basket_euroleagueIm Rahmen der dritten Runde der Euroleague werden in der Grupe G der heimische Unics Kazan und der italienische Emporio Armani aufeinandertreffen. Unics spielt in der diesjährigen Euroleague sehr gut und mit den guten Ergebnissen überraschen sie niemanden mehr, während Armani ähnlich wie in der ersten Phase unter Erwartungen spielt und zwar unabhängig von der Qualität des Spielerkaders. Beginn:01.02.2012 – 17:00

Unics ist der Gruppenführer und das hat keiner erwartet, vor allem nicht vor dem Match gegen PAO in der letzten Woche. Das russische Team feierte überraschend in Griechenland und hat auf diese Weise einen großen Schritt in die Richtung der Top8-Phase gemacht. Sie befinden sich in einer sehr guten Form und das bestätigen acht Siege aus neun letzten Duellen sehr gut. Es ist interessant, dass dies das erste Duell dieser beiden Mannschaften in Europa ist, bzw. sie sind zuvor noch nie aufeinandergetroffen. Es wird interessant zu beobachten, wie Lynn Greer gegen sein ehemaliges Team spielen wird. Unics ist das Team, dessen Spieler in dieser Phase die meisten Fouls dulden. Im Segment Freiwürfe sind sie ebenfalls Nummer Eins. Das bedeutet dass sie fest spielen und mit viel Kontakt. Ihre Spieler zögern nicht, unter Korb zu gehen. Jawai musste aus familiären Gründen nach USA abreisen, aber es wird erwartet, dass er bis zum Spiel gegen Armani zurückkehrt. Er spielt auf der Center-Position und obwohl er keine guten Zahlen aufweisen kann ist seine Anwesenheit unter dem Korb von großer Bedeutung. Deshalb ist da der Neuzugang Nachbar, der erfahrene Flügelspieler, der am letzten Spieltag seinen Debütauftritt hatte und er soll sowohl Innen- als auch die Außenlinie der Mannschaft verstärken. Nachbar könnte gegen Fotsis gut spielen, aber er wird auch von Wilkinson unterstützt. Die meisten Angriffe werden über Domercant gehen, aber eine große Rolle im Angriff wird auch Samoylenko spielen, der beste Assistent, der Cook als Gegner haben wird und zwar den besten Assistenten in der Top16-Phase in den letzten drei Saisons.

Voraussichtliche Aufstellung Unics: Samoylenko, Lyday, Domercant, Wilkinson, Jawai Werbung2012

Armani hat immer weniger Chancen, um sich in die nächste Runde zu qualifizieren, aber trotzdem sollte man die Italiener nicht abschreiben. Das war auch in der erste Phase der Fall und am Ende haben sie trotzdem geschafft, in die Top16-Phase einzuziehen und zwar nach dem sie Partizan bezwungen haben. Allerdings müssen sie anfangen, viel besser zu spielen, weil die aktuelle Statistik offenbart, warum sie so schlecht sind. Armani erzielt am wenigsten Punkte (nur 60 pro Spiel) und die Erfolgsquote von der Freiwurflinie ist katastrophal (51,7%). Außerdem sind sie die ersten im Segment der verlorenen Bällen (insgesamt 37 in den ersten beiden Duellen). All dies wirkt sich natürlich negativ auf das Endergebnis aus und wenn man noch die Abwesenheit des besten Spielers, Hairston, wegen einer Verletzung hinzufügt, dann ist es alles viel klarer. In den letzten Tagen wurde das Team durch J.R. Bremer verstärkt, aber er ist noch nicht spielberechtigt. Man wurde erzählt, dass Marko Jaric ins Team kommen soll, aber mit der Ankunft von Bremer ist diese Möglichkeit entfallen. Im Duell gegen Unics werden sie Domercant um jeden Preis aufhalten müssen, weil er in einer großartigen Wurfserie ist (in den letzten 12 Duellen hat er jedes Mal mindestens einen Dreier-Wurf erzielt). Die Gefahr werden auch McCarty und Lyday ausstrahlen. Der Angriff von Armani wird auf Cook fokussiert. Er wird den Angriff seiner Mannschaft organisieren, während die anderen Spieler zuständig sein werden, Punkte zu erzielen, vor allem die Innenlinie, die mit Jawai und dem erfahrenen Savrsenko sowie Varemeenko kämpfen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Armani: Cook, Gentile, Mancinelli, Fotsis, Bourousis

Das Spiel wird die Taktik entscheiden, bzw. die Überlistung des Gegners. Unics befindet sich in einer guten und besseren Form als Armani, aber das muss gar nichts bedeuten. Obwohl Armani sehr wenig Punkte erzielt, sind wir der Meinung, dass sie einmal anfangen müssen, im Angriff gut zu spielen und warum sollte dies nicht gerade jetzt in Russland passieren.

Tipp: über 139,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,61 bei bet365 (alles bis 1,51 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010