AtlantaHawksIn der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag empfängt die Mannschat der Atlanta Hawks die Pacers in ihrer Philips Arena. Diese Teams spielen in dieser Saison sehr ähnlich. Sie haben sogar eine ähnliche Leistung bis jetzt und das könnte ein ungewisses Match ankündigen. Beginn: 09.02.2012. – 01:30

Die Hawks sind doch momentan in einer kleinen Krise, da sie drei Matches in Folge verloren haben. Miami ist also jetzt auf dem ersten Platz, während sich Orlando, der dritter ist, ihnen gefährlich genährt hat. Nachdem sie vor ein paar Nächten gegen die 76ers mit 87:98 verloren haben, hat sie im letzten Match Phoenix mit 99:90 besiegt. In diesem Spiel ist Smith mit 18 Punkten der führende gewesen, während Johnson einen Punkt weniger getroffen hat. Green hat als Reservespieler in nur 17 Minuten 14 Punkte erzielt, aber der Rest der Bank ist nicht auf diesem Niveau gewesen. Das bezieht sich vor allem auf Stackhouse, McGrady und Radmanovic und auch Hinrich hatte ein schlechtes Match. Auf jeden Fall sieht es so aus als ob es schlechter nicht geht, obwohl sie gegen die Pacers auch eine schwere Aufgabe haben werden, besonders wenn man weiß dass Horford immer noch nicht da ist. Das merkt man bei den Rebounds, denn Pachulia, wie gut er auch immer ist, kann es mit den gegnerischen Centerspielern schwer aufnehmen. Das größte Problem von Atlanta ist dass sie keine Alternative auf der Position fünf haben. Ihre Abwehr ist aber nicht schlecht und sie sind in diesem Segment das siebte Team der Liga. Mit 22,2 Assists sind sie auch auf dem siebten Platz der NBA Liga.

Voraussichtliche Aufstellung Hawks: Teague, Johnson, Williams, Smith, Pachulia Werbung2012

Indiana hat in dieser Saison ein wirklich gutes, junges und gut eingespieltes Team. Bei den Rebounds sind sie die besten in der Liga, denn ihre Spieler springen im Schnitt pro Match 45 Mal, am meisten von allen. Aber im Gegensatz dazu sind sie einer der schlechtesten Tams bei den Assists. Da sind sie gerademal auf der 28. Position in der ganzen Liga. Ähnlich wie Atlanta spielen sie eine sehr gute Abwehr und kassieren ca. 91 Punkte im Schnitt (4. in der Liga). Auf der Bank ist es ein wenig „eng“ da sie keine starken Spieler haben, die qualitätsgemäß die Spieler aus der Startfünf ersetzten würden. Ihr Spiel hängt sehr von den Spielern der Startfünf ab, die von Granger mit 18,2 Punkten angeführt werden. Hibbert ist der beste Rebounder, während Collison der Aufbauspieler ist. Der schon erwähnte Hibbert ist einer der vielleicht unterschätzten Spieler der Liga auf der Centerposition, aber er zeigt mit seinen Spielen definitiv dass er so etwas nicht verdient hat und dass er vielleicht schon einer der bewährtesten großen Spieler der NBA Liga ist (im Schnitt 13,7 Punkte, fast 10 Rebounds und 2 Blocks). Da sind auch Paul George, sowie David West, der langsam seine Form wiedererlangt, als er auch der All-Star Spieler gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers: Collison, George, Granger, West, Hibbert

Beide Teams spielen fest, mit starker Abwehr, was bedeutet dass wir ein Spiel mit etwas weniger Punkten erwarten können.

Tipp: unter 188 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,71 bei bet365 (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010