basket_em_2011Die Gruppe C hat erneut bestätigt, dass in dieser Gruppe alles möglich ist. Viele Analysten haben noch vor Beginn der Meisterschaft vorausgesagt, dass Griechenland, Kroatien und Montenegro die Gruppenersten sein werden, aber wie es aussieht, wird nur eines der Teams unter die ersten Drei kommen. Montenegriner haben noch vor dem letzten Spiel begonnen, Koffer zu packen, während die Kroaten Griechenland besiegen müssen, wenn sie weiterkommen wollen, aber gleichzeitig muss Bosnien gegen Mazedonien verlieren. Beginn: 05.09.2011 – 17:00

Da ist noch eine Möglichkeit für die Kroaten und zwar dass sowohl sie als auch die Bosnier siegen und dann hätten wir sogar vier Teams, bei denen der Punktedurchschnitt entscheiden würde, welche drei Teams in die nächste Runde einziehen werden. Allerdings seit dem Beginn des Turniers konnte man merken, dass Kroatien nicht auf der Höhe ist. Es ist die Tatsache, dass Kroatien hochwertige Spieler zur Verfügung hat, aber sie haben einfach keinen Teamgeist entwickelt. Viele sind der Meinung, dass sie keinen guten Trainer haben, weil Joke Vrankovic in manchen Situationen sehr verwirrt wirkte, ohne zu wissen, wie er das Spiel gestalten soll. Allerdings ist die Chance vorhanden, solange sie noch spielen, sodass die Kroaten nicht aufgeben werden. Sie müssen das Spiel gegen Bosnien-Herzegowina so schnell wie möglich vergessen und sich voll und ganz dem stärksten Rivalen in der Gruppe widmen. Im Spiel gegen Bosnien ging einfach nichts. Der Wurf war miserabel, die Abwehr noch schlechter. Das Spiel gegen eine Mannschaft verlieren, welche nur einen Tag davor mit 28 Punkte unterschied von Finnland regelrecht auseinandergenommen wurde, das kann nur Kroatien und so etwas können wir seit Jahren beobachten. Sie haben ohne Tomas und Barac gespielt, während Stipcevic und Andric eine sehr kleine Einsatzzeit hatten. Obwohl Ante Tomic die beste Partie abgeliefert hat, wenn es um die Punkte geht, ist Draper mit 8 Punkten, 9 Assists, 6 Rebounds und 4 Steals vollständiger gewesen. Wir glauben jedoch, dass er viel mehr Bälle in der Richtung des Korbes werfen sollte (nur 5 Mal geworfen). Griechenland ist definitiv kein Team, wo sie ihre Chance suchen sollen, zumal das letzte Spiel in dieser Runde ist. Aber Griechenland ist verwundbar auch, und das beweist Niederlage gegen Mazedonien. Die Kroaten müssen ihre beste Partie abliefern, wenn sie die Griechen bezwingen wollen und gleichzeitig hoffen, dass Bosnien gegen Mazedonien verliert.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Draper, Bogdanović, Simon, Žorić, Tomić.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Griechenland ist nach einer sehr schwierigen und schmerzhaften Niederlage gegen Mazedonier geschafft, ins Spiel zurückzufinden und hat Montenegro regelrecht auseinandergenommen. In diesem Spiel haben die Griechen mit einer großen Serie das Spiel vollkommen gewendet und die Montenegriner bereits nach dieser ersten Gruppenphase nach Hause geschickt. Wir wissen alle, dass Griechenland in diese Meisterschaft ohne halbes Team angereist hat und zwar ohne die Spieler, die das Rückgrat der Mannschaft dargestellt haben. Deshalb wurden sie nicht zu den wichtigsten Favoriten gezählt, aber es wird erwartet, dass sie sich dem Kampf um die ersten sechs Plätze anschließen. Im ersten Spiel haben sie in einem schweren Spiel Bosnien mit 76:67 bezwungen. Im zweiten Spiel haben sie gegen Finnland einfacher gehabt und am Ende feierten sie einen Sieg mit 20 Punkte unterschied. Danach folgte eine kalte Dusche und zwar die Niederlage gegen Mazedonien (58:72). Den Eindruck haben sie ein wenig verbessert, nach dem sie Montenegro mit 71:55 geschlagen haben. In diesem Spiel hat sich die Abwehrreihe großartig demonstriert, und es ist interessant, dass sie von Spiel zu Spiel immer weniger Gegen-Punkte kassieren. Gegen Kroaten werden sie es nicht einfach haben. Bourousis, Fotsis, Zizis und Calathes haben das Wissen und die Fähigkeiten, um die Kroaten zu bezwingen. Außerdem werden sie nicht unter großem Druck stehen wie die Kroaten. Die Griechen können Teamgeist aufweisen. Fotsis ist der beste Schütze, Bourousis der beste Rebounder, Zizis der beste Assistent und Koufos der beste Blocker der Mannschaft.

Voraussichtliche Aufstellung Griechenland: Xanthopoulos, Zizis, Bramos, Bourousis, Koufos

Die letzte Runde bringt Auflösung. Die Kroaten brauchen einen Sieg, aber wir wiederholen noch einmal, Griechenland ist keine Mannschaft, gegen die man ihre Chance suchen sollte. Bisher haben die Kroaten sehr wenig gezeigt (bis auf das Spiel gegen Montenegro). Im Falle der Elimination sollten die Kroaten endlich einige Dinge im Team und dem Verband loswerden. Die Griechen spielen sehr ruhig und sie sind bereit, um die nächste Runde zu kämpfen. Sie können sich auch einen Sieg mit kleiner Tordifferenz leisten.

Tipp: Kroatien +6,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,88 bei betclic (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010