Schon der erste Blick auf die Spielform der beiden Klubs verrät uns, welches der beiden Teams hier im klaren Vorteil ist, aber, wie wir schon sehr oft erwähnt haben, in der NBA ist Alles möglich, weil das Spieltempo sehr hoch gehalten wird, sodass die Spieler öfters einfach zu müde sind. Aus genau diesem Grund kann man nie sagen, dass ein Team der 100%-tige Favorit ist. Beginn: 04.01.2011 – 01:00

Charlotte spielt in dieser Saison unter dem Durchschnitt der Liga und in der Southeast Division kämpft das Team mit den Wizards zusammen um den letzten Tabellenplatz. Die momentane Scorebilanz beträgt 11:20. Auch zuhause sind die Bobcats nicht gut, weil sie gerade mal 8 von 16 Heimspielen gewonnen haben. Der letzte Gegner der Bobcats waren die Warriors, genau wie bei Miami, aber Charlotte wurde im Gegensatz zu Miami mit einem 95:96 bezwungen. Der wichtigste Spieler ist Jackson, der im Schnitt 18,3 Punkte erzielt. Außer ihn muss man noch den Rebounder Wallace und den Passgeber Augustin erwähnen. Es wird sicherlich sehr schwer gegen Miami, weil nicht nur ein fantastischer Spieler des Gegners gestoppt werden muss, sondern gleich drei Spieler. Aus diesem Grund muss jeder mehr als 100% bieten und es müssen vor allem die Angriffe von Wade und James unterbunden werden. Eines der Probleme der Bobcats ist ihre Offensive, die nur 92,6 Punkte pro Spiel erzielt. Wenn die Spielform ähnlich bleibt, dann werden die Bobcats auf keinem Fall die Leistung des Vorjahres wiederholen können, als sie 44 Siege eingefahren haben. In dieser Saison geht die Tendenz eher Richtung 35 Siege oder weniger.

Voraussichtliche Aufstellung Bobcats: Augustin, Jackson, Wallace, Diaw, Mohammed{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Heats zeigen uns die ganze Zeit, dass sie zu Recht zu den Topfavoriten auf den Meistertitel gezählt werden. Aufgrund des Teamumbaus dauerte es ein wenig bis die gewünschten Ergebnisse kamen, weil sie noch nicht eingespielt waren. Jetzt wird das Team vom Trio James-Wade-Bosh getragen und das Trio erzielt auch die meisten Punkte der Heats. Momentan ist Miami der Primus in seiner Division mit 26 Siegen und 9 Niederlagen. Der letzte Saisonsieg gegen die Warriors war sehr wichtig, weil das Team aus Florida zeitweise mit 20 Punkten hinten lag, aber die Partie am Ende doch zu seinem Gunsten umdrehte. Die Wiederauferstehung gegen die Warriors zeigte uns, dass sie mittlerweile auch große Moral und Charakterstärke besitzen. Das Trio JWB erzielte 70 der 114 erzielten Punkte und am meisten ragte LeBron James heraus, der 25 Punkte, 10 Rebounds und 7 Assists für sich verbuchen konnte. Manchmal kann man sich zu Recht die Frage stellen, ob das Offensivtrio der Heats überhaupt Mitspieler braucht, weil alle Angriffe über einen der drei Spieler ablaufen. Diese Abhängigkeit vom JWB-Trio fällt im Moment nicht auf, weil die Ergebnisse stimmen, aber es wird spannend zu sehen, wenn sich einer der drei Spieler verletzen sollte, wie sie damit klarkommen werden. Und am Rande noch eine interessante Tatsache, die man vielleicht auch ohne die Statistik sehen kann und zwar Miami ist eines der schlechtesten Teams bei den Assists, was jedoch damit zu tun hat, dass sie das klassische „One-to-One“ Spiel präferieren.

Voraussichtliche Aufstellung Heat: Arroyo, Wade, James, Bosh, Ilgauskas

Wenn man all die Fakten aus unserer Analyse zusammenzählt, dann wird schon klar, dass Miami hier zu Recht der klare Favorit ist. Es ist nur die Frage offen, wie hoch die Heats gewinnen werden. Der Gastgeber aus Charlotte wird auf jeden Fall früher oder später einbrechen, weil die Bobcats keine Gegenmittel gegen die ständigen Angriffe der Heats haben werden.

Tipp: Miami -8,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!