basket_em_2011Die Europameisterschaft in Litauen eröffnen zwei Begegnungen. Spanien ist der absolute Favorit im Duell gegen Polen (Gortat spielt nicht), während Serbien die „London-Jagd“ mit dem Duell gegen seinen alten Bekannten Italien beginnt. Serbien und Italien haben bisher sehr viele wichtige Duelle im Kampf um die höchste Platzierung gespielt, aber in den letzten Jahren sind beide dieser Teams von solchen Erfolgen sehr weit entfernt. Allerdings wacht Serbien langsam auf (zweiter Platz bei der letzten EM und vierter Platz bei der WM), während die Italiener versuchen werden, mit ihrem NBA-Trio zum Erfolg zu kommen. Beginn: 31.08.2011 – 14:15

Serbien reist nach Litauen mit dem Wunsch, sich die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London zu sichern. Das wird aber nicht leicht sein, vor allem weil Novica Velickovic aufgrund einer Verletzung aus der Liste gestrichen wurde. Er war nämlich einer der wichtigsten Spieler im Team des Trainers Dusan Ivkovic. Aus der Liste wurden noch Dragan Milosavljevic und Uros Tripkovic gestrichen. Während der erste Spieler keine Überraschung ist, überrascht ein wenig der Verzicht des Trainers Ivkovic auf Tripkovic, weil er ein typischer Shooter ist. Wenn wir jedoch seine Form in den Testspielen berücksichtigen und eine ganze Reihe von Kritiken, die Ivkovic an seinem Spiel hatte, dann ist diese Entscheidung des Trainers viel klarer. Ivkovic erklärte seine Entscheidung durch den Wunsch, die Höhe im Team haben zu wollen und deshalb ist Boban Marjanovic dabei. Die größte Last werden Teodosic, der in den Testspielen nicht unbedingt brilliert hat, und der Kapitän Krstic tragen. Im Angriff werden Tepic und Macvan eine große Rolle spielen. Savanovic ist weiterhin Joker, aber er wird auch die Rolle von Velickovic übernehmen müssen. Die Frage ist, ob Bjelica und Keselj fit genug sind und ob Rasic und Markovic die Verantwortung übernehmen können, wenn Teodosic nicht gut spielen sollte. Das erste Spiel in der Meisterschaft ist immer das schwierigste und Serben sind sicher nicht zufrieden, dass sie in ihrem ersten Spiel gegen Italien antreten müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Teodosić, Tepić, Savanović, Mačvan, Krstić{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Italien kehrt langsam auf die internationale Bühne zurück. Vor ein paar Jahren haben sie in der EM-Qualifikation gespielt und zwar in der Gruppe mit Serbien und wurden beide Male bezwungen. Damals spielte aber ein ganz anderes Team. Heute haben sie das großartige NBA-Trio zur Verfügung (Gallinari, Bargnani und Belinelli). Diese drei Spieler haben sich sehr gut integriert und mit ihnen wurden drei Positionen gedeckt. Alle sind sehr gefährlich beim Drei-Punkte-Wurf, aber auch im Spiel unter dem Korb. Während der Vorbereitungszeit hat Italien insgesamt 11 Spiele absolviert. Nur zwei Mal kassierten sie Niederlagen. Sie wurden von Griechenland bezwungen und überraschenderweise von Bosnien-Herzegowina. Allerdings haben sie die respektable russische Mannschaft geschlagen und bei den Griechen haben sie sich zwei Mal für diese eine Niederlage gerächt. In den Vorbereitungen spielten die Italiener leider nicht gegen die stärksten Nationalmannschaften. Sie verlassen sich sehr viel auf das oben erwähnte Trio, obwohl sie im Team noch einige sehr gute Spieler haben. Das erste Spiel kann über Vieles entscheiden, vor allem in einer ausgeglichenen Gruppe mit Deutschland, Israel, Frankreich und Lettland. Im Duell gegen Serbien wird Italien mit großen Spielern viel agieren und den Spielern auf der Vier-Position. Gallinari und Bargnanni sind viel schneller und aktiver als zum Beispiel Macvan, Krstic und Perovic.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Belinelli, Mancinelli, Bargnani, Gallinari, Hackett

Wie wir bereits gesagt haben, ist das erste Spiel immer das Schwierigste, unabhängig davon, wer der Gegner ist. Das wissen Serben und Italiener sehr gut. Beide Teams wollen mit einem Sieg in die EM starten. Serbien zeigte eine abfallende Formkurve am Ende der Vorbereitungsphase, während die Italiener voller Zuversicht sind. Das einzige Problem könnte ihnen der Mangel an starken Gegner (außer Griechenland) in den Freundschaftsspielen darstellen. Den Vorteil geben wir trotzdem der serbischen Nationalmannschaft. Wir können ein hartes Spiel erwarten, vor allem weil es das erste Spiel im Turnier ist.

Tipp: unter 149,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,00 bei 888sport (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010