Tipp NBA: Boston Celtics – Memphis Grizzlies

BostonCelticsBoston Celtics und Memphis Grizzlies werden in dieser Saison nur ein direktes Duell absolvieren und es wurde beschlossen, dass die Celtics die Gastgeber sind, sodass dieses Match im TD Garden gespielt wird. Die Heimmannschaft geht in dieses Duell in einer sehr guten Form, während die Grizzlies nach der Niederlage gegen Oklahoma ihre Miniserie von zwei Siegen beendet haben. Beginn: 05.02.2012 – 18:00

Die Celtics haben in den letzten drei Duellen gesiegt und zwar gegen Cavaliers, Toronto und Knicks, wobei sie gegen Cavaliers mit drei und gegen die Knicks mit 2 Punkten unterschied gesiegt haben. Allerdings ist in der NBA  Liga überhaupt nicht wichtig wie hoch der Punkteunterschied ist, weil nur Siege und Niederlagen gezählt werden, sodass der Unterscheid völlig irrelevant ist. Boston hat bisher 12 Siege und 10 Niederlagen verbucht. Zuhause sind sie ziemlich unsicher obwohl sie acht Siege aus 16 Duellen haben. In letzter Zeit spielen die Celtics aber viel besser und es ist bekannt, dass sie eine ziemlich schlechte Saisoneröffnung hatten. In den letzten zehn Duellen haben sie acht Siege verbucht. Besonders freuen sie sich über die Rückkehr von Rondo, der aufgrund einer Verletzung lange abwesend war. Er findet langsam in die alte Form zurück und bereits gegen die Knicks hat er in 34 Minuten, die er auf dem Parkett verbrachte, 7 Punkte, 7 Assists und 5 Rebounds verbucht. Boston hat in dieser Saison noch kein Team aus der Western Conference (0-4) bezwungen und vielleicht ist dies eine gute Gelegenheit, diese „Tradition“ zu beenden. Sie werden sich auf ihren Drei-Punkte-Wurf verlassen müssen und in diesem Segment ist Ray Allen natürlich der beste. Wir werden sehen, wie Rondo spielen wird, weil er acht Spiele verpasst hat. Derzeit ist er der beste Assistent der Liga. Gerade er war einer der besten Spieler bei den letzten beiden direkten Duellen dieser beiden Teams. Wir sollten noch erwähnen, dass in den beiden letztjährigen Duellen die Gastmannschaft triumphiert hat.

Voraussichtliche Aufstellung Boston: Rondo, Allen, Pierce, Garnett, O’Neal Werbung2012

Die Memphis Grizzlies haben derzeit Verhältnis von 12-11, während dieses Verhältnis in der Ferne 5-8 beträgt. In den letzten zehn Duellen haben sie eine 50%ige Leistung vollbracht. Die Abwesenheit von Randolph, der verletzt ist, ist auf jeden Fall bemerkbar. Rudy Gay spielt weiterhin sehr gut. Er ist der beste Schütze der Mannschaft, aber es sieht so aus, als ob Gasol nicht mehr alleine unter dem Korb spielen kann, weil Randolph sehr viel auf sich übernommen hatte. Gegen die Celtics werden sie es nicht einfach haben, weil sie den Dreier-Wurf des Gegners aufhalten müssen und gleichzeitig dürfen sie O`Neal und Garnett nicht zulassen, das Team unter dem Korb zu „zerstören“. Sie hatten ebenfalls vor, in dieses Duell mit drei Siegen in Folge zu gehen, aber im letzten Spiel haben sie gegen Oklahoma gespielt und eine 94:101-Niederlage kassiert. In diesem Match hatten sie den Seig in der Hand, aber die Thunders haben das letzte Viertel mit 32:17 gewonnen und gerade in diesem Teil hatte Memphis keine Antwort auf die Dreier-Würfe von Oklahoma. Deshalb werden sie die gegnerischen Spieler aus Boston schließen müssen, vor allem Allen und Pierce, denen sie keine offenen Schüsse erlauben dürfen. Während Boston bisher kein Team aus der Western Conference besiegt hat, so spielt Memphis sehr gut gegen die Teams  aus der Eastern Conference. In den letzten vier Duellen haben sie mit dem durchschnittlichen Unterschied von 15,7 Punkten gesiegt und was sehr wichtig ist, haben sie in den letzten beiden Duellen in Boston gesiegt. So wie man sehr gute Partien von Gasol und Gay erwartet, so erwartete man keine besonders gute offensive Leistung von Tony Allen, aber er hat in den letzten drei Duellen 17,3 Punkte im Durchschnitt erzielt. Wir werden sehen, wie er gegen sein ehemaliges Team (2004-2010) spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Memphis: Conley, Allen, Gay, Speights, Gasol

Obwohl Memphis zwei Siege in Folge in Boston verbucht hat, sind wir der Meinung, dass die Celtics diesmal mehr Glück haben wird. Rondo ist zurück und das bedeutet seinem Team sehr viel. Unter dem Korb sind sie ebenfalls stärker und deshalb sind sie die Favoriten in diesem Duell.

Tipp: Boston -5,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010