basketball_ballAm Samstagabend beginnt das Finale der italienischen Basketballliga. Es gab keine großen Überraschungen und so haben sich in das Finale die Mannschaften von Siena und Cantu platziert. Diese beiden Teams haben am Ende des regulären Saisonteils den ersten bzw. den zweite Tabellenplatz eingenommen. Montepaschi Siena wird den Heimvorteil haben und so wird er die ersten beiden Spiele auf dem eigenen Parkett spielen. Beginn: 11.06.2011 – 20:30

Das Team von Siena ist im Halbfinale unerwartet besser als Benetton gewesen und hat mit den maximalen 3:0 das Weiterkommen ausgeschlagen. Die Siege sind sogar ziemlich überzeugend gewesen, 68:56, 94:63 und 79:58. So ist Siena wieder in das große Meisterschafsfinale gekommen. Das Duell zwischen Siena und Cantu scheint auf den ersten Blick nicht so ungewiss, aber wenn man den regulären Saisonteil ansieht sieht es wirklich nicht so aus. Siena hat nämlich in beiden gegenseitigen Duellen triumphiert, aber die Spiele waren sehr ungewiss (75:72 und 73:63). Natürlich ist Siena in den letzten Saisons immer der große Favorit gewesen, nicht nur in Italien sondern auch in Europa und so würden sie gerne die Platzierung ins Final4 der Euroliga mit dem geholten Meistertitel noch einmal bestätigen. Sie sind auf allen Positionen gedeckt und der erholte Bo McCaleb ist weiterhin der führende Spieler des Teams. Er hat die tolle Saison, die er auch bei Partizan hatte, wiederholt und ist schnell zum besten Spieler von Siena aufgestiegen. Dank ihm können sie auch weiterhin ein schnelles Spiel, Express-Transition und eine große Anzahl der Drei-Punkte-Würfe forcieren. Unter dem Korb haben sie die sehr guten Raković und Lavrinović, der auch beim Dreierwurf ziemlich gefährlich ist, wobei Stonerook, Moss, Kaukenas, Jarić und Hairston ebenfalls gefährlich sind. Auf dem Platz des Spielmachers ist neben McCaleb auch der griechische Veteran Zisis, während sich auch Jarić oft der Angriffsorganisation anschließt. Wie wir schon gesagt haben sind sie auf allen Positionen gedeckt, obwohl sie viel mehr den Wurf außerhalb des Freiwurfraums mögen und wenn es sehr gut läuft, dann sind sie sehr schwer aufzuhalten.

Voraussichtliche Aufstellung Siena: McCaleb, Kaukenas, Stonerook, Hairston, Raković{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Cantu und Armani Jeans sind die Kandidaten für das Finale gegen Siena gewesen und in diesem Halbfinale ist die Mannschaft von Cantu besser gewesen, die mit dem Ergebnis 3:1 in der Serie weitergekommen ist. Im ersten Match haben sie einen 62:48-Sieg gefeiert, dann sind sie im zweiten, wieder auf eigenem Parkett mit 70:64 besser gewesen. AJ Mailand hat nicht aufgegeben und hat dann im dritten Spiel mit 14 Punkten Unterschied (70:56) gefeiert, aber im vierten Duell hatte er keine Kraft mehr und wurde mit 62:74 besiegt. Das bedeutete dass sich Cantu in das Finale platziert hat. Das Team von Andree Trinchieri hat keine großen Stars, aber das hat sie nicht davon abgehalten die ganze Saison durch ein sehr gutes Team zu sein und als Lob für all das haben sie den Kampf um den Titel bekommen. Einer der besten Spieler ist sicherlich Nicolas Mazzarino, der auch der beste Schütze des Teams ist. Da ist noch der amerikanische Außenspieler Mike Green, der zweite Teamschütze. Interessant ist es, dass da auch Denis Marconato ist, der aber keine großen Punkte und nicht viel Einsatzzeit verzeichnet, aber er ist da wegen seiner großen Erfahrung. Er und Mazzarano sind schon in den Jahren (1975. geboren) und das könnte ihre letzte Chance sein den Meisterschaftstitel mit Cantu zu gewinnen. Durch die Playoffs hat sich Vladimir Micov bewiesen, ein bewährter Spieler an der zweiten und dritten Position, der es mit seinen 203 cm und 102 Kilo sehr gut auch mit stärkeren Spielern aufnehmen kann. Da sind noch Maarten Leunen und der einmal perspektivste Spieler der Welt Manuchar Markoishvili. Sie sind solide Spieler in Cantu und verdienen es mit ihrer Leistung bei diesem Team zu sein. Einer der wichtigsten Spieler könnte auch Marko Šćekić sein, der im Mai ins Team gekommen ist und seit seiner Ankunft sehr gute Partien abliefert. Er hat sich in einigen Momenten als Joker von der Bank erwiesen.

Voraussichtliche Aufstellung Cantu: Micov, Leunen, Green, Marconato, Mazzarino (Markoishvili)

Es wird interessant sein zu sehen wie das erste Match laufen wird. Wenn das Team von Siena das eigene Spieltempo gleich aufzwingen sollte, wird es im großen Vorsprung sein (fast alle sehen es sowieso als Favoriten), während der Gästen mehr passen würden wenn sie das Spiel etwas verlangsamen und den Außenwurf ihrer Gegner aufhalten könnten. Wir glauben doch das im ersten Spiel Siena zeigen wird „wo der Hammer hängt“ und somit gleich zeigen wird wer der „Boss in Italien“ ist.

Tipp: Siena -11,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,71 bei Bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010