basket_euroleagueNach dem vierten Duell der beiden spanischen Mannschaften im Rahmen des Viertelfinales der Euroliga wird bekannt, ob ein Team weiterkommt oder ob wir noch ein fünftes entscheidendes Spiel sehen werden. Wenn man das dritte Duell in Betracht zieht, dann ist Real Madrid näher am Einzug ins Final-Four, obwohl die Mannschaft aus Valencia mehrmals bewiesen hat, dass man sie nicht abschreiben soll. Beginn: 31.03.2011 – 20:45

Das dritte Duell war ein offenes Spiel. Valencia war bis zum letzten Quartal in Führung, dann folgte aber ein großer Rückfall im Spiel von Valencia und das hat Real zu seinen Gunsten ausgenutzt. Valencia führte in den ersten drei Quartalen mit 7-8 Punkten Unterschied, aber sie haben Real zugelassen, ins Spiel zurückzufinden und zum Auswärtssieg zu kommen. Jetzt haben sich die Madrilenen wieder einen Vorteil verschaffen. Dusko Savanovic war wieder der beste Spieler im Team, aber im Gegensatz zum zweiten Duell hatte er keine große Unterstützung von seinen Mitspielern bekommen. Nur Martinez unterstützte ihn in der ersten Halbzeit. Cook erwachte auch ziemlich spät und so sind 8 Assists und 10 Punkte, die er erzielt hat, von keiner großen Bedeutung. Savanovic hat 21 Punkte und 5 Rebounds erzielt, er hat durch zwei Drei-Punkte-Würfe versucht, sein Team ins Spiel zurückzubringen, schaffte es aber nicht alleine. Man spürt, dass sie ohne Claver und Augustine spielen, und diese Ausfälle sind nur schwer zu kompensieren. Javtokas und Lishchuk können nicht so gut gegen die hohen Spieler von Real verteidigen. Selbst wenn es ihnen gelingt, zeigen sie keine besonders gute Leistung im Angriff. Im dritten Duell haben sie zusammen nur 7 Punkte erzielt. Man merkt, dass sie ziemlich erschöpft sind und das Weiterkommen ins Final-Four wäre ein großer Erfolg für sie. Richardson und De Colo haben ebenfalls versagt und es ist interessant, dass sie keine Assists erzielt haben. In diesem Segment waren sie ziemlich schlecht. Wenn man 8 Assists von Cook nicht berücksichtigt, dann hat der Rest des Teams nur fünf Assists verzeichnet, während Real 25 erzielt hat. Wenn sie ein positives Ergebnis erzielen wollen, müssen sie Teamgeist zeigen. Noch dazu müssen sie besser assistieren und ein gutes Spiel unter dem Korb zeigen.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Cook, Richardson, Lishchuk, Martinez, Javtokas{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Nach zweitem Spiel haben wir gemeint, dass Real den schlechten Wurf aus diesem Spiel noch einmal kaum wiederholen kann. Es stellte sich heraus, dass wir Recht hatten, denn im dritten Spiel war ihr Zwei-Punkte Wurf zu 59% erfolgreich und sie haben noch 8 Dreier erzielt. Der entscheidende Spieler war D´Or Fischer, der im letzten Quartal nicht mehr aufzuhalten war. Die meisten seiner 19 Punkte erzielte er in den letzten 10 Minuten (8 Rebounds und 2 Blocks). Fischer hat sich als Joker des Trainers Molin erwiesen und außer ihm und Reyes (5 Punkte, 4 Assists und 6 Rebounds) hat Tucker mit 13 Punkten ebenfalls ein gutes Spiel abgeliefert. Ante Tomic war in der ersten Halbzeit erfolgreich, als er 13 von insgesamt 15 Punkten erzielt hat, aber es ist offensichtlich, dass die Spieler von Valencia in der zweiten Spielhälfte viel mehr Aufmerksamkeit auf ihn gerichtet haben und diese Situation hat Fischer ausgenutzt. Llull erzielte nur 5 Punkte, aber er verzeichnete 7 Assists und 3 Steals. Begic und Vidal spielten wieder nicht, während Prigioni 8 Punkte und 4 Assists verzeichnet hat. Nach diesem Sieg ist die Stimmung im Real noch besser geworden, weil sie nur einen Schritt vom Final-Four, wo sie sehr lange nicht mehr gespielt haben, entfernt sind. Wenn man noch bedenkt, dass sie in dieser Serie ohne einen der Schlüsselspieler gespielt haben, und zwar ohne S. Rodriguez, dann kommen dieser Ergebnisse noch mehr zur Geltung. Sie lagen die meiste Zeit im Rückstand und dann haben sie das letzte Quartal mit 12 Punkte unterschied gewonnen. Real verfügt über einen breiteren Spielerkader und da findet sich immer jemand, der dem Gegner den Strich durch die Rechnung ziehen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Tomić, Prigioni, Suarez, Reyes, Llull

Valencia-Märchen dauert vielleicht ein bisschen zu lang. Kaum werden sie in der Lage sein, zwei Siege in Folge gegen Real zu erzielen und so denken wir, dass sie ihren Höhepunkt erreicht haben. Real ist eine hochwertige Mannschaft mit dem großen Wunsch, ins Final-Four einzuziehen. Herzlichen Glückwunsch an Valencia, aber die Heimniederlage (nach dem Auswärtssieg in Madrid) könnte sich negativ auf ihr Selbstvertrauen auswirken und das werden die Madrilenen sicherlich zu ihren Gunsten ausnutzen.

Tipp: Sieg Real

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,30 bei youwin (alles bis 2,15 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010