basket_em_2011Wer kann noch etwas über Mazedonien vorhersagen? Litauen ist ein großer Favorit gewesen, hat alles gehabt, aber nicht den Sieg am Ende. Spanien ist wahrscheinlich ein Stein vom Herzen gefallen als sie gesehen haben gegen wen sie im Halbfinale spielen werden, weil es sicherlich leichter ist gegen Mazedonien als gegen den Gastgeber zu spielen. Sie werden es aber auch mit den Mazedoniern, die sich jetzt in einer Art Trans befinden, während die ganze Nation sie für Helden hält, nicht gerade leicht haben. Beginn: 16.09.2011. – 16:30

Spanien hat im Viertelfinale Slowenien leicht besiegt. Obwohl die erste Halbzeit interessant und ausgeglichen gewesen ist, haben die Spanier die ganze Kraft im dritten Viertel gezeigt als sie mit einer großen Serie von 36:14 (7 Dreier aus 10 Versuchen) das Spiel gewendet haben. Am Ende ist es +22 gewesen, auch wenn Slowenien das erste Viertel mit 23:16 geführt hat. Die Spanier sind dann später erst in Fahrt gekommen, alles ging herein, während die Slowenen den Außenwurf forciert haben (und er ging nicht). Spanien hat in der ganzen ersten Halbzeit 35 Punkte verbucht, während sie im dritten Viertel einen Punkt mehr verbucht hat. Das ist eine Bestätigung dass die Abmachung in der Halbzeit gewirkt hat. Pau Gasol hat einen double-double geholt mit 19 Punkten und sogar 16 Rebounds, während Navarro mit 62 Punkten, von denen sogar 4 Dreier doch am effektivsten gewesen ist. Etwas bescheidener ist Marki Gasol mit 7 Punkten und 5 Rebounds gewesen, während der Trainer von Spanien allen Spielern die Chance zum spielen gegeben hat, sogar Claver und Sadi, die bis jetzt selten die Gelegenheit hatten den Terrain in Litauen zu fühlen. Die Spanier haben sogar 47 Rebounds oder 15 mehr als der Gegner gehabt. Wie sehr sie in Fahrt gekommen sind zeigt die Tatsache dass sie 16 Mal Assistiert haben und 9 Steals, sowie 7 Blockaden hatten. Gegen Mazedonien müssen sie so ähnlich wie gegen Slowenien spielen. Sie brauchen ein schnelles Spiel, weil die Mazedonier manchmal bewusst das Spiel verlangsamen und damit den Gegner schlagen. Wir werden nichts neuen sagen wenn wir behaupten dass die Spanier als erstes McCalebb stoppen werden, während die Brüder Gasol für Antic zuständig sein werden.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Navarro, Calderon, Fernandez, M. Gasol, P. Gasol{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Als sie das letzte Gruppenmatch gegen Russland im letzten Moment verloren haben, haben die Mazedonier gewusst dass im Viertelfinale der vielleicht schwerste Gegner, Litauen auf sie wartet. Ein großer Schlag für sie ist  der Dreier von Monya in den letzten Sekunden gewesen und viele haben gedacht dass sie so „geschlagen“ in das Match mit dem Gastgeber reingehen werden. Aber sie haben ihre Reihen sehr schnell konsolidiert, haben begriffen dass sie sehr gut gespielt haben und dass sie keiner in dieser Meisterschaft überspielt hat. Mit einem kühlen Kopf sind sie in das Match mit Litauen reingegangen und durch das ganze Match durch ein gleichmäßiger Gegner gewesen. Sie haben vor dem Ende als sie mit 61:65 im Rückstand gewesen sind in keinem Moment psychisch nachgelassen. McCalebb hatte da zwei phänomenale Aktionen für zwei Punkte und nicht mal die Richter, die am Ende ein wenig auf der Seite des Gasgebers gewesen sind, konnten den Angriff von Mazedonien aufhalten. Als Ilievski 10 Sekunden vor dem Ende den Dreier getroffen und sein Team in Führung von +1 gebracht hat, ist die ganze Halle verstummt. Litauen hatte den Angriff für den Sieg, Jasaitis hatte die Gelegenheit für den Wurf aber auch das hat ihnen nicht geholfen. Mazedonien hat sich nicht nur ins Finale platziert, sondern hat auch zuzügliche Qualifikationen für die Olympischen Spiele ermöglicht, was keiner, aber wirklich keiner erwartet hat. McCalebb hat das Match mit 23 Punkten beendet, während V. Stojanovski 15 Punkte mit einem 5/5 Dreierwurf hatte. Bei den Rebounds ist Samardziski toll gewesen, der 10 Bälle geholt hat von denen 5 im Angriff gewesen sind. Jetzt ist nur die Frage wie stark sie gegen Spanien bzw. gegen die Brüder Gasol, Navarro, Rubin, Fernandez und die Anderen sind. Wie müde sind sie, verbraucht und Ähnliches? Trotzdem kündigen sie einen Kampf bis zum Ende an, solange sie Hoffnung haben, denn wie sie sagen jetzt möchten sie die Medaille.

Voraussichtliche Aufstellung Mazedonien: McCalebb, Ilievski, Stojanovski, Antić, Samardžiski

Man darf nicht mehr behaupten dass Spanien der absolute Favorit in diesem Match ist. Gegen Mazedonien ist keiner mehr der Favorit. Tatsache ist dass Spanien eine größere Anzahl von Spielern hat (Litauen hatte es auch), aber Spanien hat ein Rezept für das Spiel von Mazedonien. Caldero, Rubio, Navarro und Llull können sich auf McCalebb auswechseln und ihn so „verbrauchen“, während die großen Spieler von Mazedonien viele Probleme mit den Gasols, Ibaka und Reyes haben werden.

Tipp: Mazedonien +15,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei 888sport (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010