Tipp Euroleague: Zagreb – Unicaja

basket_euroleagueDas ist ein sehr wichtiges Match im Kampf um den Platz, der in die nächste Phase des Wettbewerbs führt und wird in Kroatiens Hauptstadt zwischen Zagreb und der spanischen Unicaja ausgetragen. Die Gruppe B hat schon zwei Mannschaften, die in die zweite Phase durchgekommen sind (CSKA und PAO), während um die übrigen Positionen Unicaja, Zagreb, Brose und Zalgiris kämpfen. Zagreb spielt nach einem verzweifelten Start jetzt immer besser und man kann nicht sagen, dass sie in diesem Match Outsider sind. Beginn: 14.12.2011. – 20:45

Zagreb hätte keine bessere Einleitung in dieses Match haben können, als den Sieg gegen Maccabi in der ABA Liga. Maccabi, der im bisherigen Saisonteil in dieser Liga unbesiegt gewesen ist, musste jetzt in Zagreb nachgeben. Das heimische Team hat ein tolles Match gespielt und am Ende mit 81:74 gefeiert und gezeigt, dass sie gegen die großen Favoriten wirklich gut spielen können. So haben sie eigentlich auch gegen PAO und CSKA in ihrer Gruppe gespielt und sind jetzt eine ganz andere Mannschaft, im Gegensatz zum Anfang, als sie mit über 40 Punkten Unterschied die Spiele verloren haben. Zagreb hat momentan eine Leistung von 2 Siegen und 6 Niederlagen (so viel hat auch Zalgiris), während Brose und Unicaja einen Sieg mehr haben. Für Zagreb spricht der Sieg gegen Zalgiris, sowie der eventuelle Sieg gegen Unicaja, aber mit über 14 Punkten Unterschied. Das alles hört sich natürlich schwer an, aber in der Euroleague ist alles möglich. Brose ist einer der großen Outsider gewesen, aber jetzt ist er der zweiten Phase sehr nahe. Deswegen sollte Zagreb spielen, da es immer noch Hoffnung gibt und die erste Chance ist das Match mit Unicaja. In dem ersten Duell haben sie mit 85:99 verloren, obwohl sie das erste Viertel des Spiels mit 27:19 gewonnen haben. Aber später haben sie nachgelassen, besonders im zweiten Teil (14:30) und ihr ehemaliger Spieler Luka Zoric hat ihnen mit 14 Punkten auch einen schweren Schlag verpasst. In Zagreb ist Kasun mit 23 Punkten und 7 Rebounds großartig gewesen. Das was wenige sehen, ist das momentan vielleicht stärkste Glied im Team und das ist Trainer Vladimir Androic. Seit er anstatt Ivica Buric auf die heiße Bank gekommen ist, hat er die Mannschaft Schritt für Schritt zusammengestellt und die spielt jetzt viel besser. Simon hat seinen Höhepunkt in der Karriere, Kasun leistet den vollen Beitrag unter dem Korb, Rancic ist immer besser, die Ausländer sind auch solide, besonders May und der erfahrene Ozbolt ist die Gefahr von der Bank aus. Ob das alles für einen Sieg gegen Unicaja, der auch ein kleinerer Sieg passt, ausreichen wird werden wir sehen.

Voraussichtliche Aufstellung Zagreb: Mulaomerović, Babić, Rančić, May, Dia (Kasun){source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Eine kleine Bemerkung am Anfang. Nämlich, wenn Unicaja gegen Zagreb gewinnt und Brose gegen Zalgiris, dann werden Unicaja und das deutsche Team schon in der zweiten Phase sein. Also ein sehr großes Motiv für das spanische Team, dem auch eine Niederlage von bis zu 13 Punkten Unterschied passen würde. Ein großer Schlag für Unicaja ist die Verletzung von Darden gewesen, der in sieben Runden eine sehr solide Leistung von 8,6 Punkten und 2,7 Rebounds gehabt hat. Aber Unicaja hat trotzdem ein sehr gut zusammengestelltes Team und kann das Fehlen dieses Spielers ein wenig ersetzen. Die Spanier haben in den bisherigen acht Runden drei Siege und fünf Niederlagen und das ist für sie nicht lobenswert, da sie sicherlich erwartet haben, dass sie z.B. besser als Brose sind. Aber die Realität ist anders und all diese schlechten Ergebnisse werden vergessen sein, wenn sie die Platzierung in die zweite Phase sichern. Die Einleitung für dieses Match, im Gegensatz zu Zagreb, ist nicht gut gewesen. Sie wurden in der spanischen Liga von Barcelona besiegt, die somit das dritte Mal in der Meisterschaft gegen sie gesiegt hat. Barcelona hat ihnen erlaubt nur 62 Punkte zu erzielen, mit einem Dreierwurf von 2/12. Die Hauptkraft von Unicaja ist der Sprung, also können wir einen schweren Kampf von Freeland und Zoric gegen May, Kasun und Heytvelt, aber auch Dia erwarten. Ein interessantes Duell könnte zwischen Fitch und Simon werden, denn beide sind in den letzten zwei Matches gegen Barcelona bzw. Maccabi die besten gewesen. Unicaja hat eine längere Bank und das könnte der Teil sein, den man nicht vergessen sollte. Der Sieg von Zagreb gegen Maccabi könnte ein zweischneidiges Schwert sein, denn wenn das heimische Team nicht so schnell wie möglich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommt, wird Unicaja das auszunutzen wissen. Statistisch gesehen erzielt Unicaja fast sieben Punkte mehr als Zagreb und in fast Allem (außer beim Dreier- und Freiwurf) sind sie besser als der kroatische Meister. Aber die Statistik ist manchmal auch unwichtig, denn jeder kann einen schlechten Tag haben.

Voraussichtliche Aufstellung Unicaja: Fitch, Žorić, Perić, Freeland, Rowland

Die Buchmacher glauben mehr an den Sieg von Unicaja. Beide Teams verbuchen zusammen im Schnitt ca. 150 Punkte und da das hier ein sehr wichtiges Match für beide Mannschaften ist, erwarten wir ein etwas härteres und vorsichtigeres Spiel, auch wenn Zagreb den großen Vorsprung von Unicaja aus dem ersten Match aufholen muss.

Tipp: unter 157,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei unibet (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010