basket_em_2011Ein sehr interessantes Match erwartet uns am dritten Tag der Europameisterschaft in Basketball. Es treffen nämlich Frankreich und Deutschland aufeinander. Beide Teams sind sehr attraktiv, vor allem wegen ihrer NBA-Spieler und Teams, die nicht nur danach streben, in die zweite Runde zu kommen, sondern auf die Plätze, die zu den Olympischen Spielen führen. Beginn: 02.09.2011 – 20:00

Deutschland hat nach einem sehr leichten Sieg über Israel ein viel härteres Match gegen Italien absolviert. Gegen Israel haben sie viel mehr verschiedene Kombinationen ausprobiert und so brachten Nowitzki und Kaman ihre Mannschaft routinemäßig zum Sieg. Gegen die Italiener war es am Ende 76:62, aber die Deutschen haben erst mit großer Mühe zum Sieg gekommen. Der kam durch die sehr gute Serie von 23-9 in den letzten sechs Minuten, als sie endlich geschafft haben, Widerstand der Italiener zu brechen. In diesem Spiel waren Nowitzki und Kaman wieder die Hauptakteure. Dirk erzielte 21 Punkte und 12 Rebounds, während Kaman 17 Punkte und ebenso viele Rebounds verzeichnet hat. Während des gesamten Spiels waren diese beiden Teams ausgeglichen. In der 35. Minute lautete das Ergebnis 53:53. Aber in diesem Moment erzielte Benzing (mit 14 Punkten beendete er das Spiel) einen Drei-Punkte-Wurf, und dieser Wurf rief die deutschen Spieler ins Leben zurück. Ein sehr wichtiger Punkt im Spiel der Deutschen war, den Centerspieler Bargnani zu stoppen. Sein Wurf aus dem Spiel betrug nämlich nur 3-14. Außerdem haben sie 10 Rebounds mehr als Gegner verzeichnet (44:34), aber interessanterweise nur 1 Offensiv-Rebounder während des ganzen Spiels. Erst gegen Frankreich werden sie eine echte Prüfung zu bestehen haben. Vor allem müssen sie den Sprung der Franzosen stoppen, sowie den wichtigsten Spieler, Tony Parker. Nowitzki und seine Teamkollegen sind sehr vertraut mit der Qualität von Parker, Noah, Diaw, Gelabale und den anderen, weil sie alle Spieler sind, die Prominenz in der NBA-Liga erreicht haben. Unter dem Korb werden Kaman, Pleiss und Jagla versuchen müssen, Noah, Traore und Diaw aufzuhalten, sowie andere Spieler wie Gelabale.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland: Hamann, Benzing, Schaffartzik, Kaman, Nowitzki{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Franzosen haben unabhängig von den zahlreichen Verletzungen vor dieser Meisterschaft geschafft, eine respektable Mannschaft zusammenzustellen. Viele NBA-Spieler haben sich auf ein Team-Spiel eingestellt, weil sie unbedingt wollen, dass sich ihr Land bei den Olympischen Spielen in London qualifiziert. Genauso wollen sie um eine Medaille in der Meisterschaft kämpfen. Die Franzosen sind in der Lage bis zum Ende zu gehen, aber genauso ist es möglich, dass sie den Wettbewerb plötzlich in der ersten Runde beenden. Im ersten Spiel haben sie mit großer Mühe Lettland bezwungen, weil sie keine Antwort auf einen sehr guten Drei-Punkte-Wurf der Letten hatten. Die Franzosen haben bis zum Spielschluss hart gekämpft, aber am wichtigsten ist es, dass sie den Sieg verzeichnet haben. Nach dem Spiel waren viele der Meinung, dass Parker, obwohl er der beste Spieler gewesen ist, seine Mitspieler viel besser aufbauen soll und dass er von ihnen Unterstützung vor allem in Punkten und Rebounds erwarten soll. Im Spiel gegen Israel kam die Wende zum endgültigen 85:68 in der zweiten Halbzeit. In den ersten 10 Minuten haben die Franzosen wieder sehr wechselhaft gespielt und blieben fast ohne +14 Punkte-Führung. In der Fortsetzung haben die Franzosen ihre Qualität bewiesen und die Israelis vollkommen überspielt. Wieder war Parker der beste Spieler (21 Punkte, 8 Assists). Hilfe hat er von Batum (15 Punkte, 6 Steals) und Gelabale (13 Punkte) bekommen. Sie haben doppelt so viele Rebounds wie ihre Gegner verzeichnet (40-20). Absolut alle Spieler haben gesprungen, z.B. Noah (9), Seraphine (8) und Diaw (8). Im Match gegen Deutschland können sie auf jeden Fall eine Antwort auf das Spiel des Gegners finden. Wenn Diaw und Noah Nowitzkis schließen und Traore mit Hilfe noch eines Spielers auf Kaman aufpasst, dann ist halbe Arbeit getan. Natürlich ist Deutschland  sehr gefährlich beim Drei-Punkte-Wurf und deshalb sollten Parker und De Cole ein wenig auf Verteidigung arbeiten. Der brillante Batum könnte Joker sein, weil er auf mehreren Positionen gut spielt, vor allem ist er unter dem Korb gut, wenn Noah und Diaw sehr gut geblockt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Noah, Batum, Parker, Diaw, Gelabale

Frankreich hat erst in der zweiten Halbzeit gegen Israel ihre Qualität demonstriert. Die Deutschen sind nach dem Spiel gegen Italien ein wenig müde und es wird interessant zu sehen, ob sie sich bis zum nächsten Spiel gut erholt haben. Beide Teams sind in der Lage, eine sehr gute Partie abzuliefern und zwar mit einer sehr starken Abwehr. Wenn es den Franzosen gelingt, Dirk zu stoppen, dann sind sie näher an einem Sieg.

Tipp: unter 147,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei 888sport (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010