basket_em_2011Etwas überraschend und zwar selbst die größten Optimisten haben nicht erwartet, dass es den Polen mit dem Sieg über Großbritannien im letzten Spiel der ersten Runde des Wettbewerbs gelingen könnte, sich die Platzierung in der zweiten Runde zu sichern. So etwas wurde nicht erwartet, vor allem weil bekannt wurde, dass Gortat nicht spielen wird und er war sehr wichtig für Polen, genauso wie Nowitzki für Deutschland. Die Polen haben nach dem Sieg über die Türkei ebenfalls die Chance, sich in die nächste Runde zu qualifizieren. Beginn: 05.09.2011 – 14:15

Vielleicht das wichtigste Spiel vor diesem letzten gegen die Briten haben die Polen gegen die Türkei absolviert und sie wussten, dass sie mit dem Sieg die Chance haben werden, um die zweite Runde zu kämpfen. Das schien irgendwie unmöglich zu Beginn der Meisterschaft, weil sie in einer sehr schwieriger Gruppe mit Spanien, Litauen, Großbritannien, der Türkei und Portugal waren. Sehr mutig und klug haben sie gegen die Türkei gespielt und in einem sehr ungewissen Spielfinish gelang es ihnen, sich einen minimalen aber großen Sieg zu erkämpfen (84:83). Die entscheidenden Punkte hat der Spielmacher Berisha 12 Sekunden vor dem Spielschluss geworfen. Gleichzeitig war das sein 21. Punkt in diesem Spiel. Das polnische Team angeführt vom ehemaligen slowenischen Trainer Ales Pipan kann jetzt selber über seine Schicksal entscheiden und mit dem Sieg in diesem Match kommen sie auf jeden Fall weiter, unabhängig vom Spielausgang der türkischen Nationalmannschaft im letzten Duell. Die Türkei spielt im letzten Duell gegen die Spanier und gleichzeitig müssen sie auf  Sieg von Großbritannien über Polen hoffen. Die Polen also entscheiden selber über ihr Schicksal.  Wenn sie siegen, dann sind sie weiter, und zwar ohne Rücksicht auf andere Ergebnisse. Die Niederlage von Polen und der Türkei würde dazu führen, dass wir drei Teams mit jeweils zwei Siegen haben (Großbritannien, Polen, die Türkei) und in diesem Fall wären die Türken am erfolgreichsten. Vor dem letzten Spiel in der Gruppe beträgt der Punkteunterschied in diesem Dreieck wie folgt: die Türkei +28, Polen +1, Großbritannien -29. Das bedeutet, dass die Briten weiterkommen, wenn sie einen Sieg mit 58 Punkte unterschied erzielen sollten, und das ist fast unmöglich. Die Polen spielen also auf Sieg, sie dürfen nur nicht zu euphorisch werden, weil sie die Euphorie teuer zu stehen könnte. Es ist nicht wichtig, ob sie mit einem oder mehrere Punkte unterschied triumphieren werden, weil jeder Sieg sie in die zweite Runde führt und zwar wahrscheinlich in die Gruppe mit Serbien, Frankreich und Deutschland.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Kelati, Szczotka, Szewczyk, Hrycaniuk, Koszarek{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Briten hatten vor, sich so gut wie möglich bei dem litauischen Publikum zu präsentieren und zu zeigen, dass der Basketball in Großbritannien in Expansion ist. Diese Pläne hat ihnen die Absage von Ben Gordon aufgrund einer ausstehenden Zahlung der Versicherung ein wenig durcheinander gebracht, aber Luol Deng ist definitiv immer noch der beste Spieler der Mannschaft. Er ist der beste Schütze (23,8 Punkte im Durchschnitt), Rebounder (8,3) Assistent (3,0) und Blocker (0,8) aber mehr als alles andere ist er der Anführer und Seele des Teams. Leider haben sie immer noch keinen Spieler, der Deng unterstützen und ein wenig entlasten könnte. Großbritannien hat erst im vierten Duell den ersten Sieg erzielt und zwar über Portugal (85:73). Deng war mit 31 Punkten der beste Spieler. Davor haben sie drei schwere Niederlagen verzeichnet und zwar gegen Litauen (69:80), die Türkei (61:90) und Spanien (69:86). Es ist auffällig, dass sie sehr schlecht in der Abwehr sind und sie kassieren einfach viel zu viele Gegen-Punkte. Das ist der Hauptgrund für ihre Niederlagen und wahrscheinlich werden sie sich bereits nach der ersten Runde vom Wettbewerb verabschieden müssen. Es ist schade dass Gordon nicht dabei ist, weil dieses Team dann viel gefährlicher als jetzt wäre. Sie haben einige solide Spieler wie Freeland, Reinking oder Clark, aber sie können immer noch keine guten Ergebnisse vorweisen. Die Frage ist, ob sie im Spiel gegen Polen überhaupt motiviert sein werden, weil es wirklich schwer zu glauben ist, dass sie Polen mit mehr als 58 Punkten unterschied besiegen können.

Voraussichtliche Aufstellung Großbritannien: Adegboye, Deng, Freeland, Reinking, Clark

Die Polen gehen in dieses Match sicherlich viel motivierter als die Briten. Die Frage ist nur, ob sie zu sehr euphorisch nach dem Sieg gegen die Türkei sein werden. Sie müssen mit dem kühlen Kopf ins Spiel gehen und die Tatsache, dass Großbritannien kaum weiterkommen kann zu ihren Gunsten ausnutzen und dann wird ein positives Ergebnis von selbst kommen.

Tipp: Sieg Polen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei ladbrokes (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010