Tipp Euroliga: Montepaschi Siena – Real Madrid

basket_euroleagueDie Italiener haben wirklich kein Glück. Nicht mal beim vierten Anlauf kamen sie bis ins Finale. Panathinaikos war einfach zu stark, sodass sie sich wieder mit dem Spiel um den dritten Platz begnügen müssen. Der dritte Platz ist aber auch nicht so sicher, da der Gegner der spanische Real ist, der sie in dieser Saison zwei Mal bezwungen hat und zwar beide Male in der Gruppenphase. Beginn: 08.05.2011 – 13:30

Montepaschi kam zuerst relativ gut ins Halbfinale. Hätten die Italiener das gesamte Match so wie den ersten Viertel durchgespielt, dann wäre das Spiel anders ausgegangen. Allgemein gesehen war es unglaublich wie gut sie die gesamte erste Halbzeit durchgespielt haben. Vor allem bei den Rebounds war die Vorherrschaft der Italiener unbestritten. Es ist eigentlich unverständlich, wieso sie zu keiner höheren Führung kamen, weil man mit so vielen Rebounds mindestens weitere 10 Punkte erzielen müsste. Trotzdem lagen sie zur Halbzeitpause 4 Punkte hinten um anschließend in der zweiten Halbzeit vollkommen einzubrechen. Der Grund dafür waren die zahlreichen persönlichen Fouls, sodass sie gezwungen wurden weicher zu spielen. Genau das brachte Panathinaikos viel mehr Freiraum im Angriff, vor allem unter dem Korb. Vielleicht hätte man McCalebb mehr Spielzeit geben sollen, weil Jaric an diesem Tag ganz schlecht gewesen ist. Außerdem kam der Dreierwurf zum Erliegen, was das zusätzliche Problem gewesen ist. Heute ist die große Frage offen, welches der beiden Teams mehr Motivation an den Tag legen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Siena: Jarić (McCalebb), Moss, Lavrinovič, Raković, Hairston

Der große Real aus Madrid blieb wieder ohne den europäischen Titel. Jetzt bleibt den Madrilenen nur der Trostpreis des dritten Platzes, aber der dritte Platz ist auch nicht wenig. Eine Halbzeit lang hielt sich Real gegen Maccabi sehr gut. Die Spanier schafften lange Zeit die Israelis beim Schuss von außen zu verhindern, aber genauso wie Siena wurde der leichte Vorteil nicht in Punkte umgesetzt. Bis zum Ende des dritten Viertels ging noch alles gut, aber dann kam der Untergang der Spanier im letzten Viertel. Ansonsten basierte der Angriff der Spanier auf den großen Spielern, die auch die meisten Punkte erzielt haben. Nur die Punkte von außen haben gefehlt. Am meisten muss man an dieser Stelle Rodriguez und Mirotic rügen, die gar keine Punkte erzielt haben. Jetzt müssen sie schnellstens den letzten Funken der Motivation abrufen, weil Siena ähnlich wie Maccabi spielt. Real ist aber an den Innenpositionen stärker besetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Prigioni, Suarez, Tomić, Reyes{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Siena muss sich auf den Schuss von außen besinnen, aber Real ebenfalls, da beide Teams viele präzise Außenschützen haben. Auf der anderen Seite geht es nicht um die Krone, somit wir davon ausgehen können, dass die Abwehr ein wenig lockerer spielen wird. Aus diesem Grund gehen wir von einem nicht allzu hartgeführten Spiel aus, in dem wir viele Punkte sehen werden.

Tipp: über 150,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei unibet (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010