranen Jiri Welsch, der schon ein paar Mal in heißem „Pionier“ gespielt hat. Da ist noch der Flügelspieler Green, sowie Centerspieler Beghin, die in den ersten zwei Matches sehr gut gewesen sind. Man kann sehen dass das Team keinen einzigen Spieler hat der größer als 2,08 ist und das kann ihnen Probleme verursachen, besonders weil Partizan sogar 3 größere Spieler hat, während Macvan mit 2,06 auch als Centerspieler durchgehen kann. In zwei Runden haben sie einen Schnitt von 32 Rebounds pro Match oder 4,5 weniger als Partizan, also werden sie alles mit den Außenwürfen aufholen müssen oder versuchen von Anfang an die Spieler von Partizan mit den Personalfouls (sie sind dafür bekannt) zu belasten. Ihre Chance besteht auch darin die Spieler anzutreiben so viele Fehler wie möglich zu machen, denn die Angabe, dass Partizan in den ersten zwei Runden sogar 38 Ballverluste und nur 4 Steals hatte, hört sich ein wenig unglaublich an.

Voraussichtliche Aufstellung Spirou: Mallet, Hamilton, Welsch, Shengeila, Beghin

Egal gegen wen sie spielen, Partizan ist in der eigenen Halle ein Favorit. Natürlich müssen sie das auch auf dem Terrain beweisen, denn andernfalls folgt eine Niederlage (wie gegen Efes). Das ist ein sehr wichtiges Match für Partizan, vor allem nach zwei Niederlagen in Folge gegen Maccabi (eine in der ABA Liga). Die Fans verlieren ein wenig die Geduld wenn es um Law geht und somit wird das auch für sie ein sehr wichtiges Match. Deswegen erwarten wird ein hartes Spiel, mit wenigen Punkten, so wie Partizan eigentlich auch spielt.

Tipp: unter 150,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei 888sport (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010