basket_euroleagueEs ist wirklich schade, dass sich eines der beiden Teams vom diesjährigen Wettbewerb in der Euroliga bereits im Viertelfinale verabschieden muss und so wird ins Final-Four entweder PAO oder Barcelona einziehen. Die Griechen haben sich einen großen Vorteil verschaffen, nachdem sie das dritte Spiel gewonnen haben und somit haben sie Barcelona an den Rand des Abstiegs geschossen. Beginn: 31.03.201 – 20:45

Panathinaikos und der alte Fuchs Zeljko Obradovic zeigten erneut Gelassenheit im Spiel und kamen zu einem sehr wichtigen Sieg (76:74). Die Griechen führen jetzt die Statistik mit 2:1 an. Diese beiden Mannschaften haben ein sehr ungewisses Spiel bis zum Ende gezeigt und übrigens hat man das von ihnen erwartet. In den letzten beiden Duellen feierten die Griechen und die nächste Begegnung findet in der OAKA Arena, wo sie große Unterstützung ihrer feurigen Fans bekommen werden. Im dritten Spiel hat Diamantidis wieder die Hauptrolle gespielt. Er ist definitiv der beste Spieler in dieser Serie. Er entschied das Spiel mit vier aufeinander folgenden Freiwürfen und traf jedes Mal. Das Spiel beendete er mit 17 Punkte, 7 Assists, 3 Rebounds und 2 Steals. Der Ball war die meiste Zeit in seinem Besitz und er war derjenige der die letzten Sekunden des Spiels entschieden hat. Allerdings hat Mike Batiste zwei sehr gute Züge gemacht und zwar ungefähr 70 Sekunden vor dem Ende des Spiels, als er Navarro beim werfen blockiert hat und ein paar Sekunden später, als er von ihm den Ball gestohlen hat. Der Trainer Obradovic hat beschlossen, viele Spieler nicht einzusetzen und die meiste Zeit hat er die „auserwählten“ Spieler und zwar Diamantidis, Batiste, Fotsis, Sato, Nicholas, Tsartsaris, Calathes spielen lassen. Batiste hat 12 Punkte und 6 Rebounds erzielt, während Nicholas 12 Punkte und Fotsis 10 Punkte und 6 Rebounds verzeichnet hat. Interessanterweise kam Perperoglou nur 8 Minuten zum Einsatz, während der wiedergenesene Maric etwas weniger als 4 Minuten gespielt hat. Nur noch ein Sieg und sie werden in die nächste Runde und zwar ins sogenannte Final-Four einziehen. Dadurch wäre der größte Favorit auf den Titel aus dem weiteren Rennen eliminiert.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Sato, Tsartsaris, Diamantidis, Vougioukas, Calathes{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Spanier haben einfach keine richtige Antwort auf die Griechen. Eigentlich haben sie keine Antwort für das Spiel von Diamantidis. Um zu gewinnen, müssen sie ihr eigenes Spiel spielen, bestehend aus vielen schnellen Aktionen und Drei-Punkte-Würfen. Sie müssen die Spieltaktik von Obradovic, die so einfach ist, durchschauen, aber da ist wieder schwer, darauf eine Antwort zu finden. Der Grund für die Niederlage ist unter anderem ein nervöses Spiel von Navarro, der den Richtern sehr oft widersprochen hat. Wenn die Spanier in diesem Duell ein Sieg erzielen möchten, werden sie ihren besten Spieler zur Ruhe bringen müssen. Er muss sich endlich auf das Spiel im Angriff und in der Abwehr konzentrieren. Im dritten Spiel hat überraschenderweise Ricky Rubio brilliert. Er hat 16 Punkte (4 Drei-Punkte-Würfe), 4 Rebounds, 3 Steals und 2 Assists erzielt. Lakovic verzeichnete 12 Punkte. Vazquzes zeigte ein gutes Spiel unter dem Korb, er erzielte 11 Punkte und 2 Blocks, während Kosta Perovic nur zwei Minuten zum Einsatz gekommen ist. Aber sicherlich ist einer der Hauptgründe für die Niederlage das schwächste Spiel von Erazem Lorbek in den paar letzten Jahren. Er wirkte völlig verloren und lustlos. Auf dem Parkett verbrachte er mehr als 20 Minuten, erzielte aber nur einen Punkt und einen Rebound. Falls er in diesem Duell ein solches Spiel wiederholen sollte, ist Barcelona auf jeden Fall raus.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Rubio, Navarro, Vazquez, Lorbek, Anderson

PAO ist im Vorteil. Wir würden sagen, in einem nicht so großen Vorteil, weil beide Teams sehr stark und in der Lage sind, große Wende zu schaffen. Allerdings hat PAO einen 2:1-Vorsprung und das nächste Spiel wird vor eigenen Fans ausgetragen. Wenn die Spanier siegen wollen, müssen Navarro und Lorbek eine viel bessere Leistung zeigen, weil sie ohne diese beiden Spieler nur eine mittelmäßige Mannschaft sind. Die Griechen sollten ihre Abwehr zusätzlich verstärken. Wir können ein ungewisses Spiel erwarten, das vielleicht in den letzten zwei Minuten entschieden werden könnte.

Tipp: über 145,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei unibet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010