Tipp NBA: Charlotte Bobcats – Detroit Pistons

CharlotteBobcatsDie Detroit Pistons kommen zu der sicher schlechtesten Mannschaft der Liga in dieser Saison. Charlotte hat halb so viele Siege als der tabellenplatzierte vor ihnen und das hier ist für sie nur noch eine Saison, die man vergessen kann. Das wird das vierte Spiel in dieser Saison gegen Detroit und mal sehen, ob sie auch den ersten Sieg gegen die Pistons holen können. Beginn: 13.04.2012 – 01:00

Wie wir schon sagten, haben die Bobcats eine katastrophale Saison. Das wird, generell gesehen eine der schlechtesten Leistungen aller Teams in der Ligageschichte sein, trotz der verkürzten NBA Saison. Die Bobcats haben momentan nur 7 Siege aus 56 Spielen und befinden sich in einer Serie von 13 Niederlagen in Folge. Sie haben also viele Spiele nicht gewonnen und es wird interessant sein zu sehen, ob dieses Spiel ihnen Glück bringen wird. Zuhause haben sie 4 Siege und 22 Niederlagen (auswärts ist das Verhältnis 3-27), während sie gegen die Teams aus ihrer Konferenz nur 5 Siege aus 41 Spielen haben. Sie sind definitiv das schlechteste Team was die erzielten Punkte im Spiel angeht, während sie in der Abwehr, neben Denver und den Kings das schlechteste Team der Liga sind. Also alles in allem funktioniert fast gar nichts in diesem Team und man fragt sich, wie dieses Team nächste Saison aussehen wird, bzw. ob Fortschritte möglich sind, egal wer kommen wird. Die letzten drei Spiele haben sie mit einem Schnitt von 20,4 Punkten Unterschied verloren, wobei sie beim letzten Spiel gegen die Cavs einen Rückstand von „nur“ 13 Punkten hatten. In diesem Spiel ist Henderson mit 21 Punkten am effizientesten gewesen, während Kemba Walker 20 Punkte erzielt hat. Der Playmaker D.J. Augustin hat 16 Punkte und 11 Assists erzielt. Charlotte hat eigentlich kein richtiges Zusammenspiel und sie werden es gegen die Pistons schwer haben, denn die Pistons haben ein kompaktes Zusammenspiel. Wir sind der Meinung, dass in dieser Saison der Rookie Walker viel mehr Einsatzzeit hätte bekommen sollen. Man sollte aber auch erwähnen, dass die Bobcats auch kein Glück mit den Verletzungen ihrer Spieler hatten, denn Henderson, Maggette und Augustin haben verletzungsbedingt viele Spiele verpasst (jetzt sind sie wieder im Team) und es bedeutet viel, wenn drei von vier besten Spielern abwesend sind.

Voraussichtliche Aufstellung Bobcats: Augustin, Henderson, Brown, Mullens, Biyombo Werbung2012

Die Pistons spielen auch keine lobenswerte Saison, obwohl ihre Leistung viel besser ist als die von Charlotte. Die Pistons haben momentan eine Leistung von 21 Siegen und 36 Niederlagen, davon haben sie auswärts 6 Siege in 30 Spielen geholt. Auswärts sind sie also überhaupt nicht beeindruckend und zuhause gehören sie zu den besseren Mannschaften im Osten. Traditionsgemäß erzielen die Pistons nicht so viele Punkte pro Spiel. In dieser Saison beläuft sich die Zahl auf gerademal 90 Punkte, während ihre Abwehr im Schnitt 95,9 Punkte kassiert. Sie sind in einer Serie von drei Niederlagen, während sie in den letzten zehn Spielen eine hälftige Arbeit geleistet haben. In dieser Saison haben sie dreimal gegen die Bobcats gespielt und haben drei Siege geholt, zwei davon sind zuhause gewesen. Aber vom Spiel zu Spiel ist der Vorsprung kleiner geworden. Im ersten Spiel ist es somit ein Vorsprung von 17 Punkten gewesen, dann im zweiten Spiel 15 Punkte Vorsprung und im dritten Spiel waren es gerademal 3 Punkte Vorsprung und zwar nach der Verlängerung. Jetzt werden beide Teams etwas entspannter spielen, da die Siege nicht mehr so wichtig sind (den Bobcats wird vielleicht viel mehr eine Niederlage passen, um so bessere Aussichten beim NBA Draft zu haben). Was die Aufstellung der Pistons angeht, ist der Stammguard und einer der besten Spieler des Teams, Rodney Stuckey fraglich. Er hat sich im letzten Spiel gegen Orlando verletzt und wahrscheinlich wird in Ben Gordon in der Startfünf vertreten. Die übrigen Spieler sind fit und nach langer Zeit haben die Pistons auch eine starkbesetzte Ersatzbank, wo Bynum, Wallace, Wilkins, Villanueva, Jerebko und andere in jedem Moment startbereit sind.

Voraussichtliche Aufstellung Pistons: Knight, Gordon (Stuckey), Prince, Maxiell, Monroe

Auch wenn die Siege in der Saisonfortsetzung nichts bedeuten, erwarten wir trotzdem, dass die Teams alles geben, um ein positives Ergebnis zu holen. Egal ob Stuckey mitspielt oder nicht, haben die Pistons ein besseres Team, das dem Sieg näher ist. Genauso erwarten wir auch kein punktereiches Spiel, da beide Teams kein interessantes und effizientes Spiel liefern.

Tipp: Sieg Pistons

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,60 bei bwin (alles bis 1,50 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010